Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6871
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 39

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Magische Entsprechungen, Rituale, magisches Gerät usw
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1451
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/4/2017 um 13:02 New
Es gibt ja haufenweise magische Systeme der Entsprechungen: Venus für Liebe, Mars für Männlichkeit, Kelch für Wasser, Schwert für Luft - die Neun für den Einsiedler - usw usw usw.

Für den MAGISCHEN ADEPTEN wird es irgendwann auf seinem Weg SEHR WICHTIG, herauszufinden, welches System "stimmt" - welche Entsprechung die MAGISCHE WAHRHEIT ist.

Nach meinem Stand der Dinge stimmt kein einziges System - stimmt keine einzige Entsprechung in dem Sinne, dass sie EINE VON UNS LOSGELÖSTE, OBJEKTIVE WAHRHEIT sei.

Systeme von Entsprechungen haben KRAFT, weil sie IN SICH SELBER 'Resonant sind, eine stimmige ORDNUNG darstellen. Dies stärkt unseren GLAUBEN - und so können magische Rituale als MENTALVERSTÄRKER wirken -

ähnlich dem Placebo-Effekt.

Wenn wir in eine magische Entsprechung SUCHEN - zum Beispiel was ist ein Hexenkessel - ah Kelch - ah Wasserelement - dann suchen wir eigentlich die RESONANTESTE ENTSPRECHUNG ZU UNS SELBER.

WIR - müssen mit einem Entsprechungssystem übereinstimmen. In einem Hexenkessel geschieht über einem Feuer eine VERÄNDERUNG - und schließlich will ich ja eine VERÄNDERUNG magisch bewirken. Also ist der Hexenkessel ganz klar FEUERELEMENT.

Ob hier Feuer - oder da Wasser - wichtig ist lediglich, dass ICH IN RESONANZ mit dieser GEWOLLTEN PROJEKTION bin. Dann kann das ganze Vorstellungssystem als Mentalverstärker - als PLACEBOEFFEKT - wirken.

IM GRUNDE, wenn unser Geist frei wäre von unbewußten Inhalten - könnten wir alles OHNE jedes Hilfsmittel erreichen.

Ohne jede Projektion im Verstand sind wir IM TIEFSTEN GRUNDE UNBESCHREIBLICHES SCHÖPFERISCHES NICHTS! Das ist unsere schöpferische Quelle - unbeschreibliche Stille, jenseits von Energie, Schwingung oder Sein oder Nichtsein, Bewußtsein oder Unbewußtsein usw.

Der Buddhismus berichtet von dieser unbeschreiblichen Stille - wenn er nicht zum Volksaberglauben verkommen ist.

REAL sind wir allerdings voller unbewußter Abspaltungen - existieren in einem ununterbrochenen inneren Dialog.

Selbst diese unbeschreibliche Stille - aus der unser Bewußtsein ist - wird zu einem Gequatsche unter Buddhisten: der innere Dialog GREIFT sich alles, projeziert es in Worte und verbindet es mit Gefühlen. Kurz: alles wird zur Projektion, deren EIGENTLICHE LEERE wir nicht erkennen können.

PROJEKTIONEN SIND DAS FUTTER FÜR UNSEREN INNEREN DIALOG. UNBBEWUßTE VERDRÄNGTE ERLEBNISSE SIND DER MOTOR FÜR UNSEREN INNEREN DIALOG.

Magische Operationen sind also so eine ART TRICK - um uns an unserem inneren Dialog vorbei uns ganz kurz mal zu unserer tiefsten Seinsquelle zu schummeln.

Solange wir von unserem UR-SPRUNG getrennt sind durch diesen zwanghaften inneren Dialog - mit dem wir ständig unbewußtes Material verdrängen - so lange brauchen wir diese magischen Hilfsmittel

- und selbstinduzierte Placebo-Effekte.

grüssli merlYnn


[Editiert am 23/4/2017 um 15:11 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 192
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/4/2017 um 12:04 New
Hallo George,
interessantes Thema und interessantes Posting.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, so verwirfst Du hier die These das es "objektive Wahrheit" bei diesen Entsprechungen gibt und verortest diese Entsprechungen in das Unterbewußtsein des Einzelnen.

Dazu steht die Frage im Raum ob jeder Einzelne ein "Eiland im Ozean des Seins" ist oder ob unter der Oberfläche alle einen gemeinsamen "Meeresboden" haben. Wenn wir annehmen möchten das es diesen gemeinsamen Boden gibt, dann ist eine Frage wie Tief wir in unser Unter- und Unbewußtest tauchen müssen um diesen gemeinsamen Grund zu finden.

Gibt es also Bilder, Symbole oder Entsprechungen die Ihren Kern im gemeinsamen "Meeresboden" haben und wenn ja, welche sind dies?

Um ein anderes Bild zu bemühen, wieviel der Entsprechungstabellen gehören zu der "Applikation die ICH bin" und wieviele gehören zu einer "Library" auf die andere auch zugreifen (etwa Kulturelle Prägung) und welche liegen wohlmöglich im Betriebssystem oder gar im BIOS?

Ich bemühe jetzt nicht das abgedroschene Symbol des kabbalistischen Weltenbaumes ausser das wird nötig um zu transportieren worauf ich hinaus will.

Ich persönlcih denke wir haben es mit wilden Mischungen zu tun und Teil der Magie ist es die Bedeutsameren (allgemeiner wahren) Symbole und Entsprechungen zu finden und anzuzapfen. Dafür spricht (so meine ich) das wir entsprechungen über "Ursprachen" (Hebräisch) suchen in der Annahme das im zugehörigen Laut ein Stück des "Wesens des angesprochenen Dings" steckt.

... ich hoffe mit den Gedanken kann man etwas anfangen?


[Editiert am 25/4/2017 um 12:06 von 20-1-30-40]



____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Incognitus
Incognitus

Spinnenbein
Beiträge: 51
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/4/2017 um 14:04 New

Zitat von 20-1-30-40, am 25/4/2017 um 12:04

Ich persönlcih denke wir haben es mit wilden Mischungen zu tun und Teil der Magie ist es die Bedeutsameren (allgemeiner wahren) Symbole und Entsprechungen zu finden und anzuzapfen. Dafür spricht (so meine ich) das wir entsprechungen über "Ursprachen" (Hebräisch) suchen in der Annahme das im zugehörigen Laut ein Stück des "Wesens des angesprochenen Dings" steckt.

Ich gehe davon aus, dass es die "Dinge" an und für sich gibt und dass ein Symbol ein Zugang sein kann. Verschiedene Zugänge sind möglich. Es ist auch möglich, dass dasselbe Symbol unterschiedlichen Personen unterschiedliche Zugänge eröffnet.

Laute, Sprache, Klang, Buchstabe, Symbol usw. wäre für mich eine mögliche Landstraße zu den Dingen an sich. Wenn Hebräisch für dich eine solche Ursprache ist, dann sind das deine bevorzugten Zugänge. Womit Du dich dann auch besonders leicht tust, die Zugänge innerhalb dieses Kontextes zu erreichen.

Ein "Problem" scheint mir zu sein, dass es wohl tatsächlich Eichungen in uns gibt, die wir nicht ohne weiteres überwinden könnten. Bzw. es wäre Kraftverschwendung, einem System zu folgen, dass nicht in uns einhaken kann.

Es wird natürlich nur dann zum Problem, wenn wir das nicht verstehen und auf Biegen und Brechen etwas wollen, das nicht passt. Es ist andererseits eine große Erleichterung, wenn System und Anwender Resonanzen aufweisen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Lux
Lux


Beiträge: 5
Registriert: 15/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/4/2017 um 12:38 New

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 23/4/2017 um 13:02

IM GRUNDE, wenn unser Geist frei wäre von unbewußten Inhalten -


Das ist eine besondere Frage (oder eine Folge von Fragen, mit denen man in diesem Kontext meistns konfrontiert): ob es (auch rein theoretisch) möglich ist, "unbewusste Inhalte" bzw "Abspaltungen" loszuwerden. Was macht sie aus, welche Arten davon gibt es, wie entstehen sie, sind es wirklich nur verdrängte Erlebnisse, reicht es wirklich aus, sich mit dem "Ur-Sprung" zu vereinen, und vor allem, gibt es eine Zeitspanne im Laufe des Lebens eines Menschen, wenn er das Unbewusste nicht hat?


Zitat von GeorgeTheMerlin, am 23/4/2017 um 13:02

IM GRUNDE, wenn unser Geist frei wäre von unbewußten Inhalten - könnten wir alles OHNE jedes Hilfsmittel erreichen.


Es wäre interessant zu erfahren, was unter "alles" gemeint ist.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Lux
Lux

gralsfihter
Beiträge: 12
Registriert: 6/12/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/5/2017 um 19:24 New

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 23/4/2017 um 13:02
UNBBEWUßTE VERDRÄNGTE ERLEBNISSE SIND DER MOTOR FÜR UNSEREN INNEREN DIALOG.

"Erlebnisse" haben dazu nicht die Macht...... Das Wesen postuliert die Zukunft. und wenn es kein Zeitfenster setzt, ist es dann halt die Ewigkeit....

im Falle eines betrogenen Magiers ist es z.B. "Ich werde nie wieder einem befreundeten Magier trauen" . und das Wesen läuft auf diesem Programm die nächste Ewigkeit....
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 192
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/5/2017 um 10:31 New

Zitat von gralsfihter, am 22/5/2017 um 19:24

"Erlebnisse" haben dazu nicht die Macht...... Das Wesen postuliert die Zukunft. und wenn es kein Zeitfenster setzt, ist es dann halt die Ewigkeit....


"das Wesen" ist jetzt genau was?

Zitat:
im Falle eines betrogenen Magiers ist es z.B. "Ich werde nie wieder einem befreundeten Magier trauen" . und das Wesen läuft auf diesem Programm die nächste Ewigkeit....


... und das ist gerade kein "Erlebnis" weil...?


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 192
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/5/2017 um 10:34 New

Zitat von Spinnenbein, am 27/4/2017 um 14:04

Ich gehe davon aus, dass es die "Dinge" an und für sich gibt und dass ein Symbol ein Zugang sein kann. Verschiedene Zugänge sind möglich. Es ist auch möglich, dass dasselbe Symbol unterschiedlichen Personen unterschiedliche Zugänge eröffnet.


Natürlich. Ein Symbol ist etwas individuelles da es nur im Kontext Bedeutung erlangt. Der Kontext wird vom Symbolbetrachter ebenso erbracht wie vom Narrativ in welches das Symbol gestellt wird.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Lux
Lux

gralsfihter
Beiträge: 12
Registriert: 6/12/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/5/2017 um 14:50 New

Zitat von 20-1-30-40, am 24/5/2017 um 10:31


"das Wesen" ist jetzt genau was?


N I C H T S............
im Grunde.......
ein paar Milliarden Jahre später..... ein Körper, die Zellen, das Gehirn, DNA, Gedanken, Emotionen, reptilien Anteile, insektizide Anteile, andere Anteile etc., etc.,etc...


Zitat von 20-1-30-40, am 24/5/2017 um 10:31


und das ist gerade kein "Erlebnis" weil...?

Lass es mich mich mit einer Analogie darstellen:
wer tötete den Menschen: die Pistole oder der Schütze?

das Erlebnis ist deine Rechtfertigung für einen mit kleinen Metallkugeln durchbohrten Körper.... und trotzdem hast du immer die Wahl. es ist nicht das Erlebnis.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 192
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/5/2017 um 09:33 New

Zitat von gralsfihter, am 24/5/2017 um 14:50

Zitat von 20-1-30-40, am 24/5/2017 um 10:31


"das Wesen" ist jetzt genau was?


N I C H T S............
im Grunde.......
ein paar Milliarden Jahre später..... ein Körper, die Zellen, das Gehirn, DNA, Gedanken, Emotionen, reptilien Anteile, insektizide Anteile, andere Anteile etc., etc.,etc...


Erklära das genauer ... insbesondere das was zwischen NICHTS und ETWAS (ein Körper, ...) passiert?


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Lux
Lux

gralsfihter
Beiträge: 12
Registriert: 6/12/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/5/2017 um 18:45 New

Zitat:

Zitat:


Erklära das genauer ... insbesondere das was zwischen NICHTS und ETWAS (ein Körper, ...) passiert?


Nichts, das aber fähig ist zu postulieren...... Zeit, Klone, Absichten, Ziele, Helfer, Materie .........

Das zu erklären ist .......... nich guut.

persönliche Erfahrung, wie man das gemacht hat, ist Zentillionen mal ....... befriedigender???

Da jeder seine Zeitlinie festgelegt hat ist meine Sicht der Dinge für jeden anderen nutzlos.

Eine Analogie wäre jetzt Computertechnik, was aus PLUS und MINUS alles entstehen kann. Ein Smartphone besteht eigentlich aus geordneten geregelten AN und AUS. Ich habe noch in Assembler programmiert. Es ist der Hammer was alles aus 0 und 1 entstehen kann......

Ein einfaches Zeitpostulat gebiert das Universum ( in Ko-kreation mit all den anderen......)

am Anfang war das Wort........ (ist natürlich NICHT der Anfang aber für den Anfang reichts :-))
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1451
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/6/2017 um 20:50 New
*lool das hatte mich damals auch motiviert, Programmierer zu werden - das Erstaunen, dass aus 0 und 1 unendliche Welten kreiert werden können.

Als ich dann für ein Baufinanzierungsprogramm arbeiten musste - da hatte mich die VORGEGEBENE WELT doch wieder eingeholt ...

:D merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1451
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 9/6/2017 um 21:07 New
Das "Nichts" - die "LEERE" usw ist weder ein Wort - noch eine Zeit, noch ein Anfang noch ein Ende. Es ist jenseits aller Beschreibung - weil jede Beschreibung schon aus ihm geschaffen ist. Jede Beschreibung - oder Vorstellung - ist ja schon ein Geschaffenes, btw. eine geschaffene PROJEKTION. Es ist weder Geburt noch Tod.

Der Verstand mag uns für die "Stille" die Farbe schwarz geben - aber auch das ist nur ein Bild, eine Projektion.

Also: es geht hier darum, was VOR der Schöpfung war - VOR jedem Gedanken - VOR der Existenz.

Und das ist schlicht UNBESCHREIBLICH.

Aus der Perspektive des Nichts gibt es für die Existenz KEINEN KAUSALEN GRUND. Kausale Gründe sind eine Modalität des Verstandes, die Welt wahrzunehmen.

Das Nichts, welches wir sind, erschafft auch den Verstand. Wenn mir ein ZEN Meister für so eine Behauptung eine Ohrfeige geben würde - dann deshalb, weil solche MODELLE auch nur Projektionen - oder MIND *blubb* - sind.

VOR DEM VERSTAND gibt es keine Kausalität.

Das Nichts schaut ins Sein. Da ist ERSTAUNEN - sonst nix.

____________________________________

Das Ego ist AUTOMATISCHER VERSTAND - der aus unbewußten unverarbeiteten Erlebnissen und daraus resultierenden zwanghaften ENTSCHEIDUNGEN automatisch erschaffen und aufrechterhalten wird - um das Unbewußte zu KOMPENSIEREN.

Es ist ein unbewußter ZWANG - und aus einem unbewußten Zwang kommt keine Magie.

Magie kommt aus unserem kreativen, schöpferischen Selbst - eben jener "Stille".

:) merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Lux
Lux

gralsfihter
Beiträge: 12
Registriert: 6/12/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/6/2017 um 19:36 New
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,055 Sekunden - 41 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0291 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen