Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6905
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 50

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Hilfe ich muss ihn vergessen
Novize
Novize


Beiträge: 9
Registriert: 27/1/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
smilies/cry_smile.gif erstellt am: 31/7/2006 um 15:45  
Hallo!

Vielleicht könnt ihr mir helfen, so geschwollen sich das jetzt anhört, ihr seid meine letzte Hoffnung!!
Ich sollte euch vielleicht erst einmal die Sachlage erklären:
Also ich habe vor neun Jahren einen Jungen kennengelernt, der mir seither nicht mehr aus dem Kopf ging. Damals haben alle gesagt es ist nur eine Jugendliebe, der will dich nicht vergiss ihn. Hab ich probiert, vergessen konnte ich ihn nicht aber verdrängt hab ich ihn aus meinem Bewusstsein. Brachte auch nichts 2 Jahre später stand er wieder vor mir. Blöderweise sah ich ihn ab da öfter, weil wir den gleichen Freundeskreis hatten. Wir haben nie wirklich miteinander gesprochen, aber er wusste genau, dass ich in ihn verliebt war, genauso wie alle anderen. Meinen Eltern habe ich davon erzählt dass ich ihn mag und die haben sich ganz fürchterlich aufgeregt. Konnten ihn noch nie leiden und lernten ihn auch nie zu lieben. Damals, ich war süße 16, kam er eines Abends auf mich zu, sagte ganz von sich überzeugt: "Ich weiß dass du mich liebst" küsste mich auf eine zärtliche Art und Weise dass es mir heut noch die Haare aufstellt wenn ich dran denke. Er meinte dann er sei nicht gut für mich und würde obwohl er mich auch sehr gern hätte nie etwas mit mir anfangen. Ich verließ fluchtartig die Party, die Clique und versuchte wieder ihn zu vergessen. Es gelang mir nie ganz, er war immer in meinem Hinterkopf, aber ich lernte einen anderen Jungen kennen. Wir verliebten uns, zogen zusammen und verlobten uns. Dreimal dürft ihr raten wen ich acht Wochen vor meiner Hochzeit wieder gesehen habe! Genau, IHN! Und wie damals, als ich noch klein, dumm und unschuldig war sprachen unsere Blicke Bände. Endlich sah ich es, er liebte mich auch!! Wir hatten eine kleine, harmlose Romanze und ich fragte ihn was ich tun solle (in bezug auf die Hochzeit) Er wusste haargenau ich hätte auf einen Wink von ihm meine Verlobung gelöst. Doch er sagte zu mir: "Er liebt dich!" Und ich Rindviech hab ihn wieder verlassen und habe tatsächlich geheiratet. Ich hatte angst er könnte mich nicht lieben aber das ist jetzt auch egal!

Nun zu meinem Problem:

Das ganze ist schon wieder ein Jahr her und noch immer kann ich mich nicht entlieben. Ich will und muss ihn aber vergessen. Ich will meinen Mann lieben!! Nich t ihn. Ihr könnt es vielleicht nicht ganz verstehen, viele werden auch sagen "Mädel bist du blöd des is die einzig wahre Liebe!" So einfach ist das aber alles nicht! In den letzten 9 Jahren ist einfach zu viel vorgefallen. Wenn irgendjemand einen Rat hat, mir sagen kann wie ich es endgültig schaffe mich von IHM zu lösen, bitte sagt es mir. Ich hab schon alles ausprobiert was mir einfällt. Ich will ihn doch endlich vergessen und mein Leben leben.

Danke im voraus
Koschka

PS Wer Fehler findet darf sie gern behalten
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Studius
Studius

Mondfee
Beiträge: 19
Registriert: 18/7/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/8/2006 um 10:01  
Hallo,
Wahrscheinlich glaubst du, dass viele Deine Situation nicht verstehen und wahrscheinlich tun es viele auch nicht. Ich hingegen kann genau nachvollziehen, was du durchmachst, denn mir ist etwas ganz ähnliches wiederfahren...

Das ganze zieht sich bei mir nun schon 5 Jahre hin (ich war damals auch 16, wie du)...
Ich weiß, dass es dir nicht hilft, aber ich erzähl einfach mal meine Geschichte ;(

Ich lernte ihn im Dezember 2001 kennen... obwohl wir uns noch kaum kannten, sprach er nur noch davon, dass ich seine große Liebe wäre. Zunächst versuchte ich mir möglichst keine gedanken über meine eigenen Gefühle zu machen, weil ich damals bereits einen Freund hatte.

Aber ich konnte nicht leugnen, dass ich mich auf unbeschreibliche Art und Weise zu ihm hingezogen fühlte...bevor ich mir jedoch meiner Gefühle sicher sein konnte, hat er sich allerdings an meine beste Freundin ran gemacht... Vielleicht hätte ich aufgehört irgendwelche Gefühle zu entwickeln, wenn er mir aber nicht trotzdem immer wieder angedeutet hätte, dass er etwas für mich empfindet... Damals war ich sehr wütend....1. weil er nicht um mich gekämpft hatte, wenn er mich doch angeblich liebte und 2. wegen meiner Freundin....

Das mit den beiden dauerte nicht sehr lange und ging dann auch unschön zu Ende, was allerdings vorhersehbar war. Lange Zeit hatten wir keinen Kontakt....aber aus dem Kopf ging er mir nicht. Ab und an hörten wir dann etwas von einander, aber seine Gefühle schienen verschwunden zu sein...

2 Jahre später (2003) machte ich dann mit meinem damaligen Freund schluss, weil ich es irgendwie nicht mehr ertragen konnte, dass er mich liebte wie ein schoßhündchen und ich einfach nicht das für ihn empfand, was eine Beziehung hätte aufrecht erhalten können...

So dumm wie ich war, nahm ich dann wieder Kontakt zu, ihr wißt schon wem, auf. Hätte ich es bloß gelassen....Zu diesem Zeitpunkt hatte er eine Freundin. Als er jedoch erfuhr, dass ich nicht mehr mit meinem Freund zusammen war, erzählte er mir ständig, dass er und seine Freundin sich streiten würden ect. Allerdings wollte er nicht Schluss machen, aus welchem Grund auch immer. Trotzdem wollte er mich wiedersehen und ich besuchte ihn. Er gab mir sehr deutlich zu verstehen, dass er sich immernoch (oder wieder?) zu mir hingezogen fühlte und wenn nicht damals gerade einer seiner Freunde an der Tür geklingelt hätte, hätten wir uns sogar beinahe geküsst...

Kurze Zeit darauf erzählte er mir, dass seine Freundin mit ihm Schluss gemacht hätte. Es ist nicht so, dass ich innerlich nicht gewusst hätte, dass er ein falsches Spiel mit mir spielt... aber ich hatte in seinen Augen gesehen, dass es irgendwo in seinem Herzen einen etwas gibt, dass tatsächlich fähig ist aufrichtig zu lieben....mich zu lieben.

Dann waren wir nun zusammen....aber nicht offiziel. Es sollte ja schließlich niemand auf den Gedanken kommen, dass wir vorher eine Affäre oder so etwas gehabt hätten. Ich tolerierte es, dass er nicht zu unserer "Liebe" stand und hatte immernoch die Hoffnung, dass wir glücklich werden konnten. Bis ich dann allerdings von seinem Freund erfuhr, dass seine Freundin gar nciht Schluss gemacht hatte....sie waren immernoch zusammen.

Ohne mich vorher anzukündigen fuhr ich zu ihm und wen traf ich auch noch bei ihm an? Seine Freundin.... Das schlimmste an der ganzen Sache war, dass er nichts gesagt hat....nichts erklärt hat...gar nichts....ich hab ihm eine gedonnert und mir noch am gleichen abend mit einer flasche tequilla (naja nicht mit der ganzen) die Kante gegeben und rotz und wasser geheult...

Wir hatten keinen Kontakt mehr....dann kaum ein halbes Jahr später im April 2004, schrieb er mir eine Nachricht, dass er unbedingt mit mir reden müsse. Ich sollte mir nur einfach anhören, was er zu sagen hatte, auch wenn ich ihn dann trotzdem nie mehr wiedersehen wollte.

Am 23. April trafen wir uns dann. Viele Leute, die ihn kannten und wußten, was er getan hatte, glauben mir nicht, aber der Mann, der damals zu mir kam war ein völlig anderer als der, der mich so verletzt hatte. Es war als wäre er tatsächlich der, den ich immer in ihm vermutet hatte. Er entschuldigte sich bei mir...flehte auf Knien um Vergebung und dafür, dass er seine Liebe zu mir verleugnet hatte...

Ich glaubte ihm und ich gab uns noch eine chance... es folgten die glücklichsten Monate meines Lebens, denn nicht eine Sekunde lang musste ich an seiner Liebe zweifeln. Es war sogar shcöner, als ich zu träumen gewagt hatte und hätte er mir damals einen Antrag gemacht, hätte ich ohne zu zögern angenommen...wir stritten nie, wußten immer, was der andere gerade dachte und hatten viele schöne Pläne für die Zukunft.

Aber dann...es kam ganz langsam...fing er an sich wieder zu verändern...zunächst ignorierte ich es, doch mit langsamen Schritten wurde es unübersehbar. er selbst schien es nicht zu merken. Dann distanzierte er sich immer und immer mehr von mir, bis er mich nicht einmal mehr berührte... Ständig log er, ging mir aus dem Weg und achtete nicht auf meine Gefühle. Ende letzten Jahres ging dann alles in die Brüche....seit Dezember hatte er sich nicht mehr bei mir gemeldet. Eigentlich gab es nicht ein mal einen richtigen Grund dafür...

Ja es ist ein wenig anders als bei dir....aber ich wünsche mir genauso wie du, ihn endlich vergessen zu können. Aber vor 5 Jahren fing an sich eine bedinungslose Liebe in mein Herz zu schleichen, die sich einfach nicht abtöten ließ. Am schlimmsten ist das Gefühl, dass die Zeit in meinem Leben, die für mich die glücklichste war, eine Lüge war.

Immer gerade dann, wenn ich glaube, dass ich das langsam vergessen oder daran zurück denken kann, ohne schmerz dabei zu empfinden, passiert dann irgend etwas, was mir das vergangene wieder vor augen holt. Auch wenn wir nicht mehr zusammen sind tun mir die Dinge, die er seit den vergangenen Monaten tat auch weh...

Aber was bleibt einem schon anderes, als nach vorne zu sehen und zu versuchen mit dem glücklich zu sein, was man hat? Du hast wenigstens noch jemanden, der dich liebt und dir helfen könnte, den anderen zu vergessen.

Tut mir leid, ich wünschte ich könnte dir...bessere Ratschläge geben ;(
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Studius
Studius


Beiträge: 22
Registriert: 18/6/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/8/2006 um 10:38  
Ich hab für meine erste große Liebe, die sich nicht erfüllt hat, über 2 Jahre zum Vergessen gebraucht. Hab oft von ihm geträumt und er war immer präsent.
Laß Dir einfach Zeit. Die Gefühle für Deinen Mann werden schon wieder stärker...
Denke beim Meditieren an Deinen Mann, wie gut er zu Dir ist, wie sehr er Dich liebt. Sei dankbar und laß Dir Zeit (wie gesagt).
Und versuch, dem anderen nie wieder zu begegnen, damit Du ihn vergessen kannst.
Solche Menschen gibt es wahrscheinlich immer mal wieder im Leben. Menschen, zu denen man sich immer wieder sehr stark hingezogen fühlt.
Man muß wissen, was man will und stark bleiben.
Dein Mann macht Dich auf Dauer bestimmt glücklicher als so ein (wahrscheinlich) kurzes Techtelmechtel.

Viel Kraft sendet
tamia
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Adeptus Major
Adeptus Major

Hitzi
Beiträge: 208
Registriert: 18/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/8/2006 um 14:17  
Nachdem du ja hier in einem Hexen Forum postest wirst du vermutlich auch irgendwas in Richtung Zauber haben wollen, damit dir dein "Wunsch" in Erfüllung geht. Da gibt es schon so machnes Trennungsritual/Zauber... Erfahrungsberichte kann ich nicht geben, da ich mich bemühe meine seelischen Angelegenheiten auf "normalem" Weg zu lösen, auf Grund der Aufrichtigkeit zu mir selbst und zu anderen.
Auf die Gefahr hin, daß sich keiner erbarmt und dir das detailiert gibt, benutz Google, oder such dich hier etwas durch.
Die Zauber die ich bisher gelesen habe und dir helfen könnten sind allesamt Analogie, Symbol benutzende welche. Du ziehst einen Schutzkreis, sagst ein Sprüchlein auf(ich würd das persönl. immer selbst formulieren), symbolisiertst durch Figuren(o.Ä.) dich und ihn, bindest einen Faden(denk über Farbe und beschaffenheit nach, eventuell rot), und schneide ihn durch... ein "so es ist vollbracht Feeling" ist auch nie schlecht
Das wichtige hier ist meiner Meinung nach so und so die Macht des Geistes über die Seele...

Aber sei dir bitte darüber im Klaren, daß du damit an deinem Wesen in einem überaus heiklen und wichtigen Thema "sozusagen am offen Herzen" operierst. Du lebst in einer Lüge und läßt auch deinen Mann in einer Leben. Vielleicht solltest du auch den Mut aufbringen und zumindest einmal allen die Wahrheit über deine Gefühle sagen, auch weil du es vermutlich umgekehrt auch erwartest.
Soweit ich das erraten kann, bist du ja noch keine 40, was bedeutet du hast noch nicht einmal die Hälfte deines Lebens erreicht, zumindest vorraussichtlicherweise. Willst du also den Löwenanteil deines Lebens wirklich so verbringen........?
Ich will dir wirklich nur das Beste Koschka... ich kann zumindest deine Lage nachvollziehen; und ich will deine Seele nicht vor die Hunde gehen lassen, irgendwann bricht sie wenn du mit einem Mann zusammen bist, den du nicht mehr liebst als das Universum; Und von Menschen forsierte Liebe kann da niemals mithalten, das liegt in ihrer Natur.

Alles Gute!!!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Adeptus Major
Adeptus Major

Hund
Beiträge: 219
Registriert: 21/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/8/2006 um 21:19  
ER kommt also zwei mal in dein leben, liebt dich so sehr das er akzeptiert das er falsch für dich ist und gehn muss. Aber beide mal bleibt er lang genug um dich in die Grundfesten zu erschüttern. Fällt irgendwem was auf? Naja egal, jeden nach sich.....

Nachdem irgendwie schon alles mitfühlende gesagt wurde und ich die liebeskummer-kompetenz eines Alligators habe, liefer ich einfach dem zauber.

Öhm Namen auf Zettel schreiben, rechts und links ein Hagall. Violette Kerze am besten mit wachs am zettel fest pappen und runter brennen* lassen**. Was du nacher mit dem zettel machst überlass ich dir wirf ihn in denn fluss, vergrab ihn oder was man sonst so macht.

Während die Kerze Runterbrennt kannst du dich ja mehr oder weniger von ihm verabschieden, ich nehme an es wäre zuviel verlangt ihn während der meditation aus deinem leben zu schneiden.

Wenns funzt wird er zummindest nicht mehr in dein leben tretten. Du kannst ihn evtl. auch aus deiner gefühls welt schnippeln, aber du hast keine garantie das nicht eine verkrüppelte seele zurückbleibt.

Gutes gelingen,
Luc.

*Wohnung nicht abfackeln
** Ich weiß das dauert auch bei dünnen kerzen ne ganze weile bis sie unten sind, aber die selbst ausgehende kerze ist das ende.

PS: Meine güte. Es leben die knappen Posts!


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Studius
Studius

Blackguard
Beiträge: 15
Registriert: 3/8/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/8/2006 um 08:13  
Besorg Dir das Buch "Reality Creation" von Frederick E. Dodson. Die Techniken da drin helfen immer und in jedem Fall.

Ich selbst hatte mal ein ähnliches Problem, damit hat es funktioniert.

Das Problem sind nicht Deine Gefühle, die sind nahezu bedeutungslos (so etwas in einem Hexen-Forum zu sagen *gg*) sondern was zählt, ist die Bedeutung, die Du mit Deinen Gedanken der ganzen Situation gibst. Also musst Du tun, was jeder gute NLPler machen würde, und die Verknüpfungen ändern.

Wie gesagt, das Buch da oben ist für sowas der HIT!

Ich wünsche Dir viel viel Freude mit dem AHA-Effekt!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,063 Sekunden - 36 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0305 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen