Thema: Sammelthread Buchempfehlungen

Forum: Grundlagen der Magie

Autor: Kana


Kana - 6/11/2012 um 21:28

Wie so viele Neuen in der Materie eröffne ich mal einen neuen Thread.
Ich habe schon die Suchfunktion getätigt aber noch keinen gefunden indem Buchempfehlungen gesammelt wurden. Ich denke das wäre für alle Neuen sehr hilfreich, bestimmt aber auch für bereits Erfahrenere. Sicher kennt nicht jeder alles.

Ich hab nun schon in mehreren Postings gelesen dass es ja unmengen an Literatur gibt, die man sich erstmal zu Gemüte führen kann, allerdings nicht so häufig auch Vorschläge. Man möchte sich ja auch nicht irgendwelchen Mist kaufen.

Also wenn ihr gerne Bücher empfehlen möchtet, sei es für Anfänger für Fortgeschrittene, gleiche welche Magie, schreibt doch mal hier rein.
(Titel, Autor, worum gehts?, für wen ist es geeignet -> Anfänger/Fortgeschritten)


[Editiert am 6/11/2012 um 21:28 von Kana]

Hitzi - 7/11/2012 um 02:57

if you think it's there, it isn't! Es ist schon alles gesagt, aber noch nicht von mir. Wenn du in irgndwas gut werden willst, mußt du die basics können... und kennen. Wenn du Philosophie studierst wirst du vieles lesen, dem du nicht recht gibst... es ist aber sicher auch möglich die Philosophie von Grund auf zu revolutionieren ohne jemals eine Universität gesehen zu haben. Es gibt einen Berg von Büchern, so groß, daß du ihn zu deinen Lebzeiten nicht besteigen kannst, über jedes Fachgebiet... und wenn nicht so könnte man ihn doch leicht schreiben, wie willst du das erschöpfend lesen... und wieviel würde sich überschneiden, und wie will man das abschätzen?
Folge deinem Herzen... Arbeite! die hälfte mit dem Schwert, die hälfte mit dem Stift... und Selbstehrlichkeit

Having said this:
Franz Bardon sollte man meiner Meinung nach kennen, Aleister, Agrippa... Evola: mein Liebling, er erklährt so schön auf philosophisch wissenschaftliche Art, Austin Osman Spare! I Ging, Tao te King, Dschuang Tsi, Sohar, und solche Sachen... professionelle Mystik im Allgemeinen, einfach mal, damit mans kennt... Körpersprache (Sammy Molcho), Feldenkreis, Alice Miller, W. Reich,... in der Art ein bissl was... Philosophie und Mythologie...

have fun

hagbart - 7/11/2012 um 11:41

Ist zwar ein Buch zur Chaosmagie, die wie ich finde nicht uninteressant ist. Es ist gerade erschienen und erhält neben chaosmagischen Ansätzen sehr viele magische Basistechniken. Sie sind durchweg sehr modern, unterscheiden sich daher von den traditionellen Büchern, und erschließen einen sehr kreativen magischen Angang. Ich kann das Buch sehr empfehlen.

Amazon: Frater Syon 999 : Die Gilde des Chaos

20-1-30-40 - 7/11/2012 um 18:19

Oh Danke für den Link, darüber habe ich Blitzmagie gefunden und konnte mir ein Bild machen wie dicht die AX wohl am VD steht.

Kana - 10/11/2012 um 19:51

Danke für die Antworten. :D

@Hitzi: Bei deinen Vorschlägen bin ich mir bei manchen nicht sicher ob du Bücher/Schriften von den Leuten oder über die Leute meinst. Aber es schadet mir sicher nicht beides zu suchen. ^^

Ich habe mir von der Unibibo hier ein Buch ausgeliehen, namens "Die Kunst des Träumens" von Carlos Castaneda. Da dort auch ein paar Sachen/Wesen beschrieben werden, von denen ich glaube dass ich schon ähnliches gesehen/erlebt habe, würde mich interessieren ob das Buch schon jemand gelesen hat bzw. sich mit dem Thema auskennt. Es geht kurz zusammengefasst um das bewusste Träumen, Kontakt zu anorganischen Wesen und ihre Welt und Astralreisen. Ich bin noch nicht ganz durch, aber fast.

Alles und Nichts - 10/11/2012 um 22:34

handbuch der chaosmagie, von fra 717
viele ritualbeschreibungen, einfach um mal ein gefühl zu bekommen, wie man rituale aufbauen kann.

der weg zum wahren adepten, von bardon
über dieses buch kann man streiten. ich sage, viele praktische ideen und übungen für anfänger. du solltest es im kontext der zeit lesen (ein bsp.: wie hat die wissenschaft die welt damals verstanden => entsprechende metaphern wirst du finden).

chaos und hexenzauber, von Nicholas Hall
viele ideen, kreativer angang

anleitung zur wunscherfüllung, von frank s. lee
eine faszinierende und pragmatische methode, für anfänger und auch fortgeschrittene

mystik lass ich mal sein, du hast ja nach magie gefragt.

PiX - 10/11/2012 um 23:07


Zitat von Kana, am 10/11/2012 um 19:51
"Die Kunst des Träumens" von Carlos Castaneda.

Schönes Buch. Ich habs gelesen, da ich auch mehr über bewussten Träumen erfahren wollte, das Buch hat sich dann aber mehr wie ein Krimi gelesen für mich ;-) gutes Buch, so oder so.

Übers Träumen kann ich "Schöpferisch träumen" von Paul Tholey empfehlen. Es sind dort wirklich gute Tipps und Anleitungen zu finden, mit welchen der Erfolg nicht lange auf sich warten lässt. "Hellwach im Traum" von Stephen LaBerge soll auch gut sein, habe ich aber noch nicht gelesen, es wartet mitten unter anderen Büchern, um gelesen zu werden. Gibt es nur noch gebraucht.

Über Astralreisen gibts es auch viel Literatur, habe mich da noch nicht rangemacht. Aber die Bücher von Robert Monroe sollen sehr gut sein. Kanns aber nicht bezeugen.

Das letzte "Sachbuch", welches ich gelesen habe, heisst "Die Entstehung der Realität" von Jörg Starkmuth. Ziemlich inspirierend.

LG Pix

hellequin - 11/11/2012 um 15:28

abrahadabra - von rodney orpheus

für anfänger die keine berührungsängste mit der ägyptischen götterwelt haben, ist dieses buch empfehlenswert. yoga, bannritual, visualisierung, magische werkzeuge... schritt für schritt und ohne unnötigen ernst wird der novize an die grundlagen herangeführt...

BlackRaven - 11/11/2012 um 21:14

Monroe kann ich zum Thema Astralreisen sehr empfehlen. "Der Mann mit den zwei Leben" habe ich gelsen und es ist wirklich interessant wenn man gerade in die Materie einsteigt.

20-1-30-40 - 12/11/2012 um 08:56

Ich fand "Living Midnight: Movements of the Tao" von Jan Fries sehr schön.

Jan Fries liest sich eigentlich eh ganz gut. Helrunar habe ich auch gerne gelesen.

BlackRaven - 12/11/2012 um 19:29

Hm also um allgemein einfach einzusteigen, kann ich auch" Wu wei: Die Lebenskunst des Tao" von Theo Fischer sehr empfehlen.
Auch wenn man mit Tao grundsätzlich ncith viel am Hut hat, gibt der Mann einem ein gutes verständniss warum der Innere Frieden so wichtig ist. Wenn nicht sogar wichtiger als alles andere überhaupt.

Pionier - 23/12/2012 um 00:27

"Visuelle Magie" von Jan Fries ist sehr inspirierend für Leute, die es undogmatisch mögen. Generell finde ich, dass auch magische Literatur umso wertvoller ist, je verständlicher sich der Autor ausdrücken kann.

lovac - 30/12/2012 um 15:32

Einen ganz einen feinen Schmöker dieses Jahr fand ich Klaus-Rüdiger Mai
Die geheimen Religionen - Götter, Sterne und Ekstase

Kann man bei Amazon vorab reinlesen - ich find, es lohnt sich!

AdvenaLatet - 2/1/2013 um 14:58

ein gutes buch ist auch das Abramelin. Alister Crowly las das Buch um senen eigenen Schutzengel zu erschaffen. Ich bin gerade dabei es zu lesen...

Kerzenflaemelein - 3/1/2013 um 19:41

Übung der Nacht: Tibetische Meditationen in Schlaf und Traum
von Tenzin Wangyal Rinpoche

Thema: tibetische Meditation in Schlaf und Traum

Meines Erachtens sehr gut geschrieben, mit schrittweiser Einführung in das Thema und Glossar zu den "Fachbegriffen", wie auch Abbildungen der Schriftzeichen und Zeichnungen um das beschriebene besser versehen zu können, im Praxisteil.
Er geht beharrlich auch Punkte ein die Hindernisse darstellen können und erwähnt angemessen genug das es nicht schaden kann sich für ie praxis an jemanden zu wenden der das alles schon mal gemacht hat, der einen also auch in schwierigen Zeiten durch den Sturm lotsen kann.

Ich bin definitiv ein Anfänger auf dem Gebiet und hatte mich zugegebenermaßen zuvor nie mit Buddhismus und der Richtung beschäftigt. Dennoch verstehe ich das geschriebene sehr gut und finde auch eigene Erfahrungen von mir in den Beispielen wieder.

Ich denke es ist für jeden geeignet der sich schon mal mit Träumen, luzidem Träumen, Astralreisen, Dualität, Karma und ähnlichem beschäftigt hat oder einfach ein wenig Übung mit komplexer Literatur hat.


Mit Gruß
May

adept 1 - 4/1/2013 um 10:07

Also ich würde folgende Bücher zum Einstieg empfehlen.Hans Biedermann Lexikon der Magischen Künste .Bücher von Scott Cunningham über Wicca sind einfach und flüssig zu lesen und doch sehr informativ.Und wie andere schon anmerkten sind die Bücher von Jan Fries sehr zu empfehlen,

AdvenaLatet - 9/1/2013 um 23:38

... oder man sucht Buecher die Alister Crowly gelesen hat... eine arbeit hat man mit jeden Buch weil man alles probieren musd um zu wissen was funzt un was nicht.

LoS - 10/1/2013 um 11:53


Zitat von adept 1, am 4/1/2013 um 10:07
.. Bücher von Scott Cunningham ..


Na, so lange man um die Elementar-Magie Bücher von ihm einen Bogen macht und sich von gelegentlicher Moralinsäure nicht nerven lässt.. xD

silverdragon - 16/1/2013 um 18:26

klarer fall
psychonautik und libernull

kann man als einstieg werk in denn IoT bzw dem Pakt sehn

Kerzenflaemelein - 7/8/2013 um 19:19

Hi,

da dieser Thread als Sammelthread ausgeschrieben ist, dachte ich mir, packe ich mein Buch-Gesuch einfach mal hier hinein.

Wie folgt:
Ich suche quasi tiefgründige Literatur zum Thema Chakren. Gern auch weiterführend zu Vokalmeditation und ähnlichem.

Hintergrund, welcher nicht zwingend notwendig ist zu wissen, den ich aber trotzdem gern preisgebe, ist das ich vor Monaten meine Einweihung in den ersten Reiki Grad hatte aber zunehmend der Meinung bin gerade einmal eine Schneeflocke vom Eisberg gefunden zu haben. Hinzukommend habe ich zuletzt ein Buch gelesen welches mir zum Thema Chakren eröffnete das es mehr als die üblich publizierten "Hauptchakren" gibt und selbst jene nicht immer korrekt dargestellt werden. (Also das es mehr als 7 Chakren gibt wusste ich schon, aber bisher war mir nicht bewusst gewesen das die tatsächlich eine vielleicht doch ganz wichtige Rolle spielen).

Fakt, ich möchte einfach mehr wissen als ich weiß, oder mindestens mein Hirn etwas anregen und habe bisher nicht das passende mithilfe des Googleracels gefunden.

Ich bin sehr Dankbar für Vorschläge/Ideen/Hinweise auch in Form von Suchbegriffen.

Mit Gruß
May


[Editiert am 7/8/2013 um 19:20 von Kerzenflaemelein]

Serafia_Serafin - 2/4/2014 um 19:30

@ Kerzenflaemelein

Besser spät geantwortet als nie - es sei denn, deine Frage hat sich schon erledigt.

Ich mag mich irren, aber sind die Chakren und Reiki nicht zwei verschiedene Paar Schuh, bzw stammen aus unterschiedlichen Wurzeln?

Was ersteres angeht, würde ich mich mal in Richtung Yoga und Ayurveda umtun, wobei beides mehr beinhaltet, als die durchschnittliche Hausesoterikerin darunter versteht.

Kerzenflaemelein - 2/4/2014 um 21:01

Hi Serafia,

danke dir. Also erledigt auf keinen Fall, nur in den Hintergrund gerückt.
Yoga ist ja an sich schon ein Thema welches mir naheliegt, habe ich aber außer kleinen täglichen Übungen noch nicht vertieft betrachtet.

Also kannst schon recht haben mit den wurzeln, aber es beschäftigt sich ja beides mit energie und so wie ich das mit bekommen habe lässt es sich scheinbar ganz gut verbinden.
Also Reiki ist ja ein wirken, lenken und ausgleichen von Energien. Hauptsächlich (vielleicht auch nur für Anfänger) über eben die Chakren.

Jedenfalls habe ich das in dieser Richtung grob in der Einweihung so mitbekommen.
Vermutlich gibt es ausführlichere Einweisungen oder bessere Meister, k.a. aber grundlegend war der Ablauf: 1. verbinden, 2. Aura ausstreichen, 3. Charken ausgleichen, 4. aura wieder ausstreichen, 5. danke sagen (ganz grob beschrieben)... wenns was spezielles gewesen wäre hätte man sich halt speziell mit den passenden Chakren und Energiebahnen beschäftigt.
Aber wie gesagt hatte nur die erste Einweihung (insgesamt sinds wohl 3 bis zum meistergrad) heißt Behandlung an anderen und Einweihung anderer liegt nicht in meiner Befugnis xD

Ich geb zu ich bin da ein totaler Grünschnabel. habe es irgendwie erstmal an den Nagel gehängt gehabt und mich nicht weiter damit befasst gehabt. Ich bin aber sicher das es mich im laufe der Zeit nochmal zu sich ruft. danke fürs ausgraben ;)

Cruihn - 3/4/2014 um 15:06

Mal was anderes.
Für Arbeiten auf Basis des Necronomicon (da hier immer mal wieder danach gefragt wird), finde ich "Necronomicon Gnosis" von Asenath Mason ganz interessant. Vor allem da man hier viel mit "Reisen" arbeiten kann. Ist auch sehr Praxisorientiert das Buch.

Dieses Thema kommt von : Magie-Com & Templum Baphomae
https://hexen-kult.de

URL dieser Webseite:
https://hexen-kult.de/modules.php?name=aBoard&file=viewthread&fid=5&tid=3095