Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6916
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 66

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Die EINZIGE wahre Magie
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1465
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 01:27  
Über wahre Magie ist schon so vieles geschrieben worden - und jetzt will ich auchmal watt sagen!

*looooool

Also: die einzige wahre Magie ist MEINE EIGENE!

Entweder - ich KANN was - oder ich kann nix.

Was anderes gibt es nicht. Alles andere ist Philosophie - Gerede im virtuellen Raum.

Also nochmal: entweder ich kann was - oder ich kann ein bischen - oder ich kann gar nix.

Was anderes gibt es nicht.

_________________________________________________________________

Nächste Frage ist sofort - was kann man denn so alles können.

Fangen wir an der BASIS an. Hier im Forum werden regelmäßig sehr viele neue Mitglieder begrüßt - die sagen, sie könnten noch nix - fühlen aber, dass sie irgendwie anders sind - dass es etwas anderes gibt ..

AHNUNGEN, VISIONEN, VERSCHWOMMENE WAHRNEHMUNGEN

Das ist durchaus schon ein ERSTES KÖNNEN!

Man KANN wahrnehmen, dass es außer dem Mainstream noch andere Bewußstseinsräume und Sinne gibt - ahnt schon, dass Weiterentwicklung möglich ist - und man KANN sich selber so weit ernst nehmen und für REAL nehmen - dass man sich AUS EINEM EIGENEN ANTRIEB HERAUS auf den Weg begibt.

Das halte ich für ÄUSSERST WERTVOLL! Und basiert schon auf einem eigenen MAGISCHEM KÖNNEN. Wer dieses nämlich nicht hat - guckt weiter in die Bildröhre und MERKT NIX.

Dann entsteht vielleicht der Wunsch nach Ausbildung - oder man verliert sich in vielen Wegen. Oder man guckt, was andere können, merkt dass man es so nicht kann und glaubt, man hat kein Talent.

SCHADE - hier gehen die meisten in die Irre.

Ich schlage daher für den Beginn das Buch von Rosa Rosetree vor - wo es um die Wahrnehmung mit allen sechsten Sinnen geht - und besonders darum, den EIGENEN sechsen Sinn zu finden. Einen oder zwei von Zehn HAT JEDER - und anfangs ist es wichtig, SICH zu finden.Und da weiterzumachen.

Bei mir war es zuerst Meditieren in Asien, dann Schattenarbeit - Prozesse wie Core Transformation, Auditing, NLP, EMDR - dann vor allem später das Pendeln. Und daraus das EIGENE KREIEREN von Kraftorten, Installationen, Senden, Empfangen, Forschen Forschen Forschen,

Allerdings auch hier: Andere haben angefangen, indem sie mit dem Pendel sofort Gegenstände gefunden haben. Da bin ich noch eine totale Niete - das müsste ich trainieren. SPEZIELL pendle ich Energien.

Um also zu MEINER MAGIE zu kommen, muss ich SPEZIELL MEINS finden und weiterentwickeln.

Es ist mir wichtig, diesen Gedanken des SPEZIELL INDIVIDUELLEN zu verstehen. Jemand, der ein Genie im Gegenständefinden ist, hätte mir vielleicht beigebracht, dass ich nicht pendel kann.

Liest man Aurobindo, steht da ganz genau, welche Aurafarben man zu SEHEN hat. Ist man Autoritätsgläubig, stellt man fest, dass man so nicht sieht - und die magische Laufbahn ist zuende.

Rosa Rosetree - *loool also der Name ist für mich schreckllich - arbeitet anfangs mit einem INDIVIDUELLEN WÖRTERBUCH. Man findet also zuerst die EIGENE ART der Wahrnehmung - das muss nichtmal Farbensehen sein - und findet dann heraus, was die einzelene Wahrnehmungen bedeuten, hält das in einem INDIVIDUELLEN Wörterbuch fest.

Damit ist man, meine ich, schonmal auf dem richtigen Wege zu sich selbst. SEIN DING zu finden - kann aber ein längerer Prozess sein. Pendeln - darauf kam ich nach 25 Jahren. Zu meinen Meditierer-Zeiten hätte ich das nicht mal angeguckt - und so sind wohl einige Stufen notwendig, um zu sich selbst zu kommen.

Nochmal: es gibt nur eine wahre Magie - und das ist DIE EIGENE!

Etwas anderes gibt es nicht.

grüssli merlYnn


[Editiert am 25/9/2013 um 01:39 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Incognitus
Incognitus

Cruihn
Beiträge: 67
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 10:19  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 25/9/2013 um 01:27

Um also zu MEINER MAGIE zu kommen, muss ich SPEZIELL MEINS finden und weiterentwickeln.


Wobei das weiterentwickeln an dieser Stelle, meiner Meinung nach, das wichtigste ist. Und das geht nur durch ausprobieren, versuchen, auf die Schnauze fallen und eigene Dinge daraus zu entwickeln.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1465
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 13:39  
Wenn man bei dieser Weiterentwicklung merkt, dass man KEINE BÜCHER mehr findet zu seinem Forschungs-Thema, die auch nur annähernd das erwähnen wo man bereits ist - dann merkt man, dass man auf EIGENEN BEINEN steht.

Oder stehen muss. Das hatte ja früher auch was ... einfach in den Eso Bücherladen zu gehen und noch lauter Antworten zu finden ...

Jetzt gibt es mehr Fragen als Antworten. Das gilt auch, wenn Quantenmechanik als Antwort für eine neue Magie kommt. Punkt ist, dass Bücher auf diese Fragen, die man nun stellen KANN - keine Antworten mehr geben.


*grynns merlynn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Artifex
Artifex

LoS
Beiträge: 138
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/9/2013 um 13:56  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 25/9/2013 um 13:39
Das hatte ja früher auch was ... einfach in den Eso Bücherladen zu gehen und noch lauter Antworten zu finden ...


Jaaaa, das waren noch Zeiten! XD


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Speculum

Hephaestos
Beiträge: 304
Registriert: 18/10/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/9/2013 um 08:23  
Wenn ich heute in den Schirner gehe packt mich das blanke Grauen vor lauter engeln&feen&kitsch.


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Speculum

Serafia_Serafin
Beiträge: 249
Registriert: 21/11/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/9/2013 um 12:27  
@ Hepha: Die Zeiten ändern sich... *shrug*

@ Einzig wahre Magie:

Ja, aber. Was ist, wenn ich wenig Ahnung habe und mich erst einmal entwickeln muss - aber gar nicht weiß, wohin? Und meinst du mit Rosetree das Buch über Aurwawahrnehmung?

@ Antworten auf Fragen: Vielleicht geben Bücher das nicht nur. Vielleicht zeigen sie auch andere Seiten. Andererseits: Das, was man beschreiben kann, ist eingeschränkt. Dementsprechend würde ich zustimmen, was die eigene Magie betrifft.

Die andere Sache: Wo geht es weiter, wenn es nicht mehr weiter geht?


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Incognitus
Incognitus


Beiträge: 92
Registriert: 13/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/9/2013 um 18:17  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 25/9/2013 um 13:39
Wenn man bei dieser Weiterentwicklung merkt, dass man KEINE BÜCHER mehr findet zu seinem Forschungs-Thema, die auch nur annähernd das erwähnen wo man bereits ist - dann merkt man, dass man auf EIGENEN BEINEN steht. (Zitat Ende)

Genau an dem Punkt beginnt es erst wirklich interessant zu werden. Man wurschtelt sich durch sogenannte "Fachliteratur", nur um nach 3/4 tel des Buches zu merken, dass der Autor auf etwas hinaus will, das man selbst schon vor Jahren erkannt hat.

Ich versuche dann meist, Literatur zu finden, die einen ähnlichen, aber doch leicht unterschiedlichen Ansatz hat oder sogar eine völlig konträre Meinung vertritt.
Damit habe ich dann wieder etwas "neues", mit dem ich mich beschäftigen kann.
Meist ist es jedoch auch nur eine weitere Facette, die sich letztendlich doch in meinem Weltbild unterbringen lässt.

Und auch, wenn es dementsprechend auf gewisse Weise immer komplexer wird, ändert es (für mich persönlich) doch nichts an der (für mich) grundlegenden These, dass alles mit allem verbunden ist und man nur die entsprechenden Verbindungen finden muss.

(PS : Ich weiß - klingt wahrscheinlich etwas strange :puzz: und eventuell nicht allgemein verständlich, aber besser kann ich es derzeit nicht ausdrücken.)

(PPS : Deshalb halte ich mich mit dem Schreiben meist auch zurück. ;) )

Liebe Grüße, Hermes



[Editiert am 26/9/2013 um 18:18 von Hermes]



____________________
Ich bin nur ein Blatt an einem Baum in einem unendlich großen Wald, aber dennoch einzigartig - EN TO PAN
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Incognitus
Incognitus

Kerzenflaemelein
Beiträge: 59
Registriert: 21/9/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/10/2013 um 21:19  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 25/9/2013 um 01:27
Ich schlage daher für den Beginn das Buch von Rosa Rosetree vor - wo es um die Wahrnehmung mit allen sechsten Sinnen geht - und besonders darum, den EIGENEN sechsen Sinn zu finden. Einen oder zwei von Zehn HAT JEDER - und anfangs ist es wichtig, SICH zu finden.Und da weiterzumachen.
[...]
Rosa Rosetree - *loool also der Name ist für mich schreckllich - arbeitet anfangs mit einem INDIVIDUELLEN WÖRTERBUCH. Man findet also zuerst die EIGENE ART der Wahrnehmung - das muss nichtmal Farbensehen sein - und findet dann heraus, was die einzelene Wahrnehmungen bedeuten, hält das in einem INDIVIDUELLEN Wörterbuch fest.


Tolles Buch :)

habs nur bisher nicht durch den Übungsteil geschafft (seit ich das Buch vor 3 Jahren gelesen habe ^^) den Anfang vom Buch hab ich dafür seit dem 3 oder 4mal gelesen


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Lux
Lux

Aiyana
Beiträge: 8
Registriert: 1/2/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2014 um 01:20  
Hi,

bei diesem Post hier fällt mir so ganz spontan ein:

"Was ist überhaupt Magie?"

Stell dir vor, du hast eine Zeitreise ins Mittelalter gemacht und stehst nun unten auf dem Boden neben den Bewohnern jener Zeit und über euch fliegt ein Flugzeug. So nah das man sieht und hört was es ist.
Was meinst du was jetzt passiert.


Für mich persönlich ist Magie schlicht weg eine Reihe von sehr natürlichen Gesetzen, teilweise physikalischer Natur, möglicherweise auch mit anderen Grundlagen, die die Menschheit bis jetzt einfach nur noch nicht hat erkennen können.
Immerhin wussten wir bis vor kurzem auch noch nichts über Atome, Bakterien, Viren und was da noch im minimalistischen Bereich herumkurvt.
Nur das das was wir heute unter Magie verstehen mögen mit Sinnen zu fassen sein mag, die über hören, sehen, schmecken und ertasten hinausgeht.


Gruß

Aiyana


____________________
Nimm das Leben nicht so todernst - du kommst eh nicht lebendig daraus hervor.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,070 Sekunden - 44 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0354 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen