Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6939
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 46

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Hellsichtigkeit & Wahrnehmung
Gast

Gast
smilies/exclamation.gif erstellt am: 12/12/2009 um 12:45  
Hallo,

mich erreichte kürzlich folgende PN:

Zitat:
Hallo Malig,

ich sehe gerade, dass du online bist. Welche Übungen hast du gemacht, um astral sehen zu können (wenn du das kannst) oder Energien fühlen zu können. Also nicht, wie man das machen kann, sondern wie du das gemacht hast. Das würde mich wirklich interssieren.



Da ich der Meinung bin, dass dies ein Thema ist, was womöglich mehrere Leute hier interessieren könnte, mache ich dieses Topic dazu auf.

Grundsätzlich ist es nützlich für Wahrnehmungsfähigkeiten sogenannte "weiche Techniken" zu benutzen, wie Meditation oder Dinge wie Tai Chi etc.

Basis dessen ist es, dass das dritte Auge mit Kraft (um Fehlinterpretationen zu vermeiden ersetze ich Energie durch Kraft) versorgt wird. Denn es gibt in unserem Körper kein Teil, dass ohne diese Kraft funktioniert. Benutzen wir einfach das Modell und nennen diese Kraft Chi.
Hierbei gibt es für den Magier besondere drei Zentren im Körper die er für effektive magische Arbeit benötigt. Es ist das obere Tan Tien, das Mittlere und das Untere.
Das Untere und Obere sind für die meisten von besonderer Bedeutung, da der Geist oder die geistigen Fähigkeiten in diesem sitzen, es befindet sich zwischen den Augenbrauen, das sog. dritte Auge. Das untere Tan Tien befindet sich etwa drei Fingerbreit unter dem Bauchnabel und etwa zwei Fingerbreit nach innen, in ihm sitzt das Leben und die Lebenskraft.

Da es sich hier um Wahrnehmungstraining handelt, wollen wir uns hauptsächlich mit dem dritten Auge befassen. Wie ich bereits sagte, ist es nötig, dieses mit Kraft/Chi zu versorgen, damit es vernünftig arbeiten kann bzw. seinen Dienst erst aufnimmt.
Dies kann bspw. durch Meditationen erreicht werden, dazu können wir uns einige Möglichkeiten ansehen.

Atemtechniken: Das dritte Auge kann durch den Atem aufgeladen werden (denn Chi befindet sich auch in der Luft, daher auch häufig die Erklärungen das Geist auch Atem, Luft, Lebenskraft etc. bedeutet bzw. diese Worte einen gemeinsamen Ursprung haben.
Die einfachste Methode wäre es sich geistig auf das dritte Auge zu fixieren und möglichst entspannt zu atmen, bis man es ohne Anstrengung zum Vollatem schafft. Bei Meditationen wird selten gesagt, was mit den Augen in dieser Zeit zu tun ist. Diese sollten geschlossen sein und trotzdem "sehen". Man sieht einfach in die Schwärze, die entsteht wenn man die Augen schließt. Eventuell müssen einige das erst üben. Dadurch kann später etwas entstehen was ich "inner sight" nenne, wenn der Geist klar auf ein Ziel gerichtet ist und die Augen entspannt nach vorne blicken, können später innere Organe im Körper gesehen oder nach außen projeziert werden um bspw. untersucht zu werden. Auch solche Dinge wie das dritte Auge können auf ihre Ladungsstärke überprüft werden um den eigenen Fortschritt nachzuprüfen. Dies ist eine alte Heilungstechnik aus dem taoistischen Bereich in dem die Weisen durch derlei Techniken Diagnosen stellen konnten, denn durch diesen Blick, konnten sie später auch durch andere Personen "hindurchsehen", je nach Entwicklungsstufe bis in die Knochen.

Weiters wäre es möglich, hierzu ein Mantra zu benutzen, was ja nichts anderes ist als ein Schlüssel zu einer bestimmten Kraft. Es muss hier allerdings genau darauf geachtet werden, dass zum einen das Mantra nicht zu agressiv ist und zum anderen die Kraftform auch irgendwie unserem Ziel dienlich ist.
Gute Erfahrungen machte ich hierbei mit den Mantren:
OM SHARAVANA-BAVAYA NAMAHA
und
OM NAMAH SHIVAYA / OM NAMO SHIVAYA

Dieses Mantra wird dann einfach zusätzlich zur Meditation geistig wiederholt. Diese Methode war meine, ich habe hierzu jeden Abend eine Shiva-Puja (zwecks seinem dritten Auge) gemacht, die ca. eine Stunde dauerte, hierbei wurde letzteres Mantra von mir gechantet (in steigender Geschwindigkeit). Irgendwann nach einigen Monaten bekam ich dann erst regelrechte Hellsichtigkeits-Flashs, einher damit kam Hellhörigkeit (sich also auch mit Wesen verständigen zu können um auch hören zu können was sie sagen, denn häufig wird die Kommunikation von Magier und Wesen eher mit Händen und Füßen durchgeführt). Als ich das dann jedoch weitermachte, bekam ich das irgendwann unter Kontrolle, es war ein wenig so als hätte man auf einmal ein neues Körperteil, das man erst kontrollieren lernen muss. (dies eigentlich zur hauptsächlichen Beantwortung der PN-Frage, wie ich es denn gemacht hätte).

Noch eine andere Auflademöglichkeit bieten Sexualkräfte. Es kann sinnvoll sein während der Meditation den PC-Muskel (auch der Muskel der das urinieren kontrolliert) anzuspannen. Nicht zu heftig, sondern eher leicht. Dadurch können die Kräfte aus dem Perineum (wenn ihr so wollt: Yin) die Wirbelsäule nach oben, über den Scheitel hinweg bis zum dritten Auge gelenkt werden. Allerdings nur dann wenn die Aufmerksamkeit fest im dritten Auge ruht.

Es mag nützlich sein, sich zusätzlich mit Wesen zusammenzutun die diese Fähigkeiten bereits mitbringen, wie bspw. Shiva der für sein drittes Auge weitreichend berühmt ist.

Ist das dritte Auge dauerhaft aktiviert, so gleicht es einer ganz normalen Körperfunktion dieses zu schließen oder zu öffnen. Als würdet ihr mit euren normalen Augen zwinkern.

Ich hoffe es hat sich als nützlich für euch erwiesen, dass ich ein Topic aus dieser PN-Anfrage gemacht habe.

Beste Grüße & choyofaque

-- Malig


[Editiert am 12/12/2009 um 12:50 von Malig]
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 12/12/2009 um 13:25  
Vielen dank, ich finde das sehr interessant und versuche mal eine Weile, diese Atemmeditation durchzuführen, das war wirklich sehr anregend. Und auch eine tolle Idee, das öffentlich zu machen.

Grüße
Antwort 1
Studius
Studius

Morana
Beiträge: 20
Registriert: 20/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/12/2009 um 06:02  
hi, danke für deinen topic, war sehr interessant zu lesen.

LG Morana


____________________
Om namah shivaya - om namah shivaya om.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Kandidat
Kandidat

Luke23
Beiträge: 42
Registriert: 19/12/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 21/12/2009 um 00:15  
Ich bekomm von einem Gestigen Helfer ab und zu mal, kurz bevor ich aufwache, ins Ohr geflüsstert: "Heute gibt´s Regen" dann weiß ich schon das ne rechnung oder sowas kommt. wenn Musik erklingt, weiß ich das der Tag gut wird und ich denn ganzen Tag lächel.

MFG
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/12/2009 um 17:36  
Hallo Malig,

aus deinem Text sind mir noch einige Überlegungen und Fragen dazu eingefallen, die ich aber nicht unbedingt öffentlich machen will, weil sie mir ein bischen zu privat sind. Da meine PN-Funktion kaputt ist, habe ich dir eine Email geschickt (an diese Autonomatrix-Adresse von dir), ich schreibe dir das, weil ich denke, dass du mehrere Emailadressen besitzt und vielleicht nicht oft jene aufrufst. Jetzt weißt du zumindest, dass du eine neue Email hast.

Keine Eile beim Beantworten & Frohe Weihnachten.


Tyrann
Antwort 4
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,054 Sekunden - 26 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0407 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen