Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6929
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 27

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2  3 »     print
Autor: Betreff: Fragen zur Necromantie
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 10/2/2011 um 20:48  
Hallo leute, ich habe mitbekommen das ihr viele Fragen zur Necromantie habt. Ihr könnt hier mich alles über diese Kunst Fragen. Ich werde versuchen alle Fragen die ihr stellt zu beantworten.

Freue mich auf viele Fragen und gute Diskusionen mit euch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 11/2/2011 um 22:01  
Es gab da mal ne rießige Disskosion zur wiedererweckung. da hast du auch angesprochen das es bei der Nekromantie nicht nur um Tote erwecken und Leben verlängern sondern darum das man das Leben mit dem Tot vereint. :puzz: Wie meintest du das?
Antwort 1
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 12/2/2011 um 10:08  
Hallo,
ich wüsste zuallererst einmal gerne was du, bzw. was man generell unter Nekromantie versteht? Du wirst ja kaum auf den Friedhof gehen und Leichen ausbuddeln...
Also welche Art magische Arbeit verstehst du darunter?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/2/2011 um 23:07  
Du wirst ja kaum auf den Friedhof gehen und Leichen ausbuddeln...

Das mache ich natürlich nicht.

Necromantie ist für mich einfach das mann diese Brücke schlagen kann zwischen Leben und Tod.
An sich hat es viel mit Beschwörungen und Bannungen zu tun.

Leben mit dem Tot vereint

Necromanten versuchen schon lange eine Brücke zu schlagen zwischen dem Leben und den Tod. Sie versuchen den Tod auszutrickden oder ihn zu benutzen um ihre Ziele zu erreichen und natürlich nutzen wir das wissen und die macht der verstobenden oder nur ihre Leiber um unsere Ziele zu erreichen.
Aber es wird auch die Umwelt benutzt und verändert. Jenachdem welchen weg der Necromantie man geht.
Auch bei uns gibt es gute und böse Necromanten. Für viele sind wir alle böse das Stimmt aber meistens nicht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Zelator
Zelator


Beiträge: 88
Registriert: 2/12/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2011 um 00:56  
...das wissen und die macht der verstobenden oder nur ihre Leiber...

Also doch Leichen?
Wenn du die nicht ausbuddelst, woher bekommst du die dann?
Arbeitest du in einem Beerdigungsunternehmen oder in der Pathologie oder so?


____________________
Jeder Gedanke hat die Tendenz sich zu verwirklichen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Adeptus Minor
Adeptus Minor

greebo
Beiträge: 188
Registriert: 12/1/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2011 um 01:24  
mit was für einem seelenkonzept arbeitest du?
und wie genau kann ich mir so eine kommunikation mit den toten vorstellen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2011 um 02:01  
Wie war das mit dem Nekromanten und dem Valentinstag? Irgendwas mit einer Schaufel, einer Wanne warmes Wasser und einem Friedhof in der Nähe, aber ich kriegs nicht mehr zusammen. ;)

Aber Spaß bei Seite, vielleicht wäre es für die Anwesenden einfacher zu verstehen was Du meinst, wenn Du ihnen das mit der Brücke schlagen umreißen würdest.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2011 um 09:01  
Also doch Leichen?
Wenn du die nicht ausbuddelst, woher bekommst du die dann?


Das Wiederbeleben von Toten ist nur ein teil der Necromantie ich persönlich arbeite nicht mit solchen Praktiken und ich arbeite auch nicht im Beruf mit Leichen.

mit was für einem seelenkonzept arbeitest du?

Eine abwandlung der Nordischen Anschauung der Seele und dem Vortleben der Seele in Heels Totenreich oder der Einkehr zu den Göttern. müsste ich dann Später noch einmal darauf zurück kommen.

wie genau kann ich mir so eine kommunikation mit den toten vorstellen?

Es gibt zwei wege um mit den Toten zureden.

1. Es wird ein Ritual durch geführt. Danach schläft der Necromant und ihm Traum erscheint der Tote und beantwortet die gestellte Frage.

2. Der Tote wird direkt bei einem Ritual beschworen und in einem Bannkreis gefangen gehalten. Dort wird er solange Fest gehalten bis alle Fragen beantwortet sind.( manche Necromanten Foltern auch die Geister bis sie antworten). In diesem Zustand kann ein Necromant den Geist auch in einen Gegenstand Bannen um ihn längere Zeit als Orakel zu nutzen. Danach muss er wieder entlassen werden.

Ihr müsst euch die Brücke als weg in die Unterwelt vorstellen. Sie ist für uns die Verbindung mit den Toten sozusagen der Eingang zum Hades oder zu Hels Totenreich. Früher war das einfachert weil die Menschen ein anderes verhältnis zum Tot hatten. In vielen Myhten sind die Großen Helden in die Unterwelt gereist und haben Seelen wieder Befreit. Doch durch die neuen Religionen wurden diese Pfade zerstört und unser wissen ging verloren. In der Antike waren Necromanten angesehende Priester heute sind wir nur noch die Bösen.

Ich müsste euch die Alten Geschichten erzählen damit ihr alles versteht. Denn auch wir haben unsere Legenden vom ersten Neromanten der den Tot besiegte.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/2/2011 um 15:49  
Gibt es da irgendwelche Bücher oder Quellen die man nutzen kann oder die du empfehlen könntest wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzen möchte? Denn ganz ehrlich, ein bisschen kryptisches Gerede von Ritualen etc. ist irgendwie nicht sehr aufschlussreich.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 15/2/2011 um 09:41  
Ich empfehle zum anfang büche über die alten Ägypter und ihre Totenkulte Nordische Götter Myhten und sagen und Myhten und Götter in Griechenland dort liegen die Wurzeln der Necromantie da habe ich auch einiges gefunden
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 15/2/2011 um 14:40  
http://www.amazon.de/Nekromantie-antike-Wissen-Totenbeschw% C3%B6rung-durch/dp/3939459232/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1297777142&sr=8-1< br />
Das Buch ist bestimmt gut. Die Edition roter Drache bringt eigentlich nur gute Bücher raus. Wenn es jemand gelesen hat und es gut findet kann er ja ma Bescheid sagen, dann hole ich es mir vielleicht auch.
Antwort 10
Zelator
Zelator


Beiträge: 88
Registriert: 2/12/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 15/2/2011 um 14:45  
thehehe - du empfielst ein Buch in der Hoffnung das jemand es dann kauft und für dich rezensiert bevor du selbst Geld dafür locker machst?
:D


____________________
Jeder Gedanke hat die Tendenz sich zu verwirklichen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 15/2/2011 um 19:15  
Klar, why not? Man möchte doch vorher wissen was genau in einem Buch steht oder kaufst du gerne die Katze im Sack? Ich hab zwar keine Bedenken, dass das Buch ja so grottenschlecht ist, weil es eben von einem namenhaften Verlag kommt und nicht gerade von Bohmeier, der ja jeden Kack veröffentlicht. Heißt natürlich nicht, dass wenn es einem anderen gefällt, es auch mir gefällt.
Antwort 12
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 15/2/2011 um 21:32  
Ok dann hab ich auch mal ne Frage,

ich kann eine Technik bei der ich Energie aus allem möglichen um mich herum(Pflanzen, Tiere, Menschen) ziehen kann, wenn ich das mache fühle ich mich als würde ich überlaufen vor Leben, als hätte ich von allem was ich brauche mehr als genug, ich muss dann sogar ganz tief ausatmen und habe mehrere Minuten lang nicht das Bedürfnis wieder einatmen zu müssen, so als würde ich von etwas anderem zehren was ich dann wohl auch mache.

Meine Frage ist jetzt nur, ist das Necromantie? Denn ich weis nicht in welchen Bereich der Magie ich das einordnen soll?


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 15/2/2011 um 22:16  
Das würde ich eher in den Bereich "Vampirische Magie" legen.
Antwort 14
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2011 um 08:53  
Ja mann kann es als Necromantie bezeichnen. so etwas lernt mann auch als Necromant ab einer gewissen Stufe. Hat noch lemand solche fähigkeiten und wo hast du das gelernt?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Philosophus
Philosophus

Cluricauns
Beiträge: 113
Registriert: 5/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2011 um 10:12  
Sollte mich mal einer, wenn ich in Walhall hock, beschwören, um mich mit Fragen zumüllen, dem werd ich was husten. Lasst doch mal die Toten in Ruhe. :mad:


____________________
Wo andere ins *Fettnäpfchen* treten, versenk ich Öltanker und zwar mit vollster Wonne...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Zelator
Zelator


Beiträge: 88
Registriert: 2/12/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2011 um 14:50  
@Hakai
Naja, ich würd fragen ob jemand das Buch schon kennt und nicht sagen: das is bestimmt toll, los kauft das und sagt mir dann ob's wirklich toll is.
:D

@Cluricauns
Hast du vor im Kampf zu sterben oder wie willste nach Walhall kommen?
Was ist so schlimm daran Fragen zu beantworten? Wenn dich jetzt einer was fragt antwortest du doch auch, warum sollte das anders oder lästiger sin wenn man tot ist?


____________________
Jeder Gedanke hat die Tendenz sich zu verwirklichen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Adeptus Minor
Adeptus Minor

greebo
Beiträge: 188
Registriert: 12/1/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2011 um 16:04  
wie wird der tod in deiner tradition gesehen. wird er personifiziert, gibt es eine art totengott, oder ist er einfach etwas das da ist, vielleicht etwas abstraktes. oder aber etwas ganz anderes?


Zitat von Erbe der Necromanten, am 14/2/2011 um 09:01

1. Es wird ein Ritual durch geführt. Danach schläft der Necromant und ihm Traum erscheint der Tote und beantwortet die gestellte Frage.

2. Der Tote wird direkt bei einem Ritual beschworen und in einem Bannkreis gefangen gehalten.

könntest du vielleicht ein ritual hier näger beschreiben?

wenn nun der beschworene im bannkreis gefangen gehalten wird, macht er das sicher nicht freiwillig. welche gefahren kann das in sich bergen, bzw könnte man dann später von dem toten heimgesucht werden?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Adeptus Major
Adeptus Major


Beiträge: 219
Registriert: 27/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2011 um 18:00  
Ich habe diese Technik nicht absichtlich gelernt, ich konnte etwas in einem Käfer sehen, ein schwaches Leuchten und mir fiel auf das ich das auch im Gras, den Bäumen und auch in mir sehen konnte, es war einfach überall!

Und dann habe ich nur ein ganz klein wenig von allem um mich herum genommen dem Käfer dem Rasen den Bäumen und anderen Insekte und Vögeln und dann schien ich überzulaufen, anders kann ich es nicht ausdrücken, wie ein Glas das überläuft, ich hatte keinen Hunger und keinen Durst mehr ich atmete vollkommen aus bis meine Lunge leer war aber musste nicht mehr einatmen.
Wenn du diese Technik kennst weist du ja selbst wie unbeschreiblich dieses Gefühl ist :)


Zitat von Erbe der Necromanten, am 16/2/2011 um 08:53
so etwas lernt mann auch als Necromant ab einer gewissen Stufe.


Stufe? Wieviele Stufen gibt es denn und auf welcher lernt man das?


Lieben Gruß Alichino
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2011 um 12:07  
wie wird der tod in deiner tradition gesehen

Der Tod ist für mich nur ein Begleiter in die Unterwelt jemand der dir Hilft damit der Übergang leichterfelt.
Es gibt bei uns ansich keine Götter es wurden eher die Alten Götter auf Grund der neuen Religionen und Weltanschauungen für uns zu Wächter (Totenwächter) somit hat jeder Bereich der Welt für uns seinen eigennen Totenwächter das macht das Beschwören einfacher (wegen dem Ritual)

Wenn der Tote im Bannkreis gefangen gehalten wird ist das ein Schutzt für uns wenn der Geist den Kreis durchbrechen würde oder er nicht wieder richtig nach dem Ritual verabschiedet wird kann es zu heimsuchungen kommen. Es gab auch schon Necromanten die ihr Leben verloren haben weil sie zu mächtige Geister oder mehrere Beschworen haben.


Ich kann euch den Ablauf eines einfachen Ritualsschildern aber genaueres gebe ich nur ungern Preis.

Als erstes muss mann einen Ort finden an dem eine Verbindung in die Unterwelt besteht, das sind meist Orte an denen Große Schlachten statt fanden oder Alte Burgen usw.

Danach muss sich der Necromant reinigen Körperlich und Spirituel durch eine Waschung und eine Meditation damit sein Geist befreit ist und alle störenden gedanken fort sind.

Danach wird ein Feuer entzündet und der Totenwächter über Gebete und Formeln angerufen um die Pforte zu öffnen danach wird ein Opfer als Besänftigung und dank dargebracht.

Danch wird der Geist angerufen ebenfalls über Formeln und Gebete und die Frage gestellt. danach wird das Feuer mit einem Trank Opfer für den Geist gelöscht. Der Necromant verbleibt bis zum nächsten Tag ander Ritualstelle. Mann kann entweder die Nacht über Meditieren oder auch Schlafen der Geist wird wenn alles geklappt hat dem Necromanten im Traum oder in einer Vision erscheinen und seine Frage Beantworten.

Und das ist eines der Einfachsten Rituale der Necromanten.



Es gibt mehrer Stufen in der Ausbildung eines Necromanten ich hab das ein Bisschen falsch Formuliert es gibt nur in der Ausbildung Stufen. Es sind 7 Stufen. Auf Stufe 5 erlernt mann das.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2011 um 08:06  
ich hab da noch ne frage: würde man sterben wenn man den Tod Evo bzw. invoziert.
Antwort 21
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2011 um 09:25  

Zitat von skulblaka, am 24/2/2011 um 08:06
ich hab da noch ne frage: würde man sterben wenn man den Tod Evo bzw. invoziert.


Nur, wenn man den Hang dazu hat, schamlos zu übertreiben.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Studius
Studius


Beiträge: 21
Registriert: 29/1/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2011 um 11:13  
Da ich den Tod noch nie beschworen habe kann ich leider darüber keine auskunft geben. ich würde aber strickt davon abraten es zu versuchen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2011 um 12:43  
da frau tod immer anwesend ist, ist eine beschwörung doch einziemlich viel aufwand. einfacher ist es, das innere auge aufzumachen. hilfreich ist es hierbei auf die linke seite zu sehen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2  3 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,071 Sekunden - 57 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0403 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen