Thema: Treffen

Forum: Mentalarbeit

Autor: GeorgeTheMerlin


GeorgeTheMerlin - 26/8/2006 um 21:08

Halloo effx

Was läuft bei dir so praktisch???

Wir wollten uns ja irgendwann :D mal treffen um ein Seminar für praktisce Musterarbeit auszuarbeiten.

grüssli merlYnn

effx - 27/8/2006 um 17:26

Jooo Grüß Dich!

So ganz praktisch fliege ich Dienstag nach Hamburg und mach mit den Leuten auf dem Event Horizon bischen was Mentaltraining. Ansonsten steht das Semester NLP kurz vor Abschluss und arbeitet sich so durch mich durch. Im Umfeld werden die Leutz immer Neugieriger und so kommen die ersten helfenden Gespräche und Übungen an den Mann/Frau. Erfolgreich...

Sehen wir uns denn Mitte September in der Landscheide?

Snowwulf - 23/1/2009 um 21:42

Nun, da ihr euch sicherlich kennt, und auch schon real getroffen habt.... Ich hätte einen vorschlag... ich würde gerne ein Treffen mit Euch versuchen..

Und zwar ein Traumreise-Treffen. Wenn es Euch interessiert, und ich es darf, würde ich gerne mit euch dieses mal durchführen....

Es ist kein großes Ritual von nöten oder sonst etwas.. ich bräuchte nur einen kleinen Gegenstand oder ein Foto von Euch, damit ich den Pfad der Träume zu Euch finde.. und dann würde ich gerne versuchen mit Eurer Hilfe Kontakt zu bekommen...

Würde mich freuen, wenn jemand an dem Experiment teilnehmen möchte...

*gruss*

der Snowwulf

Silva - 27/1/2009 um 11:36

ich würde auch mitmachen wollen

Etna - 27/1/2009 um 17:52

komm doch mal vorbei Snowwulf, sehen uns sonst so selten ;-) Gib mir doch einfach bescheid wann :-)

Tyrann   - 27/1/2009 um 18:03

Ist das nur an GeorgeTheMerlin und effx gerichtet, Snowwolf?


Ich würde sowas sehr, sehr gerne machen! Ich arbeite zur Zeit auch mit meinen Träumen (Traumerinnerung, Deutung, Induktionstechniken, Luzides Träumen), wobei z.B. Luzides Träumen nicht sehr gut klappt. Ich würde mich aber freuen, wenn wir sowas zusammen machen würden. Foto wäre auch kein Problem, aber ich weiß ja nicht, ob du Lust hast!


Tyrann

Snowwulf - 28/1/2009 um 09:01

Hey.. das ist ja super... total klasse.. na, wenn so viele Lust haben, dann würde ich das ja gerne mal mit einer Gruppe ausprobieren...

Freut mich ja total... ich werd die nächsten Tage mal was reinstellen.... Ne kleine Vorbereitung, damit alle dran teilnehmen können.

Tyrann   - 28/1/2009 um 19:46

Also ich bin 100% dabei! Habe auch diese Alchemiearbeit angefangen, will das aber noch ein paar mal machen, bevor ich was dazu schreibe.

Bei dem Treffen weiß ich nicht, ob ich so gut in Trance kommen kann, von daher wäre ein Traumbesuch im luziden Traum oder so ganz gut.

Snowwulf - 2/2/2009 um 09:46

Hallo Ihr lieben,

von einigen habe ich schon ein Foto per Mail erhalten. Ich würde gerne Heute damit anfangen.

Für das Treffen ist es nur wichtig, dass Ihr heute Abend bitte keinen Alkohol trinkt, damit der Schleier in den Traum nicht zu dicht ist. Ich werde versuchen gegen Mitternacht in den Traum zu blicken, und Euch einen Hinweis zu hinterlassen, damit Ihr Euch daran erinnern könnt. Also wäre es gut, wenn ihr mindestens zwei Stunden früher ins Bett geht, damit ihr auch in die jeweilige Traumphase eintreten könnt.

Falls ihr am Morgen etwas benebelt seid, oder das Gefühl habt euer Kopf ist total wuselig, keine Sorge, dass fällt nach einer heissen Dusche ab. Manchmal stört es den Energiefluss. Deshalb wäre es auch besonders nett von Euch, wenn Ihr ggf. Abwehrmechnismen, die Ihr hergerichtet hab, aus dem Schlafzimmer raus nehmt. (Traumfänger sind kein Problem, aber z.B. Schutzrunen am Bett machen einen Besuch hinderlich).

Ich freu mich drauf.

Es wird nur ein kurzer Besuch. Aber ich bin mal gespannt, ob alles so klappt. Dann könnte man ggf. nämlich die Tage ein Gruppentreffen ausprobieren.

*gruss*

der Snowwulf

Etna - 3/2/2009 um 18:03

Hallo Wölfchen,

so, da melde ich mich mal kurz zu meinem Erlebnis: Ich konnte nicht einschlafen und bin erst zu der von dir genannten Stunde endlich in den Schlafzustand übergegangen. Habe selbst nichts mitbekommen, aber im alpha-Zustand noch mit bekommen, wie mein Geier kurz gefaucht hat. Ich kann aber nicht sagen warum und habe das auch nur am Rande mitbekommen. Es ist aber durchaus denkbar, dass dieser etwas mitbekommen hat, ich selbst kann mich an nichts erinnern :( . Und mein Augenring-Operator am Morgen ist eher auf zu wenig Schlaf zurückzuführen gewesen :puzz:

Snowwulf - 4/2/2009 um 09:47

Hallo Ihr lieben,

hier nun mal mein Ergebnisbericht zu Euch und den Erlebnissen in der Nacht.

Nach etwas längerer Vorbereitung legte ich mich ins Bett, und versucht mich in den Schlaf zu bringen. Mein Wolf an meiner Seite betrat ich den ersten Pfad. Vielleicht um es zu verdeutlichen, es sieht aus wie ein schwarzer Raum, mit silbernen Fäden, die ins nichts führen. Diese Fäden werden, sobald man sich auf sie konzentrieren immer größer, und verändern sich, kommen auf mich zu, und werden zu einem Weg, auf den ich steigen kann, um zu jemanden zu gelangen.

Mein erster Pfad wurde also mir eröffnet.

@ Etna: Ich stehe vor einer Tür. Efeu rankt um sie herum. Ein großes Zeichen prankt an ihr, und ich läute eine Glocke die an der linken Seite hängt. Eine alte Glocke mit einer Kordel zum ziehen. Aber niemand öffnet. Ich höre nur dass jemand pfeifft. Und Ich denke mir, dass ich es noch einmal versuche, wenn jemand zu hause ist.

Also reise ich weiter auf einen anderen Pfad.

@ Tyrann: wie ich dir schon per PM geschrieben habe, war es schwer, zu dir durch zu dringen. Es war sehr nebelig und durch den Schirm sah ich eine Wüste mit gelb-weißem Sand und einem roten Himmel. Dadurch, dass ich nicht durch den Nebel treten konnte, liess ich es sein, mich dir weiter zu nähern.

Ich drehe mich um, aber leider ist auch der Rückweg im Nebel. Also lasse ich mich von meinem Wolf leiten, und versuche auf einen anderen Pfad zu gelangen. Das ist nicht gerade einfach, denn irgendwas verwischt den Weg.

Nach etwas suchen finde ich aber einen Faden, und ziehe weiter.

@ Silva: Alsbald stehe ich auf einer großen Wiese. Eine Frau in einem hellen Gewand steht vor mir. Mit Blonden schulterlangen Haaren, und begrüßt mich. Sie lächelt mir zu und sagt, es sei ein Ort der Ruhe. Sie steht in Mitten eines Kreises aus Pilzen und Blumen. Ein Hexenkreis der enorme Macht aussendet. Als kleine Geste hinterlasse ich einen Stein. Die Frau verneigt sich und lächelt. Daraufhin verschwindet Sie in einem Nebel aus Silber-Licht. Ich drehe mich um, und gehe wieder zurück.

@ Anonym: Da du hier nicht offen gepostet hast, dass ich dich besuchen durfte, ich aber dennoch den Erfahrungsbericht öffentlich posten möchte, habe ich dich mal Anonym rein geschrieben.

Ich stehe vor einer Stadt. Viele hohe Wolkenkratzer. Etwas fliegt durch die Schluchten. Ich höre den Wind rauschen. Da schreit etwas, und setzte sich mit scheppern an eine Häuserfront. Es ist ein Drache. Etwa so groß wie ein Mensch. Mit silbernen Flügeln und langen Fangzähnen. Er schaut mich an, und raunt, dass dieser Ort noch nicht zugänglich sei. Aber er freut sich auf ein wiedersehen. Erst müsse die Stadt gebaut werden, damit sie besuchbar sei.

So ihr lieben,

ich bin gespannt, was die nächsten Male passiert. Und auf Eure Reaktionen.

Best Grüße

Euer Snowwulf

Snowwulf - 6/2/2009 um 14:19

Meine Erfahrungen beim zweiten Anlauf mit Tyrann:

Ich stehe auf einer Wiese. Es ist ein botanischer Garten, mit vielen Wegen. Fein säuberlich angelegten Beeten und einem Wasserlauf. Menschen flanieren über diese Wege, und schauen mich betroffen an, da ich mitten auf der Wiese stehe, und nicht auf einem der vielen Wege.

Schnell gehe ich zurück auf den Pfad.

Jemand spricht mich an, und zeigt mir ein Schild, dass das betreten der Grünflächen verboten sei. Ich bedanke mich, und entschuldige mich für mein ungebührliches Verhalten. Daraufhin gehe ich durch den Garten, und lasse die Düfte der Blumen auf mich wirken. Alles sieht so sauber und akkurat aus. Aber irgend etwas passt nicht in dieses Bild. Es scheint alles zu hergerichtet.

Plötzlich ändert sich die Umgebung, und ich stehe in einer Art Schule oder Universität mit einer großen Treppe. Lauter junge Menschen rennen an mir vorbei, und schreien laut, dass die Prüfung anstehen würde. Ich habe das Gefühl, ich hätte mich nicht gut genug vorbereitet, und ich müsse unbedingt noch etwas lernen, bzw. dass ich anfange zu zweifeln, ob ich hier wirlkich richtig bin, und ich nicht damals (was auch immer das bedeutetn mag) mich hätte anderes entscheiden sollen.

Dann lasse ich mich von dem Strohm der Menschen mitziehen, und setze mich in einen Saal hin. hinter ein Pult in eine Reihe mit vielen anderen. Vor mir liegt ein Zettel, und ich soll die Fragen beantworten.

Da dreht sich das Bild wieder, und ich bin in einem Keller. Ich kann nur aus dem Fenster schauen, und versuche es zu öffnen. Es ist kalt und stickig hier drin. Und dunkel. Das einzige Licht scheint durch dieses kleine Fenster. Ich greife nach dem öffner, und vor dem Fenster sehe ich den Park. Ich rufe hinaus, und ein Mann beugt sich zu mir runter, und meint, er dürfe mir nicht helfen. Ich müsse drin bleiben, und lernen.

Da wird es mir zu bund, und ich löse die Bindung zu dem Traum-Ich auf.

Ich bin wach im Bett, und hab Kopfweh.. Also eine äusserst interessante Erfahrung. Vielleicht kannst du damit etwas anfangen Tyrann.

*gruss*

Tyrann   - 11/2/2009 um 20:00

So, ich habe gedacht, es ist unfreundlich, wenn ich jetzt mit meiner Antwort noch länger warte. Ich wollte das Ganze aber erst einmal auf mich wirken lassen. Ich habe an keinen der beiden Versuche Erinnerungen, das vorweg.

Das alles sagt mir ziemlich viel, zumindest der letzte Anlauf, ich willm hier aber keine Interpretation oder so angeben, weil mir das ein bischen zu privat ist.


Dankeschön, Snowwolf für dein Bemühen und deine Geduld :)

Snowwulf - 12/2/2009 um 21:19

Hmm... das ist schade, dass du nichts gemekrt hast..

wenn ich darf, würde ich es gerne noch einmal versuchen, und dir etwas hinerlassen.. ausserdem versuche ich dich bis kurz vor dem Aufwachen im Traum zu halten.. Wenn du das ausprobieren möchtest... ist für mich auch etwas neues..

Ausserdem würde ich gerne noch mal bei Etna vorbei schauen..

*freu*

LadyLuna - 12/2/2009 um 21:33


Zitat von Snowwulf, am 4/2/2009 um 09:47
...

@ Anonym: Da du hier nicht offen gepostet hast, dass ich dich besuchen durfte, ich aber dennoch den Erfahrungsbericht öffentlich posten möchte, habe ich dich mal Anonym rein geschrieben.

Ich stehe vor einer Stadt. Viele hohe Wolkenkratzer. Etwas fliegt durch die Schluchten. Ich höre den Wind rauschen. Da schreit etwas, und setzte sich mit scheppern an eine Häuserfront. Es ist ein Drache. Etwa so groß wie ein Mensch. Mit silbernen Flügeln und langen Fangzähnen. Er schaut mich an, und raunt, dass dieser Ort noch nicht zugänglich sei. Aber er freut sich auf ein wiedersehen. Erst müsse die Stadt gebaut werden, damit sie besuchbar sei.

So ihr lieben,

ich bin gespannt, was die nächsten Male passiert. Und auf Eure Reaktionen.

Best Grüße

Euer Snowwulf



Hallo Snowwulf

Dann werde ich mich mal als Anonyme outen. ;)

Was du geschrieben hast, hat mich zuerst ziemlich überrascht.
Dachte nicht, dass das Beschützen so in die Tiefe geht.
Habe mit dem "Drachen" schon "gesprochen".
Was ich vereinbart habe, wirst du hoffentlich bei deinem nächsten Besuch feststellen können.

Liebe Grüße ~* Luna *~

Tyrann   - 14/2/2009 um 10:26

Hallo Snowwolf, ich würde es auch gern nochmal ausprobieren, sag einfach wann und wie und alles geht klar! :)


Tyrann

mono5 - 30/11/2009 um 18:09

hi würde auch gern mal bei sowas mitmachen!

ich wollte mal fragen ob du auch 2 wesen,die ich beschworen habe besuchen kannst?

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://hexen-kult.de

URL dieser Webseite:
https://hexen-kult.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=23&tid=307