Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6929
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 28

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Magie erlernen
Fussvolk
Fussvolk

Gina-
Beiträge: 4
Registriert: 16/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2011 um 13:56  
Hallo Leute, ich interessiere mich seit einiger Zeit für Magie und habe mich auch schon in anderen Foren informiert, und dabei Themen gelesen wie "Magie lernen". Ich hab bei den Themen fleißig mit gelesen, doch es kam zu keiner schlüssigen Antwort ob man Magie nun wirklich erlernen kann oder nicht.

Deshalb stelle ich hier mal selbst die Frage und bitte um eine klare Antwort:

Kann man Magie erlernen ?


LG, Gina-
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2011 um 14:07  
Ich denke die einzig sinnvolle Antwort ist: Ja und Nein.

Magie ist grundsätzlich da, aber um sie nutzen zu können, bedarf es Handlungen, die man durchaus als Lernen bezeichnen könnte.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Fussvolk
Fussvolk

Gina-
Beiträge: 4
Registriert: 16/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2011 um 19:37  
Ja, also ich habe auch gelesen das die Magie in einem drin ist, und man sie durch Meditationen und so freisetzen kann. Doch wie wendet man sie dann an ? Ich denk nicht, das man einfach ein Wort oder Zauberspruch sagt, sondern eher ein Ritual durchführt. :D Und wie kann man Magie erlernen ? :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/6/2011 um 20:25  
Magie ist kein Ding, sie ist eine Sammlung verschiedener Methoden, also Praktiken. Ein wichtiger Schritt, um Magie zu erlernen, ist das gute alte "erkenne Dich selbst", dabei kann unter anderem Meditation helfen. Erkenne, wie Du funktionierst, was in Dir abläuft wenn Du in dieser oder jener Situation bist oder verschiedenen Einflüssen ausgesetzt bist, lerne die Automatismen zu überwinden und Du hast einen wichtigen Schritt getan. Selbsterkenntnis, Selbstkontrolle, Selbstentfaltung.

...und renne nicht irgendwelchen Märchenfantasien hinterher. Die Fantasien anderer zu nutzen, entweder um ihnen zu helfen oder um ihnen zu schaden (was wohl von beidem besser und wünschenswerter ist muss wohl nicht extra betont werden), ergibt sich ganz von selbst, wenn Du durch Selbsterkenntnis an den Punkt gekommen bist, an dem Du die Wirkmechanismen von Fantasie durchschaust.


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magus
Magus


Beiträge: 465
Registriert: 23/12/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2011 um 08:55  
Kann man Magie erlernen ?

ja

ist wie muskeltraining, der eine tut sich schwer damit, der andere leicht, aber mit disziplin wachsen die muskel/ oder ebene auch die magie. so scheint es zumindest. ich würde sagen, du findest den zugang zu deiner kraft.

somit haben beide vorschreiber recht. magie ist grundsätzlich da und in dir. genauso gibt es handlungen, die dir den zugang zu magie erleichtern.

entweder verwendest du hier die suchfunktion, um anleitungen zu finden oer du kaufst dir bücher zu dem thema.

visuelle magie von jan fries
anleitung zur wunscherfüllung - innerer und äußerer reichtum durch tarot-pfad-arbeit von frank s. lee
.....

nur noch eine kleine feinheit zu automatismen und selbstkontrolle. streng genommen ist selbstkontrolle auch ein form von automatismus. es gibt in jedem von uns einen teil der kontrolle ausübt um automatismen oder im nächsten entwicklungsschritt selbstkontrolle aufrecht zu erhalten. finde den, der kontrolliert. gib dich nicht mit der erst-, zweit- und drittbesten erklärung zufrieden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1609
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2011 um 17:39  

Zitat von Gina-, am 16/6/2011 um 13:56


Kann man Magie erlernen ?


JA!

Wie bei allen Dingen gibt es Menschen, die ein Naturtalent von Geburt an besitzen oder die von zu Hause aus "viel mitbekommen" haben, so dass es ihnen wesentlich leichter fällt. Wie bei der Musik: wenn die Eltern Musiker sind und auch zu Hause viel Musik gespielt haben, ist das musikalische Gehör der Kinder schon mal gut antrainiert, was eine sehr gute Basis ist, selbst ein Musikinstrument zu erlernen.

Nichts destotrotz reichen aber Talent / Begabung und Herkunft nicht aus. Nicht jedes Kind von Musikern interessiert sich auch wirklich für Musik. Und umgekehrt nützt alles Naturtalent nichts, wenn man es nicht auch trainiert.

Und wie allen Dingen gibt es sicher auch Menschen, die trotz harten, jahrelangen Trainings nur mittelprächtige Erfolge erzielen, sie einfach nicht den Zugang zum Essentiellen finden. Solche blockierten Menschen gibt es auch in der Magie.

Trotzdem bin ich überzeugt, dass grundsätzlich JEDER Mensch die Magie erlernen kann. Nicht alle kommen gleich weit, manche schaffen höhere Leistungen als andere, aber grundsätzlich aktiv sein und in diesem Bereich etwas lernen, das geht immer.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Fussvolk
Fussvolk

Gina-
Beiträge: 4
Registriert: 16/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/6/2011 um 01:08  
Danke für die Antworten, ich werde mir jetzt ein paare Bücher kaufen und dann mal weiterschauen. ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Kandidat
Kandidat

Windsbraut
Beiträge: 32
Registriert: 5/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/6/2011 um 18:19  
Es kommt darauf an, welche Magie du erlernen willst.
Da gibt es die Runenmagie,
die Viesuelle Magie,
die Hexen Magie,
die Elemente Magie,
die Ritual Magie,
die Chaos Magie,
die Hermetik......................
Du siehst, wer die Wahl hat, hat die Qual. :D
Wo tendierst du eher hin? Dann, wenn du dich entschieden hast, frag doch mal, ob der ein oder andere nicht ein Buch oder PDF Datei für dich hat.


____________________
Tu was du wills und bedenke die Konsequenz
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2011 um 10:49  
Ja, man kann Magie lernen. Und genau, wie Windsbraut schon angedeutet hat, gibt es viele unterschiedliche Techniken, sie auszuüben; der Kern jedoch bleibt der gleiche.

Was ich nun interessant finde, ist: Was erwartest du dir? Ziemlich simple aber effektive Erfolgszauber, oder die Weiterentwicklung deines selbst?

Es gibt so extrem viele Magiebücher, und die Meinungen über diese Bücher gehen fast immer weit auseinander. Dem einen haben sie wunderbar geholfen, der andere wirft sie nach der ersten Seite in die Ecke.

Ich denke, am wichtigsten ist erst einmal, herauszufinden, was du willst - sonst ergeht es dir wie mir, und du investierst ziemlich viel in ziemlich viele Bücher, die dann alle aber irgendwie trotzdem nicht gelesen werden, weil sie eben nicht den richtigen Weg widerspiegeln.

In welche Richtung zieht es dich denn?
Was willst du?


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Kandidat
Kandidat

Windsbraut
Beiträge: 32
Registriert: 5/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/6/2011 um 18:53  
Vielleicht hilft es ja, wenn wir mal in Kürze berichten, wo und wann wir es gelernt haben.
Ich wurde mit 5 Jahren von meinem Vater zu einer Großmutter abgegeben. DIE war diejenige die alles über Tarot und Runen wusste. Den Weg gehe ich seit dem weiter.
Zur Zeit beschäftigt mich auch die Hermetik


____________________
Tu was du wills und bedenke die Konsequenz
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Kandidat
Kandidat

Cassiopeia
Beiträge: 37
Registriert: 11/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/6/2011 um 13:38  
Meine Mutter ist eine Seherin, in ihrer Heimat eine Magierin. Schamanin.

Ich habe einigwe Gaben mitnbekommen. Ich habe sie vor einiger Zeit von mir gehaltn, weil es immer intensiver wurde. Es kommt und geht von alleine. Unkontrolliert, aber immer zum "Guten"! Wobei anderen die mich irgendwie komisch behandeln meist kein gutes Ende nehmen. Das hatb mich so erschrocken, dass ich es fast komplett Ignoriere und blockiere.
Ich reise mit Tieren. Ich habe viele Glaubensbücher gelesen, seit meinem 6ten Lebensjahr. Viele Religionen waren in meinen Gedanken und ich habe alles oberflächlich angekratzt. Tarot, "Sehen", normales Skatdeck, Runen, Pendeln, Schamanen- und Seelenreisen, Träumen, manipulieren, lenken und leiten, heilen habe ich irgendwie schon alles durch. Jetzt bin ich müde!

Aber meine Träume zeigen mir, das es aus mir heraus will, aber ich weiß nicht was. Ich trau mich nicht ;)

Ich versuche "gleiche" zu finden, aber es gelingt mir nicht. Meist kommt es mir so vor als würden einige an sowas wie Scifi in dem Moment glauben oder Fantasy mäßig. Das ist mir dann zu blöd. Dann schäme ich mich für diese Gedanken, wer bin ich dass ich es lächerlich finde.

Der einzige Weg den ich bisher für alle kenne, ist der sich an das zu hängen was sich richtig anfühlt. Ich komme mit allen Religionen klar. Mit allen esoterischem Denken. Weil es alles das selbe ist nur in der für jeden verständlichen Sprache die diese eben Sprechen und für richtig halten. Es ist alles dasselbe. Ich werde jetzt bald 40 und werde mich außer mit den ganzen Themen mit denen ich mich nicht so tiefgrünsig auseinandersetze wie die meisten hier auf die Kabbla konzentrieren.

Ich habe schon soviele Geheimlehren gelsene und es funktioniert alles, wenn man sich drauf einlässt. Ohne Zwang. Das ist die Kunst. Sich selber auszuhalten. Dann kommt es von ganz allein. Ich wünsche allen dass sie ihre Kräfte fixieren und kannalisieren können.

Ich bin wie schon erwöhnt eigentlich müde davon, aber meine Ego schreit und erwartet Taten. Sie Geschehen ohne dass ich mich anstrenge im Sein. Ich rede mit Gott, mit Pflanzen, mit Wesen die ich meine in dem Moment als Kraftspender nutzen zu müssen. Ich kann durch Orakel, Karten und anderen Hilfsmitteln sprechen.

Was gibt es darüber hinaus? Und das ist es was ich zuvor beschrieb. Tunneln und Geschehen lassen in guten Gedanken. Oder was man eben gerade gut findet ;)


____________________
Aus "Rückkehr zur Liebe" von Marianne Williamson

Unsere innigste Furcht ist nicht die, dass wir nicht genügen. Unsere innigste Furcht ist die, dass wir über alle Maßen mächtig sind. Am meisten erschreckt uns unser Licht, nicht unsere Dunkelheit. Wir fr
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Fussvolk
Fussvolk

Gina-
Beiträge: 4
Registriert: 16/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/6/2011 um 13:32  

Zitat von Windsbraut, am 22/6/2011 um 18:19
Es kommt darauf an, welche Magie du erlernen willst.
Da gibt es die Runenmagie,
die Viesuelle Magie,
die Hexen Magie,
die Elemente Magie,
die Ritual Magie,
die Chaos Magie,
die Hermetik......................
Du siehst, wer die Wahl hat, hat die Qual. :D
Wo tendierst du eher hin? Dann, wenn du dich entschieden hast, frag doch mal, ob der ein oder andere nicht ein Buch oder PDF Datei für dich hat.



Ich tendiere sehr zu der Elemente Magie, denn mich interessiert die Magie mit den 4 Elementen sehr. :) Ich hab auch schon nach Büchern gesucht, allerdings gibt es bei uns in der Bücherei nichts über dieses Thema.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/6/2011 um 15:10  
@gina
sehr komplex finde ich das Buch "Die vier Elemente" von Emil Stejnar. Bewegt sich innerhalb der Hermetik.


____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/6/2011 um 16:06  
Auch @Gina:

Der Einstieg über die Vier Elemente kann fast schon als "klassisch" bezeichnet werden. Irgendwann, auch durch dieses Forum, habe ich den Eindruck gewonnen, daß viele Magier und Hexen sich am Anfang ihres Lernens mit den vier Elementen beschäftigen (meine Wenigkeit eingeschlossen). Diese Beschäftigung führt unter anderem dazu, daß man sich mit seinem Körper (Erde), seinem (verbalen) Denken (Luft), seiner Wahrnehmung und den Gefühlen (Wasser) und der Intuition, seinen Instinkten und Intentionen (Feuer) auseinandersetzt.
Später kommen dann die Planeten dazu, welche in gewisser Weise ein Tor zu den verschiedenen Göttern bilden.

Was nun verschiedene Hilfmittel wie Runen, Tarotkarten, hebräische Buchstaben (Kaballah) oder alchemistische/hermetische Symbole angeht, da ist es zunächst eine Sache Deiner Neigungen, welche Du verwendest. Letzten Endes sind auch Selbstbezeichnungen wie "Hexe", "Magier", "Druide" usw. Neigungssache (Geschmacksrichtungen), sie drücken eher einen Stil aus, als daß es um vollkommen unterschiedliche Arbeitsweisen geht (es ist also eine Stilfrage). Vergleichbar mit den verschiedenen Kampfsportarten, die mit verschiedenem Firlefanz und Drumerhum doch im Grunde alle das Selbe machen, oder zumindest auf das Selbe abzielen.
Darum ist es auch kein Problem für jene, welche diesen verschiedenen Stilrichtungen der Magie folgen, sich gemeinsam über diese Themen zu unterhalten. Sie reden nicht über veschiedene Dinge, sondern nur aus den Blickwinkeln der verschiedenen Traditionen und der dazugehörigen Symbolsysteme.
Schau Dich einfach mit offenen Augen um und tu das, was Dir richtig erscheint.

Ach ja, hier noch ein Link auf ein Buch, welches für jeden Einsteiger (egal, zu welcher Geschmacksrichtung man neigt) geeignet ist:

Jan Fries - Visuelle Magie

Da das Buch im Handel vergriffen ist, hat es irgend jemand - allem Anschein nach unter Berücksichtigung der Urheberrechtsgesetze, sonst wär's schon längst wieder vom Netz - online gestellt. Irgendwie kann man es von dort auch als PDF runterladen, aber frag mich nicht, wie... irgendwie geht's...


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Kandidat
Kandidat

Windsbraut
Beiträge: 32
Registriert: 5/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 29/6/2011 um 20:45  
Visuelle Magie von Jan Fries habe ich auf PDF, wenn das jemand haben will, per PM.
Zur Zeit lese ich gerade Runenpraxis der Eingeweihten von Spießberger, auch als PDF.
Kann ich beides nur empfehlen.
Was haltet ihr von Spießberger?


____________________
Tu was du wills und bedenke die Konsequenz
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/6/2011 um 23:10  

Zitat von Windsbraut, am 29/6/2011 um 20:45
Was haltet ihr von Spießberger?


Hm. Nicht wirklich viel. Hab zu dem Thema einen anderen Zugang, von der Gesamtsicht her, deswegen war das was er verfasst hat nix womit ich was anfangen konnte.

Mittlerweile bin ich von dem Nutzen von Werkzeugen aber sowieso etwas abgekommen, insofern ist das für mich eher ein Teil des Werdegangs als ein Teil der täglichen Praxis. Not anymore.


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Kandidat
Kandidat

Windsbraut
Beiträge: 32
Registriert: 5/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/7/2011 um 12:47  

Zitat:
Mittlerweile bin ich von dem Nutzen von Werkzeugen aber sowieso etwas abgekommen, insofern ist das für mich eher ein Teil des Werdegangs als ein Teil der täglichen Praxis. Not anymore.

Heißt das, dass dir die Magie der lehren Hand besser gefällt?


____________________
Tu was du wills und bedenke die Konsequenz
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Fussvolk
Fussvolk

barkshatow
Beiträge: 1
Registriert: 13/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/question.gif erstellt am: 13/11/2011 um 08:48  
Man muss aber auch wiessen obman ab einen bestimten lebens Jahr seine Magie sieht.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 13/11/2011 um 14:39  
Erste Bücherliste für jeden der sich für Magie begeistert.

http://www.amazon.de/Schule-Hohen-Magie-II-Sonderausgabe/dp /3778774514/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1321188737&sr=1-1
Frater V.D. mag berechtigt hochumstritten sein, jedoch für jeden der wach ist mag obiges Werk einen Einblick in die Anforderungen zur Magie geben. Und für diese wenigen Euros sein Geld auf jeden Fall wert. Dennoch den hiesigen Beitrag zu V.D. lesen.

Ein weiteres Werk, wohl noch nicht in die deutsche Sprache übertragen, ist Israel Regardie, sein One Year Manual,
http://www.amazon.de/One-Year-Manual-Spiritual-Enlightenmen t/dp/087728489X/ref=sr_1_cc_2?s=books&ie=UTF8&qid=1321189083&sr=1-2-catcorr

welches die ganze Geschichte auch aufrollt. Bei Regardie noch schnell die Anmerkung das die deutschsprachige Ausgabe des Werkes
http://www.amazon.de/Golden-Dawn-Ceremonial-Ceremonies-Llew ellyns/dp/0875426638/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1321189257&sr=1 -1
arg unbrauchbar ist, von daher besser gleich in das Original springen. Was mich zu einer wichtigen Position bringt. Lernt Englisch. Geht in die Volkshochschule, kauft euch Lehrbücher für das Zuhauselernen, kauft Vokalelkästen, einiges gibt es auch im Internet, jedes bischen Wissen über die englische Sprache ist wichtig, erhöht den Zugang zu Wissen ganz ungemein. Mit einem tiefen Bedauern muß ich diese Worte schreiben, liegt mir doch einiges an meiner Muttersprache, allein, der Englischesprachige Markt ist um einiges größer denn der hiesige, und Werke aus dem Russischen oder dem Hindi werden zuerst ins Englische übertragen.

Zurück zum Thema. Es gibt einige Einführungsschriften, teils sehr verschieden aufgehangen, teils bewußt als Einführung in magische Orden geschrieben, scheut euch nicht euch verschiedene Bücher anzusehen, das Buch kann in das Regal zurückgeschoben werden. Wer sich scheut für Bücher Geld auszugeben, auch auf Verdacht hin, der hat in der Magie wenig zu suchen, ist Mut doch eine der Kardinaltugenden, und im Vergleich zu Menschen und ihrem verführenden Potential sind Bücher harmlos.

An folgende Werke mag ich noch ein paar Worte verlieren, da ist zum einen Maria Szepes,
Academia Occulta, ein unauffälliges Taschenbuch, dennoch mit Gewinn zu lesen.
http://www.amazon.de/Academia-Occulta-Grundlagen-Maria-Szep es/dp/3453065751/ref=sr_1_7?s=books&ie=UTF8&qid=1321189910&sr=1-7

Zur sicherlich nicht geringen Überraschung noch ein Werk von Rudolf Steiner, eine durchaus tiefe Einführung in die Magie, allerdings Magie weniger im Sinne von kleiner Erfolgsmagie, sondern im Sinne der Initiation. Hier ist die Sprache der Schleier, wer mit seiner Sprachlichkeit nicht zurecht kommt hat es schwer, dennoch lohnend.
http://www.amazon.de/Wie-erlangt-Erkenntnisse-h%C3%B6heren- Welten/dp/3727460008/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1321190166&sr=1-2
Ein Werk das sich sicherlich von den eher technischen Werken abhebt und mehr die innere Arbeit gewichtet ist von Herbert Fritsche sein Lehrbuch der weißen Magie, ein Kleinod.
http://www.amazon.de/Kleines-Lehrbuch-wei%C3%9Fen-Herbert-F ritsche/dp/3922345506/ref=sr_1_6?s=books&ie=UTF8&qid=1321190272&sr=1-6< br />
Bei all den Anfängerwerken vermag ich nicht ganz mich zu beschränken und gebe Ausblick auf die zu erreichende Ebene, hier das Werk von Julius Evola/Gruppe von Ur angeführt. Komischerweise wurde der Titel vom Verlag in Grundlegung der Initiation umbenannt, was zwar nicht falsch ist, jedoch dem urspünglichen Titel „Magie als Wissenschaft vom Ich“ einfach nicht entspricht.
http://www.amazon.de/Grundlegung-Initiation-Julius-Evola/dp /3778770411/ref=sr_1_6?s=books&ie=UTF8&qid=1321190515&sr=1-6

Bücher, speziell okkulte Bücher sind eigen, oft lebenslange Begleiter, ich rate ab diese zu verkaufen, oder sich mal auszuleihen, die Zeiten können wieder unruhiger werden, und dann ist ein eBook nur noch ein Datenspeicher ohne Sinn.

Weiter, das Lesen ist immer ein akiver Prozess, nicht belämmern lassen, über jeden Satz nachdenken, gerne ein kleines Buch nebenher führen indem eigene Gedanken zu den Aussagen die gemacht werden ihren Niederschlag finden, man hat in der der Magie einiges mehr zu verlieren als nur sein Leben, von daher ist Sorgfalt und Intensität – wie überall sonst auch – erste Magierpflicht.

Um noch schnell noch tiefer zu den Grundfesten unserer Tradition zu gelangen ist von John und Caitlin Matthews „Der westliche Weg“ zu nennen, sehr prallvoll dies Werk, anzuraten insofern als es zwar kein speziell magisch-okkultes Werk ist aber die westliche Tradition in ihren wechselseitigen Bezügen unter Einschluß der Magie auftut.

Ich finde es zwar etwas schade das es hier im Forum kein Rubrik für Bücher gibt, dennoch glaube ich meinen kleinen, sehr kleinen Beitrag halbwegs richtig eingeordnet zu haben.

SF
Antwort 18
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 13/11/2011 um 16:54  
finde den Beitrag auf jeden Fall hilfreich!
danke dafür


Zitat:
das Lesen ist immer ein akiver Prozess, nicht belämmern lassen, über jeden Satz nachdenken, gerne ein kleines Buch nebenher führen indem eigene Gedanken zu den Aussagen die gemacht werden ihren Niederschlag finden


mag ich mal (als Tipp für die Anfänger va) bestätigen...
schon beim ersten "richtigen" Buch in das ich mich einarbeitete war das ein Grundanliegen von mir... und zwar aus den Grund, dass ich in all meinen anderen Sachbüchern wild und hemmungslos markiere, dies in Magiebüchern aber sein lasse...


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Kandidat
Kandidat

Windsbraut
Beiträge: 32
Registriert: 5/4/2010
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/11/2011 um 23:27  

Zitat:
über jeden Satz nachdenken, gerne ein kleines Buch nebenher führen indem eigene Gedanken zu den Aussagen die gemacht werden ihren Niederschlag finden


Das kann ich nur bestätigen. Ist aber nicht zu verwechseln mit dem
"Selbst gestalteten Grimoire".


____________________
Tu was du wills und bedenke die Konsequenz
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2011 um 14:51  
Kann man, muß man aber nicht trennen oder zusammenführen.

Langsam kommt da was zusammen: Tagebuch, profan, Magisches Tragebuch, Traumtagebuch und dann noch die Kladde mit den Gedanken aus der Lektüre.

Jedem das seine.

SF
Antwort 21
Practicus
Practicus

Simjael
Beiträge: 108
Registriert: 28/10/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2011 um 18:19  
tja... wie das wohl bei jedem Forscher so ist bzw bei jedem der Autodidaktisch was lernt ^^


____________________
Ich bringe euch Feuer, die Kraft zu erkennen
ich bringe euch Feuer - den Zorn der Götter auf die Welt!
Ich bringe euch Feuer, die Macht zu verbrennen
ich bringe euch Feuer und Asche die vom Himmel fällt.

http://bellum-angelorum.blogspot.com/
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2011 um 18:31  
Die letzte Schule der Magie in Europa wurde in Krakau 15hundertebbes zugemacht, so mal aus dem Gedächtnis zitiert.

Natürlich wäre es netter, hatten wir hier in Europa ungebrochene Schulen der Magie, Ithel Colquhoun (Habe den Namen nachschlagen müssen) versuchte ja in den Lesern ihres Buches Sword of Wisdom das Gefühl hochzuholen wie Europa hätte aussehen können wenn der Golden Dawn nicht zerbrochen wäre. Das wäre allerdings eine Vision die einigen Leuten ein nettes Leuchten in die Augen zu zaubern vermag. Doch was haben wir? Kleine Logen die ihr Sonderwissen hüten, stolz darauf sind wenn ihre Mitgliederzahl die 50 Seelen überschreitet, oder sie 10 Jahre am Markt bestehen. Gut, mein Standpunkt ist zunächst ein pragmatischer, jemand der autodidaktisch Magie erlernt, und sei es das er bekannte Rituale bei Youtube anschaut ehe er sich selbst an dies getraut, hat - sofern er überlebt - ein gutes Fundament, allein, die Vision einer Schule wie sie Ouspenski entwarf, solch einer Vision wird derlei Entlangtasten gegenüber immer Stückwerk bleiben.

Doch werten ist gefährlich, wer ist für welchen Weg geeignet.

SF.
Antwort 23
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,087 Sekunden - 65 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0388 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen