Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6879
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 47

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Seid herzlich gegrüßt von einem Neuankömmling
Lux
Lux


Beiträge: 1
Registriert: 30/11/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/11/2006 um 17:30  
Ihr kommt einer Neuropsychologin und Psychoanalytikerin grad recht (smile)!! Im Ernst, ich interessiere mich nicht nur von berufswegen für alles, was mit Magie, Philosophie und Schattenarbeit zu tun hat und bin schon gespannt am Lesen der verschiedenen Rubriken und Beiträge. Bislang habe ich noch keine "spirituelle Heimat" gefunden (ist auch schwierig für einen so irren Freigeist wie mich..), aber ich habe zumindest schon mal das Gefühl, "angekommen" zu sein (bin schon neugierig, wo..?!).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Incognitus

Etna
Beiträge: 70
Registriert: 4/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/11/2006 um 21:20  
Herzlich Willkommen Zafyro!

Es freut mich zu hören, dass du das Gefühl hast angekommen zusein, auch wenn hier noch viel im Umbruch ist und erweitert werden wird! Vielleicht findest du sogar noch deine spirituelle Heimat durch Anregung der vielen verschiedenen spirituellen Wege hier!

Mit magischen Grüßen
Etna
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1453
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/12/2006 um 00:59  
Hallo Zafyro

:)

Die Suche nach der spirituellen HEIMAT ist interessant - besonders im Zusammenhang mit unserem Motto das Gesuchte ist das was sucht!

________________________________________________________________


Wäre es anders, - ja es gibt dann eigentlich nur eine spirituelle Heimat - DIE HÖLLE!

Das ist so zu verstehen daß es keine spirituelle Heimat gibt. Bei mir siehts so aus als sei meine spirituelle Heimat das Pendeln - aber es ist ein WEG der Forschung, keine Heimat - und Forschung heißt daß altes Wissen immer wieder umgeworfen wird.

Selbst Wissen kann im Lichte von Schattenarbeit keine Heimat sein. Es ist lediglich eine Illusion, die durch neues Wissen ersetzt wird. Sokrates schien diesen Weg bis ans Ende gegangen zu sein, wenn er sagt: ICh weiß daß ich nichts weiß.

Bei der Suche nach einer Heimat sucht die Illusion meines Selbstbildes die Illusion einer spirituellen Entsprechung. Diese Suche mag manchem Als Licht erscheinen, ist aber nur die Zementierung von einer tiefen Dunkelheit die jenseits meines Selbst-Bildes wirkt im Zeichen des Lichtes.

Schattenarbeit sieht in welchem großen Ausmaße bei Spiritualität oder Esoterik lediglich Dunkles im Zeichen von Licht vor sich selber KASCHIERT wird - oft wird solches auf dem Büchermarkt noch als Lichtarbeit ausgegeben.

Das Licht scheint HINTER meiner Dunkelheit. Daher ist wirkliche Lichtarbeit für mich die ERKENNTNIS meiner Dunkelheit - und dann ein DURCHGANG.

Wenn jemand mit Kindern seine Frau verläßt wegen einer anderen Frau, ist es viel lichtvoller dahinter seine eigene Dunkelheit zu vermuten als zu sagen wir haben uns halt auf einer HÖHEREN EBENE getroffen weil wir noch eine alte KOSMISCE AUFGABE zu erfüllen haben .... *loool so einen Blödsinn höre ich so oft im Reiche der Esoterik.

Wenn man dann wenigstens zu SEINER DUNKELHEIT STEHEN KÖNNTE - DAS fände ich schon einen sehr lichtvollen ersten Schritt, der aber die meisten Menschen bereits maßlos überfordert.

Oder man sagt wenn ich Hexen verbrenne tue ich ihnen doch Gutes damit - ICH RETTE WENIGSTENS IHRE SEELE wenn sie brennen. Unser Wissen - Gewissen - ist oft die Illusion mit der wir Dunkelheit und Nichtwissen vor uns selber verbergen. Hier ist spirituelle Heimat lediglich die Zementierung der Hölle, also der Illusion von uns selber mit ein bissl Licht.

Mit Hilfe von ein bischen Licht zementieren wir unsere Hölle und nennen das Heimat. Dies bischen für uns notwendige Licht um die Hölle unseres illusorischen Selbstbildes zu zementieren und Heimat zu finden, wird uns von verschiedenen MÄRKTEN GELIEFERT - Esoterik - Religion - Wissenschaft - Pharmaindustrie - Medien - usw.

In diesem Zusammenhang gibt es nur eine spirituelle Heimat: die Hölle.


______________________________________________________________________





Aber Heimat im Zusammenhang mit - Das Gesuchte ist das was sucht? Hier ist das, was einem aus der Zukunft in die Gegenwart gerade rechtkommt, das in der Vergangenheit Verlorene woran sich unsere Zukunft erinnert.




:) grüssli merlYnn














[Editiert am 1/12/2006 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Artifex
Artifex

effx
Beiträge: 181
Registriert: 6/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/12/2006 um 00:26  
"...Ihr kommt einer Neuropsychologin und Psychoanalytikerin grad recht"

HUCH
*nervoesnachseinemDiazepamtastet"
Ich hoffe es ist nichts ernstes?!

...welcome ;) ,effx
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1453
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/wink.gif erstellt am: 2/12/2006 um 12:30  
*lach

traut sich sonst noch jemand???


mit herzlichem Lächeln merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Incognitus
Incognitus

gusion
Beiträge: 74
Registriert: 4/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/12/2006 um 14:20  
hi und herzlich willkommen -

freut mich sehr eine spirituelle Person mit psychanalytischer Ausbildung - einen irren Freigeist - begrüßen zu dürfen. Im Ernst - ich glaube hier wimmelt es von irren Freigeistern ohne sprituelle Heimat. Für mich hat das hier ehr was von einer Karawane die mal laut mal leise durch die geistigen Gefilde reist, hier und da anhält und ansonsten den Weg als Ziel feiert.
Was natürlich seine Vorteile hat - denn hat man einmal seine 'Neue spirituelle Heimat' bezogen geht auch schon der ganze bürokratische Verwaltungskram los: man muss MIete zahlen, sich an die Hausregeln halten ( nach der Erleuchtung keine Party mehr und so) und Nachbarn kann man sich ja auch nicht aussuchen.

Ich selbst habe Freud und in folge die moderne Neuroforschung erst vor kurzem für mich entdeckt. Ich finde es spannend wenn sich beim Stichwort 'freier Wille' sowohl der Neurobiologe als auch der Erleuchtete wissend ins Fäustchen lachen - obwohl ich zugeben muss das mich das früher sehr geärgert hat - war ich doch ein großer Fan des freien Willens. Heute weiß ich das ich da ja nix für kann und und die Illusion eines freien Willens wichtig für mein seelisches Wohlgefühl ist.

Naja wie dem auch sei -
hoffe auf inspirierenden Gedankenaustausch -

liebe grüße
gusion


____________________
+*+eritis sicut Deus*+*
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1453
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/12/2006 um 01:39  
Jo - der gusion pflegt mich manchmal mit den neuesten Neuroforschungen ein wenig zu ärgern :)'

Hoffe mein kleines Höllenepos hat jetzt so zur Bergrüßung nicht gleich alles in die Flucht geschlagen. Es heißt ja eigentlich nur - meine spirituelle Heimat kommt aus mir selber. Daher ist es wichtig daß Freigeister sich immer als Freigeister respektieren! Ich habe gefunden daß jedes Wesen eine ganz eigene Message hat - eine ganz spezielle spirituelle Botschaft oder Fähigkeit für alle anderen. Das entdeckt man eines Tages - und dann ist man bei sich selber angekommen. Heimat.

Das kann aber nicht wachsen in einer spirituellen oder religiösen Ungebung wo einfach alles gleichgemacht wird. Oder einer versucht den anderen nach seinem Ebenbilde zu erschaffen.

Diese Blume kann sich nur in einem Freigeist entfalten, der sich selber treu bleibt.

herzliche Grüße merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,061 Sekunden - 36 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0394 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen