Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6947
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 57

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2  3 »     print
Autor: Betreff: Ein Interview mit Luzifer
Adeptus Minor
Adeptus Minor

LeonGrace
Beiträge: 159
Registriert: 28/12/2007
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2008 um 14:00  
Lieber Sope,

Zitat:
Man muss ja nicht alles genauso sehn oder alles woertlich neahmen aber als anregung auf alle fealle gut


Sehr gut erkannt, prüfe in jedem Fall immer, ob das, was du "bekommst", auch deiner Wahrheit entspricht.

In diesem Sinne, weil ich auch gerade dabei bin das Buch zu studieren, möchte ich folgende Einleitung über Crowley oder Frater Perdurabo wiedergeben:

Zitat:
Frater Perdurabo ist der ehrlichste aller großen religiösen Lehrer. Andere sagen: "Glaube mir!" Er sagt: "Glaube mir nicht!" Er verlangt nicht nach Nachläufern, würde sie verachten und ablehnen. Er wünscht eine unabhängige und selbstbewusste Studentenschar, welche ihre eigenen Forschungsmethoden ausführt.

Jene, welche wünschten, dass die Menschen an sie glaubten, waren lächerlich.

Ihre Sprache ist das Schwert und die Folter, welche allen entgegen der religiösen Erfahrungen sind und sie zerstört.
(nach Soror Virakam über Pater Perdurabo)


So ist das.

Zitat:
Ich mein wie oft hab ich mich von Vampiern fickn lassen und gesagt vertrau auf das gute, greif nach dem Guten in ihnen und hab mir gesagt die kriegen schon ihre gerechte Strafe aber hat mir das geholfen ne


Wenn du ich von Vampiren "fickn" lässt, ist das deine eigene Sache. An sich hast du das nicht nötig, da magst du recht haben. Und wenn du sagst, dass du an das Gute glaubtest und immer darauf vertraut hast, dass alle das bekommen, was sie verdienen, ist das auch deine Entscheidung, genauso wie es deine Entscheidung ist, zu entscheiden, dass dir das nicht hilft..

Vielleicht sind dir Jesus' Worte bekannt, die da lauten: "Wenn dir einer auf die rechte Wange schlägt, so halte ihm auch die andere hin. Und zwingt dich einer eine Meile zugehen, so nimm ihn bei der Hand und gehe zwei mit ihm."
LaVey hat das nicht verstanden.
Genauso wie ich behaupten will, dass 9/10 von allen Christen das nicht verstanden hat. Und noch weniger, all jene, die sich Individualisten, Satanisten, Atheisten oder sonstige -isten nennen.
Es gibt Leute, die leben nach Worten, die man ihnen vorkaut. Die leben nach dem, was man ihnen sagt und wie man es ihnen predigt.
Das ist alles gut und schön - aber umso mehr ich Crowley lese, um so tiefer reicht das Verständnis von Gott.

Acht deine Wahrheit, aber sei für alles offen.

Prüfe in diesem Zusammenhang genau, ob es dir wirklich nicht hilft, wenn all jene die gerechte Strafe bekommen für ihre Taten.
Und falls du dir auch über Jesus' Worte Gedanken gemacht hast oder machst, teil sie mir mit. Vielleicht verstehst du Jeschus Worte ja doch und ich irre mich.
Zugegeben man kann die Bibel auslegen wie man will - genauso wie jedes andere Buch. Das ist gut und richtig. Und doch gibt es in jedem "Ding" sowas wie universelle Wahrheiten. Neale D. Walsch beschreibt diese mit "die Höchste Wahrheit in Dir".

Man muss kein -ist sein, um Gott(gleich) zu werden ;)

Zitat:
Das Schubladen denken ist sowieso leacherlich


Nicht lächerlich, würde ich sagen. Aber sehr wenig förderlich.

Zitat:
Es stehn noch mehr informative sachen in hinsicht der hier stehenden Beitreage... aber es ist schon speat : P oder frueh wie mans nimmt
Man sollte das Buch lesen wenn man verstehn will worauf ich hinaus will...
Das Buch hat mir eine ganz ganz andere Seite des Satanismus und von Gut und Boese und Religionen gezeigt.


Es gibt Leute, die haben absolut keine Ahnung von der Hölle und den dortigen Wesen. Es gibt Leute, die wissen auch nichts mit sowas anzufangen.
Ich selbst habe LaVey lange hinter mir gelassen. Die "Satanische Bibel" ist für jugendliche Pseudosatanisten ein Symbol für Rebellion und Anti-Sein. Es gibt genügend Beispiele von gerade jüngeren Spinnern, die sich mit höllischen Geistern beschäftigen und sich etwas einbrocken, was sie später bereuen.
Ich habe erlebt, dass drei Jungen im Alter von 13 - 16 ein Küken geopfert haben und meiner Freundin ein gutes Stück Haut vom Arm rissen.
Warum sie das taten, weiß ich nicht. Es ist auch schon gute 5 Jahre her. Dennoch ist Pseudosatanismus allgegenwärtig und ich halte diese Art von "Religion" oder Lebensstil für gefährlicher als Satanismus eigentlich sein sollte. Pseudosatanisten sind Menschen, die Sinn über einen sehr gefährlichen Weg suchen.
Nicht nur, dass sie sich in ihrem Unwissen mit jenen Geistern einlassen, die du Sope aufschriebst, nein, sie halten sie auch für 'zahm' und ungefährlich.
Vielen Jugendlichen macht es einfach nur Spaß - sie haben keine Ahnung, welchen Preis sie zahlen. Sie beschwören, sie fragen, sie suchen zu bannen. Es fängt bei kleinen Dingen an, die harmlos scheinen. Gläserrücken, Pendeln - aber auch dies birgt Gefahren, die gerade von Jugendlichen, die unerfahren sind und es nur aus Spaß machen, unterschätzt werden.
Ich weiß, wovon ich rede. Ich selbst gehörte einmal dazu.
Die Satanische Bibel birgt eine ungeheure Anziehungskraft, gerade für unwissende "Geister". Gerade weil sie "Satanische Bibel" heißt, weil sie GEGEN Gott ist.

Aber was ist Gott? Satanisten sollten wissen, was Gott ist. Wenn "Satanist" heißt, sich mit höllischen Geistern zu beschäftigen, sollte er wissen, welchen Preis er zahlt. Wenn Satanist heißt, gegen Gott zu sein und für Satan, dann sollte er beide Seiten dieser Dualität kennen. Wenn Satanist heißt, seinem "Satan" zu opfern, denn sollte er mit seiner "Macht" auch umgehen können.
Und wenn Satanist heißt, sich ein Beispiel an den so hochgelobten Satan zu nehmen, dann sollte er alle Zusammenhänge erkennen und nicht nur dummes, unwissendes Zeug labern.

Zitat:
Und im endeffeckt zeigt es den Satanisten als friedlebenden freidenker oder so in der art


..oder so in der Art?! Denke darüber nach, gründlich, bevor du etwas liest und darüber dein Kommentar abgibst.
Glaubst du die Anhänger der Church of Satan sind "friedlebende freidenker" ?

Und nein, ich akzeptiere in diesem Zusammenhang kein "die sind doch ne Sekte und keine Satanisten..."

Leon


[Editiert am 17/2/2008 um 14:02 von LeonGrace]



____________________
"Der Junge, der sich mit seinem Schulwissen brüstet, ist in Gefahr, ein Gymnasialprofessor zu werden."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 25
Queen of England
Magister Templi

Sinmara
Beiträge: 393
Registriert: 16/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2008 um 14:48  

Zitat von LeonGrace, am 17/2/2008 um 14:00


..oder so in der Art?! Denke darüber nach, gründlich, bevor du etwas liest und darüber dein Kommentar abgibst.
Glaubst du die Anhänger der Church of Satan sind "friedlebende freidenker" ?

Und nein, ich akzeptiere in diesem Zusammenhang kein "die sind doch ne Sekte und keine Satanisten..."

Leon


sorry wenn ich mich da mal kurz einmische - ich hab noch keine CoS Anhaenger getroffen die gewalttaetig waeren *G* und mir waere auch noch nicht zu Ohren gekommen das sie nicht friedliebend waeren... Ich halte von organisierten Sachen wie die CoS/Wicca/etc ja auch nix, aber das Gedankengut der CoS hat mehr mit meinem zu tun als mit dem Christlichen. Ich sag ja immer - die Satanic Bible ist groesstenteils eh nur gesunder Menschenverstand, nur braucht man da nicht wirklich etwas das sich 'Satanic Bible' nennt um da drauf zu kommen.


____________________
Island of Zombie Women
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Adeptus Minor
Adeptus Minor

LeonGrace
Beiträge: 159
Registriert: 28/12/2007
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2008 um 14:50  
Dann kann ich dir nur viel Glück wünschen, dass sich deine Erfahrungen auf gute in Hinsicht auf die CoS beschränken. Meine sind leider ganz anders.

Leon


____________________
"Der Junge, der sich mit seinem Schulwissen brüstet, ist in Gefahr, ein Gymnasialprofessor zu werden."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 27
Queen of England
Magister Templi

Sinmara
Beiträge: 393
Registriert: 16/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2008 um 19:27  
ernsthaft? das waere das erste Mal das mir das zu Ohren kommt (ich red jetzt nicht von dummdaemlichen Moechtegern Satanisten die tatsaechlich Katzen opfern - das sind keine Satanisten in meinen Augen)


____________________
Island of Zombie Women
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Adeptus Minor
Adeptus Minor

LeonGrace
Beiträge: 159
Registriert: 28/12/2007
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2008 um 23:24  
*nickt* ernsthaft. CoS. Ich bin erleichtert, dass scheinbar nur ich, ein paar Freunde und mein Seelenverwandter schlechte Erfahrungen mit der Kirche Satans hatten, aber.. wir hatten sie.
Zugegeben.. vielleicht sind die Leute in England anders 'gepolt' als jene in D-Land und Tschechien?!

Leon


____________________
"Der Junge, der sich mit seinem Schulwissen brüstet, ist in Gefahr, ein Gymnasialprofessor zu werden."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2008 um 02:45  

Zitat von LeonGrace, am 17/2/2008 um 13:32

Zitat:
Die Teufel vergangener Religionen trugen immer,
zumindest teilweise, tierische Wesenszüge, ein Beweis
dafür, dass der Mensch ständig das Bedürfnis hat zu
leugnen, dass auch er ein Tier ist. Denn wenn er es
zugeben würde, wäre das ein schlimmer Schlag gegen
sein armseliges Bewusstsein.


Doch in all diesen schlechten Sachen, haben wir Menschen auch unheimlich viel Potential, wenn wir uns endlich wieder den richtigen Göttern zuwenden würden und jegliche Abhängigkeit zum Materialismus hinter uns lassen würden. Immerhin besteht diese Abhängigkeit schon Jahrtausende. Und wie sagte Tyr Anasazi aus Andromeda so schön: "Abhängigkeit bedeutet Schwäche und Schwäche bedeutet den Tod!"
Hierbei spielen Symbiosen und dergleichen keine Rolle- Menschen sollten sich nicht mehr als Tier sehen und auch nicht mehr darunter verkaufen.

Abschließend möchte ich sagen, dass wir Menschen endlich damit anfangen sollten, M-E-N-S-C-H-E-N zu werden! Mit allem was dazugehört!

Leon



Was ist für dich die unendliche erfüllung?
Das nichts?
Das leere

Alles zu wissen?
Unendlich mit Liebe erfuellt zu sein?
Unendliche Macht?
Ewige existenz?
Ewige Harmonie wo immer alles gleich verleauft...
usw usf

Materialismus ist es nicht allein aber ist mir ganz ehrlich zu kompliziert jetzt...

Leben bedeutet nun mal abheangig zu sein...
Von Elementen abheangig zu sein ist schon Materialismus?


[Editiert am 18/2/2008 um 02:50 von Sope]
Antwort 30
Practicus
Practicus


Beiträge: 105
Registriert: 18/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2008 um 05:52  
Mal kurz ne dumme Frage (ich weiß, es gibt keine, sondern nur dumme Antworten), doch was ist CoS?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 31
Queen of England
Magister Templi

Sinmara
Beiträge: 393
Registriert: 16/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2008 um 08:49  
CoS - Church of Satan, von Anton Szandor LaVey gegruendet


____________________
Island of Zombie Women
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 32
Adeptus Minor
Adeptus Minor

LeonGrace
Beiträge: 159
Registriert: 28/12/2007
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2008 um 20:56  

Zitat:
Was ist für dich die unendliche erfüllung?
Das nichts?
Das leere


Mach dir bitte zuerst deinen eigenen Kopf darüber, bevor ich meine "unendliche Erfüllung" preisgebe.

Zitat:

Alles zu wissen?
Unendlich mit Liebe erfuellt zu sein?
Unendliche Macht?
Ewige existenz?
Ewige Harmonie wo immer alles gleich verleauft...
usw usf

Materialismus ist es nicht allein aber ist mir ganz ehrlich zu kompliziert jetzt...


Lass es dann, wenn es dir zu kompliziert ist. An sich ist es das nicht - nur wenn man kompliziert denkt.

Zitat:
Leben bedeutet nun mal abheangig zu sein...
Von Elementen abheangig zu sein ist schon Materialismus?


Von Elementen abhängig zu sein ist kein Materialismus. Es ist eine natürliche Abhängigkeit, denn irgendwelche Wissenschaftler haben mal Gesetze aufgestellt, die alles physische Leben, das uns bekannt ist, auf irgendeiner Art und Weise wohl unterworfen ist. Aber Materialismus ist eine Abhängigkeit, die wir uns selbst schaffen. Lies Lavey noch mal, ich glaube, die Satanischen Sätze hast du nicht verstanden, sonst würdest du eine solche Frage nicht stellen.

Leon

Ps.: Für den etwas schärferen Ton dir gegenüber möchte ich mich entschuldigen.


____________________
"Der Junge, der sich mit seinem Schulwissen brüstet, ist in Gefahr, ein Gymnasialprofessor zu werden."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 33
Queen of England
Magister Templi

Sinmara
Beiträge: 393
Registriert: 16/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2008 um 21:16  

Zitat von LeonGrace, am 17/2/2008 um 23:24
*nickt* ernsthaft. CoS. Ich bin erleichtert, dass scheinbar nur ich, ein paar Freunde und mein Seelenverwandter schlechte Erfahrungen mit der Kirche Satans hatten, aber.. wir hatten sie.
Zugegeben.. vielleicht sind die Leute in England anders 'gepolt' als jene in D-Land und Tschechien?!

Leon


keine Ahnung, diejenigen die ich kennengelernt habe waren aus Oesterreich (da bin ich ja her) und ein paar in England, gab einige interessante Diskussionen mit denen. Tut mir leid zu hoeren das du und deine Freunde schlechte Erfahrungen gemacht habt, ich kann nur versichern das die meisten nicht so sind!


____________________
Island of Zombie Women
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 34
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/2/2008 um 21:43  

Zitat von LeonGrace, am 18/2/2008 um 20:56

Zitat:
Was ist für dich die unendliche erfüllung?
Das nichts?
Das leere


Mach dir bitte zuerst deinen eigenen Kopf darüber, bevor ich meine "unendliche Erfüllung" preisgebe.

Zitat:

Alles zu wissen?
Unendlich mit Liebe erfuellt zu sein?
Unendliche Macht?
Ewige existenz?
Ewige Harmonie wo immer alles gleich verleauft...
usw usf

Materialismus ist es nicht allein aber ist mir ganz ehrlich zu kompliziert jetzt...


Lass es dann, wenn es dir zu kompliziert ist. An sich ist es das nicht - nur wenn man kompliziert denkt.

Zitat:
Leben bedeutet nun mal abheangig zu sein...
Von Elementen abheangig zu sein ist schon Materialismus?


Von Elementen abhängig zu sein ist kein Materialismus. Es ist eine natürliche Abhängigkeit, denn irgendwelche Wissenschaftler haben mal Gesetze aufgestellt, die alles physische Leben, das uns bekannt ist, auf irgendeiner Art und Weise wohl unterworfen ist. Aber Materialismus ist eine Abhängigkeit, die wir uns selbst schaffen. Lies Lavey noch mal, ich glaube, die Satanischen Sätze hast du nicht verstanden, sonst würdest du eine solche Frage nicht stellen.

Leon

Ps.: Für den etwas schärferen Ton dir gegenüber möchte ich mich entschuldigen.


Ja Entschuldigung angenommen ich bin ja auch nicht der unschuldigste ; )

Und ich hab mir auch kein großen Kopf über das, was du mit dem Materialismus meintest...

Ich hab dich auch öffter missverstanden, was mich des öffteren irrietiert hat.
Wenn man keine ahnung hat einfach...halten : X ^^

Aber ich krieg das einfach grad nich in den Kopf rein, nicht Materialistisch zu sein im gewissen sinne find ich muss man schon ein wenig davon abhängig sein...

Aber da das ganze Universum so voller Geheimnisse und Wunder ist, weis ich nicht wie die Existenz die du meinst aussehn sollte...

Ich kann von mir aus im Wald wohnen
In einer Höhle
Aber im endeffeckt bin ich immer von Materialismuss abhengig?

Außer wenn ich eine andere Existenzebene erreiche.
Wobei ich nicht wüsste wie ich mir die vorstellen sollte
außer als Energie über all und nirgendwo Präsent sein zu können...
Und ich weis zur Zeit nicht ob mich das erfüllen würde xD

Du brauchst es mir jetzt nicht alles so genau erklärn, wie du meintest, ich muss es mit mir selbst erstmal ausmachen ^^

und ich will jetzt auch nicht mehr weiter offtopic gehn...


[Editiert am 18/2/2008 um 21:55 von Sope]
Antwort 35
Adeptus Minor
Adeptus Minor

LeonGrace
Beiträge: 159
Registriert: 28/12/2007
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19/2/2008 um 00:38  
Das Geheimnis dabei ist, ein anderes Denksystem zu Tage zu legen und einfach seine Sichtweise auf gewisse Dinge zuändern.

Mehr will ich dir nicht mitgeben, suche nach verborgenem Sinn und versuche "um"zudenken, Sope. So kommst du im Leben oft viel weiter. Vorallem für dich selbst :)

Leon


____________________
"Der Junge, der sich mit seinem Schulwissen brüstet, ist in Gefahr, ein Gymnasialprofessor zu werden."
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 36
Administrator
Adeptus Minor

Sid_Amos
Beiträge: 180
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/2/2008 um 00:59  
@Leon
Ich möchte nur einmal zu Bedenken geben, dass der Mensch ein schimpansenartiger ist, da er selber keine eigenen Gattungsbereich aufmacht.
Das der Mensch ein Tier ist, ist eine Erkenntnis, die erst 149 Jahre alt ist und damit noch nicht so alt.
Nietzsche sagt, sehr treffend:
"Der Mensch das unentdeckte Tier."
Wir haben nur sehr wenig was uns vom Tier unterscheidet, das einzige vielleicht was der Mensch hat ist so etwas wie Vernunft, alles andere haben Tiere auch und vielleicht seine Grammatik. Ich-Bewusstsein z.B. entsteht Kulturgeschichtlich erst Dur die Entwicklung und Benutzung von Sprache, wird Leuten die Sprache genommen (z.B. Unfall), verlieren sehr viele von ihnen ihr Ich-Bewusstsein.
Zu erkennen, das jeder auch tierhaft ist, ist eine spannende Entdeckung, da sie Dir die Möglichkeit bietet Dein Umfeld besser zu verstehen. Das Seelentier beim Schamanismus ist eine andere Art von archetypischer Charakterisierung der Person.
Man kann den Menschen vielfach durch seine negativen Eigenschaften vom Tier abgrenzen und gerade dies macht ihn nicht besser oder weiterentwickelt als das Tier. Eine Entscheidende Erkenntnis, die unseren Umgang mit dem Tier stark beeinflussen sollte.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 37
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 19/2/2008 um 02:28  
Tiere schämen sich für ihre Triebe und Neigungen nicht, unterdrücken nicht ihre gefühle gehen meiner meinung nach besser mit Ängsten um usw usf? oder so in der Art XD

Kinder und Tiere sind in Wahrheit die "besseren" (besten) Menschen?

xD


Zitat von LeonGrace, am 19/2/2008 um 00:38
Das Geheimnis dabei ist, ein anderes Denksystem zu Tage zu legen und einfach seine Sichtweise auf gewisse Dinge zuändern.

Mehr will ich dir nicht mitgeben, suche nach verborgenem Sinn und versuche "um"zudenken, Sope. So kommst du im Leben oft viel weiter. Vorallem für dich selbst :)

Leon


Das Ding ist ich möchte mich zur Zeit auf nichts Festlegen....
Bei allen dingen jede Variable bedenken und das sprengt zur Zeit mein Denkvermögen.
Weshalb ich hier auch nicht so viel schreiben will, und eigentlich mit garnichts was ich schreibe zufrieden bin usw usf... oder so

aber eigentlich weis ich grad garnicht wovon du redest Leon und ich weis nicht wo mein Denksystem sichtbar werden könnte o.O?

Aber wenn du an mein Denksystem ran willst bzw es ändern willst darfst du es gerne (privat) bzw über PM.
Im Moment kommst du mir aber ein wenig zu selbstsicher vor...
aber ich nehme gerbe alles mit was ich kriegen kann auch aus der satanischen Bibel ; ) man kann aus allem lernen....

"letztes wort haben will"
(eigentlich ja nicht)
Ich würd die Antwort auch wieder nicht abschicken, wär die Dritte, aber naja.

Ich will sagen kloppt mir mal n bisschen auf die Finger, wenn ich viel Schreibe bzw Offtopic gehe bzw zu sehr einen Chat oder so draus mache bzw aus den Strängen schlage...

Weil irgend wie setz ich mich immer ziemlich mit andern auseinander....in Foren ^^
sehe ich jeden fals so obwohl ich nicht wirklich in Foren aktiv war (bin)...


[Editiert am 19/2/2008 um 14:26 von Sope]
Antwort 38
Practicus
Practicus


Beiträge: 105
Registriert: 18/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/2/2008 um 03:52  
Sope,
irgendwie kann ich dir nicht recht folgen. Liegt es an dir oder an mir? (Ist ja auch schon spät oder früh?)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 39
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/2/2008 um 04:11  

Zitat von Sid_Amos, am 19/2/2008 um 00:59
@Leon
Ich möchte nur einmal zu Bedenken geben, dass der Mensch ein schimpansenartiger ist, da er selber keine eigenen Gattungsbereich aufmacht.
Das der Mensch ein Tier ist, ist eine Erkenntnis, die erst 149 Jahre alt ist und damit noch nicht so alt.
Nietzsche sagt, sehr treffend:
"Der Mensch das unentdeckte Tier."
Wir haben nur sehr wenig was uns vom Tier unterscheidet, das einzige vielleicht was der Mensch hat ist so etwas wie Vernunft, alles andere haben Tiere auch und vielleicht seine Grammatik. Ich-Bewusstsein z.B. entsteht Kulturgeschichtlich erst Dur die Entwicklung und Benutzung von Sprache, wird Leuten die Sprache genommen (z.B. Unfall), verlieren sehr viele von ihnen ihr Ich-Bewusstsein.
Zu erkennen, das jeder auch tierhaft ist, ist eine spannende Entdeckung, da sie Dir die Möglichkeit bietet Dein Umfeld besser zu verstehen. Das Seelentier beim Schamanismus ist eine andere Art von archetypischer Charakterisierung der Person.
Man kann den Menschen vielfach durch seine negativen Eigenschaften vom Tier abgrenzen und gerade dies macht ihn nicht besser oder weiterentwickelt als das Tier. Eine Entscheidende Erkenntnis, die unseren Umgang mit dem Tier stark beeinflussen sollte.


Wenn wir nichts anderes als das Ende eines evolutionären Prozesses sind, wenn wir nur eine andere Art von Tier, wenn wir nur ausgebildete Affen, wenn wir nur einen Schritt entfernt von einem Pavian sind, wenn wir gerade aus dem Schlamm in der Evolutionären Kette von tierischen Art der natürlichen Selektion, wenn wir in diesem Kampf überleben und passieren, als Nachkommen des Stärkeren auf dem Weg, dann hat dies enorme Auswirkungen.

Wenn wir die edle Produkte sind vom Überleben des Stärkeren, , wie könnte dann jemand bestraft werden , der eventuell jemanden toetet? Sind wir nicht gerade dadurch bis hierhin gelangt ? Wir haben kein Gericht fuer einen Killerwal, der seine Beute toetet. Wir gehen nicht nach Afrika und toeten alle Loewen, weil sie die Antilopen toeten und fressen. In Wirklichkeit tun wir das Gegenteil. Wir betreiben Naturschutz, und versuchen, diese Tierarten zu erhalten, sodass sie nicht aussterben. Wenn es so edel ist, zu ueberleben, und wenn notwendig, auch zu toeten, warum dann sollte jemand vor Gericht gestellt werden ? Sind wir schliesslich nicht eine ein bisschen edlere Tierart ? Fuehren wir diesen Gedanken ein bisschen weiter. Gibt es nicht eine ganze Menge Menschen, die ueberhaupt keinen Nutzen haben fuer die Gesellschaft ? Warum lassen wir diese am Leben ? So sollte Adolf Hitler eigentlich als der groesste Held gelten. Er hatte ein wirksame Endloesung parat . Das sind ziemlich schwere Auswirkungen, oder etwa nicht ? Wenn nur der staerkere zu ueberleben hat, warum bestrafen wir dann ueberhaupt Verbrecher ? Und, aufgrund von was ueberhaupt ? Welchem Gesetz ? Woher kommt dieses Gesetz ? Weisst du irgend etwas von Gericht bei Affen ? Kriminelles Verhalten ist etwas, das ausserhalb, transzendent der materiellen Welt liegt. Der Grund, warum kriminelles Verhalten zu verurteilen ist, ist, weil der Mensch nach dem Ebenbild Gottes erschaffen wurde. Weitere enorme Konsequenzen hat diese Denkweise auf die Familie. Nur wir Menschen verstehen es, was Familie bedeutet. Ist es zu verwundern, dass mit dem ganzen Gedanken an Evolution auch der Gedanke an eine vereinte Familie bedeutungslos geworden ist ? So wird alles zusammengeworfen. Ploetzlich soll es OK sein, dass gleichgeschlechtliche Paare Kinder erziehen. So werden jetzt auch Gesetze durchgeboxt, welche homo Ehen erlauben , als gesetzmaessig. So werden alternative Lebensstiele gutgeheissen. Es soll gut sein, dass alleinstehende Muetter ihre Kinder erziehen. Wenn wir uns aber auf der evolutionaeren Linie bewegen, spielt die Familie absolut keine Rolle. Delphine fressen ihre eigenen Nachkommen. Es ist fuer sie absolut kein Problem. Haben etwa Affen fragen ? Brauchen Affenkinder ihre Eltern zu fragen, ob sie etwas tun duerfen, oder nicht ? Wenn es keinen Gott gibt, gibt es kein Gesetz, es gibt keine Moral, da gibt es keine Norm.
Antwort 40
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/2/2008 um 05:43  
Lieber Angelo,

ein weitverbreiteter Fehler ist es, die Evolutionstheorie in dem Satz des "Überlebens des Stärkeren" zusammenzufassen. Richtiger wäre es, vom "Überleben des besser angepassten" zu reden. Denn nur durch das "Überleben des Stärkeren" läßt sich die Artenvielfalt nicht erklären. So gibt es z.B. im afrikanischen Urwald eine Gattung von Zwergelephanten die dadurch entstanden ist, daß die in Steppen lebenden Elephanten die zu kleinen Tiere aus ihren Herden ausstoßen, welche dann im Urwald Zuflucht suchen. Dort sind sie durch ihre geringere Größe besser lebensfähig als die großen und starken Verwandten in den Steppen, sie sind also besser an das Leben im Wald angepasst. Ähnliche Prozesse gibt es überall im Tierreich, teilweise führen sie dazu, daß sich diese einstmals verwandten Tiere nicht mehr untereinander paaren können, weil das Erbgut mit der Zeit evolviert ist: die durch die Anpassung an die Umgebung entwickelten Merkmale haben das Erbgut dahingehend spezialisiert, daß Fortpflanzung nur noch mit ähnlich spezialisierten Vertretern der eigenen Art möglich ist, so entstehen dann neue Gattungen. So wurden aus den Vorfahren der Vorfahren unserer Hunde und Wölfe dann auch Bären und Robben (Seehunde).
Bei Menschen sind gerade die Dinge, welche du aufzählst, Hinweise auf die Richtigkeit der Evolutionstheorie. Um das Leben in unseren Gesellschaften sicherer zu machen als das Leben in freier Wildbahn führten wir verschiedene Formen der Rechtsprechung ein. Wer sich an diese Rechtsprechung anpasst der bleibt unbehelligt, wer gegen sie verstößt der wird aus dem Verkehr gezogen. Da homosexuelle Menschen keine Gefahr für die bürgerliche Ordnung darstellen brauchen sie auch nicht bestraft zu werden, ihre Homosexualität bringt sogar einige Vorteile mit sich, was in unserer westlichen Gesellschaft vor etwas mehr als dreißig Jahren durch die Abschaffung des Verbots von Homosexualität öffentlich anerkannt wurde. Die sogenannte Homoehe ist da nur eine logische Konsequenz und sollte gerade christliche Menschen freuen, zeigt sie doch, daß diesen homosexuellen Menschen christliche Werte wie Ehe und Familie wichtig sind.
Du fragst nun sicherlich, was die Vorteile der Homosexualität sind. Einerseits haben z.B. homosexuelle Männer geholfen, eine neue Ästhetik in die Männermode einzuführen, was auch bei heterosexuellen Männern gerne von ihren Frauen gesehen wird. Zwar bleibe ich selbst lieber schlechtrasiert und unparfümiert, aber ich freue mich über einen anderen Vorteil, den es ohne die homosexuellen Vorreiter des neuen Männerbildes wohl nicht gäbe: Männer dürfen nun auch gefühlvoll sein und sind nicht mehr auf das reine Machobild fixiert (obwohl ich gerne Macho bin). Und andererseits sind Homosexuelle gerade in kreativen Bereichen überproportional vertreten. So gibt es viele homosexuelle Künstler, Choreographen, Sänger, Regisseure, Autoren, Musiker, Designer und so weiter. Allein durch diesen kulturellen Input helfen homosexuelle Menschen bei der gesellschaftlichen Evolution, haben also einen absolut berechtigten Platz in der Mitte unserer Gesellschaft. Jedoch wirkt es heutzutage fast schon unangepasst, also nicht sonderlich weit entwickelt, wenn man versucht gegen die Akzeptanz von Homosexuellen zu argumentieren, vor allem, wenn die Grundlage dieser Argumentation ein veraltetes Buch ist und sonst nichts.
Die einfache Tatsache, daß Menschen überall auf der Welt Gesellschaften errichten und sich Gesellschaftsordungen geben, ist folglich ein weiterer Beweis für die Richtigkeit der Evolutionstheorie. Die Tatsache, daß in diesen Gesellschaften die Bibel nur dann zu finden ist, wenn ein christlicher Missionar sie dorthin gebracht hat, ist ein Beweis gegen die Wahrheit der Bibel, ansonsten würde sie wohl (wie in der Nachttischschublade des American Inn) in jeder Gesellschaft zu finden sein.

Solvitur ambulando,

Eliphas X. Leary


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 41
Magister Templi
Magister Templi

DerWeiseMitBart
Beiträge: 316
Registriert: 13/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/2/2008 um 18:09  
Sehr schön erklärt Eliphas,
dem kann ich mich nur anschließen (ohne viele dieser Dinge vorher gewußt zu haben).

Aber ich möchte noch hinzufügen, dass ich nen rappel kriege,
wenn irgendwelche Hinterwäldler heutzutage immernoch versuchen,
homosexualität als etwas schlechtes hin zu stellen,
ganz gleich, weswegen sie das tun.

Ich chatte relativ gerne, und finde es immer wieder schade, da mit jungen männern/frauen zu reden, die einem dann im schutze der annonymität erzählen,
dass sie eigentlich eher menschen des gleichen geschlechtes lieben,
und dies aber an öffentlichen orten z.B. nicht können,
weil dann o.g. Hinterwäldler - deren es immer noch sehr viele gibt -
sofort auf sie zeigen, sie voll heiligem zorn verurteilen,
als etwas perverses ansehen (oder eben als sünder wie gld es vermutlich macht).

Zum Abschluss noch ein rein sachliches Argument:
Die Überbevölkerung: Sie ist eine tatsache.
Und tatsache ist es ebenfalls, dass die vorräte an Trinkwasser und Nahrung knapp werden...
und wenn es dann also eine reihe von menschen gibt, die homosexuell sind,
so tragen diese nicht zu überbevölkerung bei.
Ebenso sind Kondome eine gute Sache (gegen die kämpft ja der papst - und ich wette, hätte es sie schon zur Zeit der Bibelschreibung gegeben, hätte dass da auch drin gestanden)

Und zu guter letzt noch der Grund, warum ich Dich, GLD, als Hinterwäldler bezeichne:
Nun, du bist mir wie ich schon mal sagte, rhetorisch weit überlegen, was ich auch neidlos anerkenne.
Allerdings sind manche deiner Grundansichten dermaßen unter aller Kritik, dass ich dich ehrlich gesagt wenn ich was zu entscheiden hätte,
gerne aus dem Forum werfen würde.
Wie ich schon mal sagte, hasse ich die Art, wie Du alle über einen Kamm scheerst.
Du unterstellst uns allen, dass wir als 'Zauberer' wenn wir nicht vorher umkehren, in die Hölle kommen,
Du unterstellst es Homosexuellen menschen, usw.
Auch wenn Du letzen Endes Gott diese autorität zuschreibst,
so bist dann doch letzen endes DU es, der hier schon mal vorsortiert ,
und ganz klar sagst, wem die göttliche Gnade schon mal NICHT zu teil wird.
Nämlich uns, Schwulen, und allen möglichen anderen Untermenschen...

Klar, wir könnten ja umkehren, und alle dein besch... bescheidenes Weltbild annehmen, um gnade und erbarmen betteln, und bereuen, winseln usw ... hatten wir alles schon in jenem Thread, der jetzt ja zum glück gelöscht ist -
ein Umstand, der mich ehrlich gesagt freut - pure Schadenfreude =)

Der Bartträger =)


____________________
Das was hier unten steht, hat mit nichts irgend etwas zu tun, also muss man es auch nicht lesen, danke!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 42
Adeptus Minor
Adeptus Minor

Okami
Beiträge: 184
Registriert: 1/4/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/2/2008 um 22:08  
so wieder da bin =) *mal schnell ne antwort kritzl*

Zitat:
Christen mögen ja in Deinen Augen doof sein

,

ne christen find ich nich doof.. nur finde ich es etwas doof einfach alles so zu schlucken wie es einem vorgesetzt wird.. alles wörtlich zu nehmen

Zitat:
Und was machst Du gerade? Gehorchst Du Deinem Schöpfer oder gehst Du lieber eigene Wege? "Ja", wirst Du sagen, "ich gehe eigene Wege, weil ich mich so entschieden habe." Und warum hast Du Dich so entschieden? Wegen der Erbsünde.


also ist alles was ich mache sünde? alle meine entscheidungen falsch?
du klingst so als ob ich einer der schlechtesten und sündhaftesten menschen wäre..

nyo gute nacht *schon spät is*


____________________
....Silence, silence, silence.
Silence awakens the sleeping seeker in me.
Silence enlightens the aspiring seeker in me.
Silence fulfils the self-giving seeker in me.
Silence, silence, silence.

[url=http://www.valenth.com/feed/146209][img]http://val
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 43
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20/2/2008 um 23:38  

Zitat von DerWeiseMitBart, am 20/2/2008 um 18:09


Klar, wir könnten ja umkehren, und alle dein besch... bescheidenes Weltbild annehmen, um gnade und erbarmen betteln, und bereuen, winseln usw ... hatten wir alles schon in jenem Thread, der jetzt ja zum glück gelöscht ist -
ein Umstand, der mich ehrlich gesagt freut - pure Schadenfreude =)

Der Bartträger =)


hallo Bart

ich sortiere hier nichts vor. Ich bin nicht zum Vorsortierer, noch zum Richter bestellt, sondern folge dem Befehl Jesu, allen Menschen das Evangelium mitzuteilen.
Wehe mir, wenn ich es anders verkuenden wuerde, als es in der Bibel steht.
Ist normal, dass ein Bote, der eine Nachricht ueberbringt, die dem Empfaenger nicht genehm ist, auch kritisiert wird, doch der Botschafter ist nicht der Bote. In dem Falle , so mein Glaube wahr ist, dass die Bibel Gottes Wort ist, ist der Botschafter Gott.
Der thread wurde geloescht, und damit auch, was du geschrieben hast. Scheinbar gibst du dem , was du hier mitzuteilen hast, keinen Wert, sonst wuerdest du es nicht moegen, dass man dich desrespektiert hat, und auch deine Worte geloescht hat. Auch wenn der thread geloescht wurde, habe ich mein Ziel erreicht... Die Saat wurde auf das Ackerfeld gesaedt, und zur rechten Zeit wird sie aufgehen. Auch du wirst dich daran erinnern, wenn du nicht mehr weiter weisst. Es wird die Zeit kommen, da Luzifer seine Rechnung fordern wird....


[Editiert am 20/2/2008 um 23:38 von gottliebtdich1]
Antwort 44
Philosophus
Philosophus


Beiträge: 143
Registriert: 22/1/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/2/2008 um 01:24  
gottliebtdich1
Las dich nicht Provozieren, du kommst schon wieder in deinen alten trott.
Vergisst du denn so schnell?
Du kannst sehr gut Formulieren und Definieren und das setzt du auf eine sehr Aggressive art ein.
Durch eine sehr gute Konversationsgabe hast du auch Verantwortung.
Du bist schließlich selbst schuld, dass viele hier im Forum nicht gut auf dich zu sprechen sind.

Hätte doch ausgereicht zu sagen, dass er selbst schuld ist wenn er dir nicht glaubt aber das geht mich im Grunde nichts an.

Du hingegen sagst, dass er es noch bereuen wird dir nicht geglaubt zu haben.
Und das auf eine art und weise, die sich unterschwellig ins Bewusstsein bohrt.

Versuch doch einfach Gottes Geschenk an die Menschen zu akzeptieren, den freien Willen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 45
Magister Templi
Magister Templi

DerWeiseMitBart
Beiträge: 316
Registriert: 13/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/2/2008 um 13:30  
*kicher*
Du bist einfach 'göttlich' , GLD ^^

-Threadlöschung:
Nun, ich bin zufrieden ... zwar mag auch ein teil meiner überaus geistreichen,
und der menschheit im allerhöchsten maße dienlichen Anmerkungen hinfort gespült worden sein, jedoch auch der allergrößte teil des geistigen Unrats,
den ein fanatischer Christ hier verbreitet hat.
Nicht auszudenken was passieren würde,
wenn noch mehr, möglicherweise leicht zu beeinflußende Menschen das hätten lesen
können, die aus diesem Grunde nachher noch den Fehler ihres Lebens
gemacht hätten, diesen fanatischen und menschenverachtenden grundsätzen zu folgen, und sich hinterher geärgert hätten, dass sie ihr leben an ein trugbild vergeudet haben.
Und wenn ich mit meinem Unermüdlichem Wiederspruch ein kleinwenig dazu beigetragen habe, diesem Unsinn einhalt zu gebieten,
so bin ich darauf sehr stolz :D

-Saat auffem Feld:
Nun, diese Saat hast Du zwar gestreut, jedoch findet das Unkraut des blinden
Glaubens auf dem Acker der Bewusstheit wenig nährboden,
und zum anderen haben die fleißigen Administratorgärtner es bereits entfernt,
so dass es kein weiteres unheil an der Nutzpflanze der Magie mehr anrichten kann.
(Hach, bin ich stolz auf meine Metaphern :D )

-Botschafter:
Ein Botschafter, der höflich anklopft, seine Nachricht überbringt, und wieder geht,
wird dafür bestimmt keinen Ärger kriegen.
Wenn hingegen jemand bei mir klingelt mit den Worten "Guten Tag, Herr Beard, wir möchten gerne mit Ihnen über Gott sprechen", und einen dann Tage und Wochenlang mit dem selben Unfug nerven, obwohl man ihnen schon zig mal gesagt hat, was einem daran nicht passt, ja dann müssen diese selbstlosen botschafter,
die auch gar nicht missionieren wollen, die eine oder andere verbale Ohrfeige in kauf nehmen - aber hey - tragt sie mit stolz,
erstens gab es da so nen tolles zitat, dass den menschen dazu auffordert, sich auf BEIDE backen hauen zu lassen, und zweitens erwartet Euch dafür das himmelreich -
wir lernen also:
Leute mit eigener Meinung sind dort nicht gefragt, und wer aufmuckt,
und vom Baum der erkenntnis ißt, der kommt in den 'sonnigen Süden' :)

-Apropros Apfel
Ich reiche Dir hiermit offiziell den Apfel, denn erstens ist Obst gesund,
und zweitens denke ich mal würde Dir ein wenig Erkenntnis ganz gut tun.
Komm schon, nur ein kleiner happen, da ist doch nichts dabei.
Kostet auch nichts, der erste biß ist völlig umsonst,
um auf den Geschmack zu kommen...

Grüße mit Bart!


[Editiert am 21/2/2008 um 13:37 von DerWeiseMitBart]



____________________
Das was hier unten steht, hat mit nichts irgend etwas zu tun, also muss man es auch nicht lesen, danke!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 46
Studius
Studius

Bellatrix
Beiträge: 29
Registriert: 21/11/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/2/2008 um 16:08  

Zitat von DerWeiseMitBart, am 21/2/2008 um 13:30
Apropros Apfel
Ich reiche Dir hiermit offiziell den Apfel, denn erstens ist Obst gesund,
und zweitens denke ich mal würde Dir ein wenig Erkenntnis ganz gut tun.
Komm schon, nur ein kleiner happen, da ist doch nichts dabei.
Kostet auch nichts, der erste biß ist völlig umsonst,
um auf den Geschmack zu kommen..


:D Ich glaube, da reicht ein kleiner Happen nicht aus. Er müsste schon eine ganze Apfelbaumplantage abgrasen um auf den Geschmack zu kommen...von Erkenntnis mal ganz zu Schweigen.

Aber mal ehrlich, ich würde auf dieses "geistreiche" christliche Geschwafel gar nicht eingehen. Es ist offensichtlich, dass Leute wie GLD wohl nicht zu eigenständiger Kontemplation fähig sind, sondern nur nachplappern, was sich ein paar hebräische Betbrüder vor 2000 Jahren aus den Fingern gesogen haben, als ihnen gerade langweilig war. Außerdem lehrt die Erfahrung, dass Christen auf Missionskreuzzug selten für jegliche Argumente zugänglich sind.
Ich meine, was soll man von jemandem halten, der es zwar ablehnt, den Menschen dem Tierreich zuzuordnen aber trotzdem gleichzeitig ein so tiefes Gefühl wie die Liebe auf die Geschlechtsteile reduziert. :cul:


[Editiert am 21/2/2008 um 16:10 von Bellatrix]



____________________
The soul would have no rainbow, if the eyes had no tears. (Minquass)
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 47
Ipsissimus
Ipsissimus

Eliphas Leary
Beiträge: 1439
Registriert: 12/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/2/2008 um 23:56  
Apropos Apfel:

Bereits in der kleinen Geschichte mit dem Apfel (Genesis 2) tritt der Gott der Christen als Lügner auf, die Schlange im Paradies sagt hingegen die reine Wahrheit. Denn der Gott versprach den Menschen: "denn an dem Tag, da Du von ihm issest, mußt Du des Todes sterben." Als er dann entdeckte, daß der Mensch von dem Baum gegessen hatte, da starb der Mensch nicht, sondern wurde von dem Gott erst eingekleidet und dann davongejagt. Vorher sprach er aber noch: "nun aber, daß er nicht ausstrecke seine Hand und breche auch von dem Baum des Lebens und esse und lebe ewiglich!", machte also deutlich, daß der Mensch im Paradies keineswegs unsterblich gewesen ist. Die Drohung also, daß der Mensch an dem Tag sterben müsste, an dem er vom Baum der Erkenntnis essen würde, entpuppte sich als Lüge. Die Schlange sagte dies dem Menschen (Gen. 3, Verse 4 und 5), führte den Menschen also zur Wahrheit. Folglich ist das, was Christen als "Erbsünde" bezeichnen eigentlich keine Sünde, sondern die eigene Göttlichkeit jedes Menschen. Denn zu dieser hat die Schlange dem Menschen verholfen, während der Gott der Christen versucht hat, den Menschen mit gezielten Lügen von dieser Göttlichkeit abzuhalten.

(Bin mal gespannt, ob das Vibraphon Gottes dazu etwas zu sagen weiß...)


____________________
"Der größte Trick den der Teufel jemals abgezogen hat war es, die Leute glauben zu machen er sei am Kreuz für ihre Sünden gestorben..."

Eliphas Leary's kleine Videoserie über Magie...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 48
Kandidat
Kandidat

EinVerweilender
Beiträge: 48
Registriert: 18/10/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/3/2008 um 01:39  

Zitat:

Zitat von Okami, am 20/2/2008 um 22:08

ne christen find ich nich doof.. nur finde ich es etwas doof einfach alles so zu schlucken wie es einem vorgesetzt wird.. alles wörtlich zu nehmen


Weißt Du, was ich doof finde? Ich finde doof, daß sich Leute darüber beschweren, daß die Bibel ausgelegt werden kann, wie man will, und im gleichen Atemzug die einzig eindeutige (da wörtliche) Auslegung ablehnen. "You can't eat the cake and have it", wie der Amerikaner sagt.
Im übrigen hat wörtliche Auslegung nichts mit Gehirn abschalten zu tun - ganz im Gegenteil. Und darüberhinaus hab' ich genausoviel übrig für unreflektierte Meinungsübernahmen wie Du. Ich bin allerdings der Meinung, daß es intelligenter ist, wenn ich mich an die Bibel halte, als an meine eigene Meinung, die grundsätzlich auf unzureichendem (da begrenztem) Wissen beruht.

Zitat:
Und was machst Du gerade? Gehorchst Du Deinem Schöpfer oder gehst Du lieber eigene Wege? "Ja", wirst Du sagen, "ich gehe eigene Wege, weil ich mich so entschieden habe." Und warum hast Du Dich so entschieden? Wegen der Erbsünde.


also ist alles was ich mache sünde? alle meine entscheidungen falsch?
du klingst so als ob ich einer der schlechtesten und sündhaftesten menschen wäre..


:) Nein, sondern alles was Menschen aus eigener Machtvollkommenheit heraus machen ist Sünde. Adam handelte aus eigener Machtvollkommenheit, als er Gottes direkte Anweisung übertrat. Die Folgen waren die Verfluchung des Erdbodens und der gesamten Schöpfung, womit erst Krankheit und Tod in die Welt einzogen, die davon sonst verschont geblieben wäre.

Dennoch wird Adam errettet werden, denn er vertraute auf den ihm von Gott versprochenen Nachfahren und Erlöser von der (Erb-)sünde. Und das tun Gläubige noch heute. Besser als Du sind sie deswegen noch lange nicht: Ein Verbrecher, dem die gerechte Strafe erlassen wird, ist nicht besser als ein Verbrecher, der sie abbüßt.

Auch Christen sind grob gesagt den Menschen zuzuordnen und haben mit ihrem Ego zu kämpfen. Doch was gehen Dich die Christen an? Kümmere Dich lieber um Dich.

Zitat:
nyo gute nacht *schon spät is*


Yep, ditto.


____________________
Die Tatsache, daß eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis dafür, daß sie nicht absolut absurd ist.

(Bertrand Russel)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 49
« vorheriges  nächstes »   « 1  2  3 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,098 Sekunden - 64 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0372 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen