Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6879
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 53

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Wahre Liebe erfahren
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1453
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/2/2009 um 04:28  
Hallo

Hier wird ja in letzter Zeit so vielüber wahre Liebe - bedingungslose Liebe usw geschrieben und diskutiert.

Nun schreiben die Schreiber ja selten über das Thema, über welches sie meinen zu schreiben - sondern sie schreiben mehr über sich selbst.

Und all diese GEDANKEN hier zu wahrer Liebe zeigen nur eines: - dass die wenigsten sie ERFAHREN HABEN bzw sie gerade erfahren.

Stimmts?

:)

merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Artifex
Artifex

dana-fox-1
Beiträge: 123
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 22/2/2009 um 15:34  
Nuuuuun mein lieber Zauberer,
das hast du ja alles ganz klug auf den Punkt gebracht. Wir wissen alle viel besser was wahre Liebe nicht sein kann, als daß wir das Wesen der wahren bedingungslosen Liebe erfassen könnten. Aber was willst du uns denn eigentlich damit jetzt sagen? Ist das ein Aufruf zum Partnerwechsel, zur gemeinsamen Schattenarbeit- die oft daran scheitert, daß nur ein Partner der bewustere Teil nämlich, bereit ist an sich zu arbeiten oder ein Appell für hemmungslosen Sex gepaart mit tantrischen Exerzitien und Fruchtbarkeitszauber?
Ich bin jedenfallls sehr gespannt auf deine näheren Ausführungen zu diesem Thema.
Grinsegrüße
Dana


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1453
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/2/2009 um 15:47  
Nuuunja
*gehaltvollräusschper

wahre Liebe scheint sich eher über unsere gehaltvollsten Gedanken luschtick zu machen.

Wenn wir sie NICHT haben,kreieren wir einen Sackvoller gehaltvoller wichtiger Gedanken - aber dann haben wir nicht wahre Liebe erfahren sondern nur einen Sack, der in Wirklichkeit ein eine LAST ist, die wir im Sack mit uns schleppen - eine Last die alles weitere verhindert, weiles ein Sackvoller versteckter BEDINGUNGEN ist.

Wahre Liebe OFFENBART sich - ohne unsere Gedanken über sie,
die sie einfach NICHT BRAUCHT.

Sie zeigt sich,wenn ich plötzlich merke,dass ich den Kater aus unserem Bett werfen muss,weil schliesslich ICH der Kater bin.

Sie zischt wie eine Streichholzflamme, erlischt, um völlig woanderw wieder zu erflammen. Beispielsweise macht man sich plötzlich gemeinsam Gedanken, wie sich die Welt verändert hätte,wenn die Eva dem Adam statt eines Apfels eine BANANE gegeben hätte ....

Vergleicht man solches Erflammen, Erlöschen, spontanes sich hier und dort zu zeigen und zu offenbaren,

soscheint sie unsere WICHTIGSTEN GEDANKEN über sie geradezu zu verhöhnen, wie ein Trip, der den EIMER unserer achsowichtigen Gedanken ins Meer schüttet und uns das SCHWIMMEN lehrt - ....


:D merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Artifex
Artifex

dana-fox-1
Beiträge: 123
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 22/2/2009 um 16:02  
Ist dies der Zauberer,
der vor gar nicht allzu langer Zeit jenes schrieb:
Mithin - es gibt REAL BEOBACHTBAR keine wikliche Liebe - Liebe existiert real nur im Verstand weil jeder nur darüber REDEN kann - sonst nix. (Zitat)
......nur um sich dann schließlich heut und jetzt, hier vor alller Augen selbst zu wiedersprechen?
Diabolische Grüße
Dana


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1453
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/2/2009 um 16:09  
Hmmja - hmmm - also - die Sache ist die, .... Komma, ... wie ich schon immer sagte ... die WÜRZE des Lebens liegt im WIDERSPRUCH!

Heheeeee .... *erleichtertguck

Damals schrieb ich ja über die SCHATTENSEITE der Liebe, aus einer Position JENSEITS der Liebe. Auchdort ging es um GEDANKEN,die man tätigt, um der Dunkelheitin sich selber zu fliehen. Dann ist Liebe die Suche und später die Wut über den verlorenen GROSCHEN.

Aber wie gesagt - viele ERKLÄRUNGEN verderben den Brei.


grützli meerlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Simulacrum
Simulacrum

rockit
Beiträge: 39
Registriert: 19/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/2/2009 um 22:50  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 22/2/2009 um 04:28

Und all diese GEDANKEN hier zu wahrer Liebe zeigen nur eines: - dass die wenigsten sie ERFAHREN HABEN bzw sie gerade erfahren.

Stimmts?

:)

merlYnn


Erwartest Du wirklich eine Antwort der alljenigen Schreiber, ob sie die wahre Liebe nun erfahren haben oder nicht? Die Meisten wissen es doch noch nicht einmal.....
Niemand auf dieser Welt kann/darf über die "Qualität" der Liebe eines Anderen urteilen, nur wir selbst ganz tief in unserem Herzen, wenn wir dazu fähig sind......

bewundernde Grüße
rockit


____________________
Tue Gutes und rede darüber!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 23/2/2009 um 10:04  
Sind diese kleinen, wertvollen Momente wahrer und uneingeschränkter Liebe nicht auch deswegen so rar, weil dazu auch gehört, daß man sich selbst nicht nur akzeptiert, sonder jede Faser, Ecken und Kanten liebt?

Würden wir ständig in diesem Zustand wahrer Liebe leben - wären wir nicht dann alle "Erleuchtete"???

Und da wir alle so wenig Erfahrung haben mit wahrer Liebe, versuchen wir vielleicht ihr näher zu kommen, indem wir erstmal feststellen, was sie alles NICHT ist...

Dela
Antwort 6
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1453
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/2/2009 um 23:28  

Zitat von rockit, am 22/2/2009 um 22:50

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 22/2/2009 um 04:28


Niemand auf dieser Welt kann/darf über die "Qualität" der Liebe eines Anderen urteilen,
rockit


Das stimmmt - nur ist es an diesem Punkt vielleicht angebracht, gnädiger mit uns selbst zu sein.

Wir wissen spirituell ganz gut, dass wir nicht urteilen SOLLTEN. Aber: KÖNNEN wir das? Seit Adam vom Baume der Erkenntnis aß - SIND wir ständig urteilend. Wir tun die ganze Zeit nichts anderes. JEDER Gedanke ist ein Urteil. Hinter fast jedem Gednken steckt eine unbewusste Schattenkraft, die uns dieses Urteil aufzwingt - wobei wir irrtümlich MEINEN, wir seien frei denkende Wesen.

Vor diesem Hintergrund hast du recht - wie kann/darf ein Schattengedankenmechanismus über Liebe erzählen?

Und sind nicht fast alle Lichtgedanken, die dieser unbewusste Schattenmechanismus produziert - nur Lichtvorstellungen, mit deren Hilfe wir unsere Dunkelheit VERDRÄNGEN?

MEDITATION lässt uns einen Schritt zurückgehen und uns unsere Gedanken und Urteile VON AUSSEN BEOBACHTEN. So sind wir gnädig mit uns selbst, indem wir uns beim urteilen ZUSEHEN (und nicht versuchen,etwas abzustellen, was wir gar nicht abstellen können) - ohne auf unsere eigenen Urteile HEREINZUFALLEN.

Unsere Urteile strömen und GEHEN lassen ...

Auch Liebe kann uns veranlassen, endlose Gedankenurteile zu PRODUZIEREN, man nennt das eine roasarote Brille. Fallen wir darauf rein, haben wir, wie daughter of horus sagt -wieder mal die Liebe da gesucht, wo sie NICHT ist.

Liebe ist da -sie TUT nichts ausser SEIN.

Akron fragt mich ja öfters scherzhaft: Na, was MACHT die Liebe?

Nun - sie macht NICHTS!

WIR SELBST sind es wohl, die ununterbrochen auf alles mögliche RE-AGIEREN. Ohne es anders zu können. Versuchten wir unser Re-agieren abzustellen - wäre das lediglich erneutes re-agieren.

Humorvolles Beobachten, Seinlasen, strömen, wachsein - sind alles RÜCKWEGE zu uns selbst und ein AUFWACHEN aus dem TRAUM-RAUM unserer Urteile.

Wie seht ihr das?

grüssli merlYnn





Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Artifex
Artifex

dana-fox-1
Beiträge: 123
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/2/2009 um 15:31  
Hi George,
hier meine Gedanken zu diesem Thema

Der Weg der Achtsamheit- das Zen der Liebe sozusagen:
Sei wach, bleibe in der Aufmerksamkeit, dir selbst und deinem Partner gegenüber, lebe im Hier und Jetzt und gleich den Wellen des Meeres bei Ebbe und Flut folgt der Erregung, der Leidenschaft- die Stille.
Folge dem Fluss der Kraft, sprich alles aus was in dir spricht, dir selbst und dem geliebten Menschen gegenüber um dann gemeinsam euren Visionen Ahnungen und Träumen zu folgen . Das Aussprechen, Benennen verhindert den Stillstand des Flusses, wereitelt die Verwandlung eines lebenden Gewässers zum Sumpf und verhütet, daß unsere Ängste, Projektionen und Verletzungen, zu Felsen und Abgründen werden, die den Fluss immer weiter schmälern bis er schließlich im tiefen Dunkel versinkt.
Liebe erkenne ich im Handeln - wenn mein Mund Worte der Liebe spricht, mein Denken und das was ich tue aber nicht mit dem was ich sage übereinstimmen sitze ich schon längst wieder im Gefängnis der Schatten und Projektionen.


Über meine Beziehung zu dir

Du und ich, wir stehen in einer Beziehung zueinander, die ich schätze und fortführen möchte. Wir sind jedoch zwei verschiedene Menschen mit besonderen Interessen und dem Recht, diese Interessen zu befriedigen. Ich werde aufrichtig versuchen, dein Verhalten zu akzeptieren, wenn du versuchst deine Interessen wahrzunehmen oder wenn du Probleme hast deine Bedürfnisse zu befriedigen.

Wenn du Probleme hast deine Bedürfnisse zu befriedigen, will ich versuchen, dir zuzuhören und dich wirklich zu akzeptieren, um es dir leichter zu machen, deine Lösungen selbst zu finden, statt dich von meinen abhängig zu machen. Sollte mein Verhalten der Wahrnehmung deiner Interessen zuwiderlaufen, ermutige ich dich, offen und aufrichtig mit mir über deine Gefühle zu reden. Ich werde dir dann zuhören und versuchen, mein Verhalten zu ändern, wenn mir dies möglich ist.

Wenn sich aber dein Verhalten nicht mit den Dingen verträgt, die ich tun muss, um meine Bedürfnisse zu befriedigen, will ich dir das offen und ehrlich mitteilen, weil ich die Hoffnung habe, daß du meine Interessen genug respektierst, um mir zuzuhören und dann zu versuchen, dein Verhalten zu ändern.

Stellen wir fest, daß keiner von uns sich verändern kann, um den Bedürfnissen des anderen zu genügen, wollen wir uns eingestehen, daß wir einen Konflikt haben. Wir wollen uns dazu verpflichten, jeden dieser Konflikte zu lösen, ohne daß einer von uns Zuflucht zu Macht oder Autorität nimmt, um zu gewinnen, was der andere verliert. Ich respektiere deine Bedürfnisse, aber ich muß auch meine eigenen achten. Deshalb wollen wir uns stets bemühen, nach einer Lösung zu suchen, die wir beide akzeptieren können. Dann werden deine Bedürfnisse ebenso wie meine befriedigt sein- keiner verliert, beide gewinnen.

Auf diese Weise kannst du auch weiterhin deine Bedürfnisse befriedigen und dich als Mensch entwickeln. Mir geht es nicht anders. So können wir eine gesunde Beziehung unterhalten, in der jeder von uns beiden eine Chance hat, das zu werden, was er sein kann. Und unser Verhältnis wird weiterhin auf gegenseitiger Achtung, Liebe und Frieden beruhen.
Thomas Gordon

Liebe Grüße
Dana


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,047 Sekunden - 32 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0264 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen