Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6926
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 49

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2 »     print
Autor: Betreff: HILFE!! / Fehlgeschlagene Geisterbeschwörung!! Von wem werden meine Freunde bedroht?
Novize
Novize

Kleiner-Schatten
Beiträge: 10
Registriert: 30/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/3/2015 um 22:14  
Hallo ihr Lieben,

gestern hat mich eine bekannte gefragt ob ich Interesse hätte mit ihr und zwei anderen Personen eine Geisterbeschwörung zu zelebrieren.
Da ich dies für einen äußeres gefährlichen Bereich empfinde, hab ich dankend abgelehnt.
So kam es dazu, dass ich gestern alleine vor meinem Rechner saß und mich diversen Papierkram zugewendet habe.
I.wie hatte ich auf eine mal ein komisches Gefühl und erhielt kurz darauf einen Anruf dieser bekannten (ich nenne sie jetzt einfach mal M.)
Als ich an mein Hand gegangen bin hörte ich komische Störgeräusche ... das Gespräch brach nach 8 Sekunden ab und ich wurde erneut von M angerufen.

Sie sagte mir das die Geisterbeschwörung fehl geschlagen sei, dass sie sich jemanden eingeladen hab, der böse sei und sie nicht weiß was sie tun soll.... Die Verbindung wurde immer schlechter und auf einmal legte sie auf.
Wenige Sekunden später rief sie wieder an und ich hörte im Hintergund die Stimme meiner Besten Freundin (ich hatte keine Ahnung dass sie dar war) die rief, dass sie mich braucht und sie angst habe.
M fragte mich ob ich gerade aufgelegt habe? Ich sagte ihr das es das zweite mal sei, dass sie aufgelegt habe und nicht ich... M war über das was ich ihr erz überrascht und meinte das sie mich gerade das erste Mal angerufen habe.
M. erklärte mir weiter, dass ein Bild auf meine beste Freundin (ich nenne sie mal E.) geflogen ist und sie eine starke Präsens spürte.
Ich erklärte ihr, dass ich mich mit dieser Materie nicht auskenne und zeit brauche um mir etwas einfallen zu lassen.
Nachdem ich aufgelegt habe schrieben wir noch ein wenig über die Situation, da ich ja erstmal Informationen brauchte um ihr evtl. hilf geben zu können. das telefonieren mit ihr machte einfach keinen sinn da die Störgeräusche zu stark waren. (Habe kurz darauf meinen Freund angerufen, da waren keine Störgeräusche.)

Es hat sich wohl so ereignet, dass M mit zwei freunden bereits einen Tag zuvor Geister beschworen hat. Dies klappte wohl erst nach mehreren Anläufen, verlief ihrer Ansicht schließlich ganz normal (Sie macht sowas wohl öfters).
Am besagten Tag hat M. E. gefragt ob sie daran teil haben wolle, da ich ja abgelehnt habe. (Keine Ahnung wieso da unbedingt noch wer mitmachen sollte). E war total heiß drauf (sie schaut Dokus über das Thema und denkt sie hat den plan :D) und hat eingewilligt.
Als sie dann angefangen haben, hatte E. direkt Panik, wollte sich jedoch die blöße vor den anderen nicht geben.
Dieses mal hat es wohl auf Anhieb geklappt.

An dieser Stelle muss ich euch zunächst etwas über M erzählen. M ist ein Mädchen das viele negative dinge erlebt hat, sie hat sich sogar selber verletzt (das nicht nur oberflächlich) weil sie eine zeit lang stark depressiv war. Sie wohnt zusammen mit ihren Eltern in einem alten Zechenhaus (sie ist 20 J.) wo es laut ihren angaben schon immer spukt. sie spricht davon, dass sie schon immer große angst in diesem haus hatte und bei einer Geisterbeschwörung mit einem Geist gesprochen hat der gut war, jedoch bei einem schrecklichen Brand in diesem Haus ums leben kam und einfach noch nicht seinen Frieden gefunden hat. An der Treppe die zu dem Dachboden führt hat sie wohl mal eine kleine Schattengestalt gesehen die auf sie als eine negative Präsens wirkte. von dieser gestalt träumt sie laut ihren angaben ihr halbes Leben. Sie weiß das in ihrem Haus "wesen" wohne und es ist nicht unbedingt ihre Traumvorstellung, allerdings kam sie bis dato ganz gut damit zurecht.
Das Interesse an dem übernatürlichen hat sie von ihrer Oma die seit ca. 1 1/2 Jahren verstorben ist.
Als sie ihrer Mutter (die beiden haben ein wunderbares Verhältnis) eröffnete, schaute sie nur schockiert und meinte sie müssen sie los werden. Des weiteren erachte ich es noch als erwähnenswert, dass M. eine sehr Dominat persönlichkeit ist, sie kann sehr böse sein, rachsüchtig und das schlimmste für sie ist die kontrolle zu verlieren...egal in welchen berreichen

Zurück zur Geisterbeschwörung...
M. war dabei äußerst dominat macht aber en Fehler keine Schutzkreis oder des gleichen aufzustellen. sie arbeiteten bei der Beschwörung mit einem Ouija brett, das ihre Mutter ihr mal geschenkt hat. M. stellte also sehr dominat Fragen:
willst du mit uns reden / JA
wer bist du / WQ
bist du das wesen von meiner Treppe / JA
bist du böse ja / JA
Für E. war dies zu viel , sie hatte bereits drei mal darum gebeten die Sitzung zu beenden bis M. dieser Bitte nachkam und dem Wesen sage sie machen 20 Minuten Pause.

E. war vollkommen durch den wind und auch die andern waren sehr angespannt. trotzdem hatte M. das Bedürfnis den Sachverhalt zu klären und weiter zu machen.
Nachdem E. mit einem der Jungen eine Zigarette geraucht hat entschloss der andere junge (ich nenne ihn mal ME. ) sich ein drink ( mit Alkohol) zu gönnen.
der andere junge erklärte ihnen wie respektlos dies sei, das er ein schlechtes Gefühl habe und nicht weiter machen möchte, in diesem Moment flog ein bild von der Wand ab und direkt E. auf den Kopf. Sie war vollkommen erschüttert und ließ sich abhohlen.

Me und M begonnen nun eine neue Sitzung... die nicht lange gehen sollte (ich habe dieses auf Videomaterial gesehen)
darin ist zu sehen wie M, weiterhin dominant fragen stellt und blitzartig antworten erhellt.
Me's Gesichtsausdruck wirkt ziemlich angespannt. M wird die Situation zu viel (sie hat ein schlechtes Gefühl) und beendet die Sitzung.
In diesem Augenblick sieht man wie sich hinter Me ein riesiger Schatten ausdehnt und (es wirkt halt so) in ihm verschwindet. Desweiteren sieht man an den Kerzen, einen art langen gelben Blitz (kann auch vom dreh kommen).

Die drei deckten das Ouijabrett ab setzten sich ins Wohnzimmer und versuchten sich zu beruhigen. Sie haben sich entschlossen etwas zu malen und suchten nach leinwänden (wie zur Hölle kommt man dann auf sowas :D ?)
sie sind also auf den Dachboden gegangen... dort wollten sie das licht einschalten, aber es ging nicht (am tag ging es wohl noch). das verstanden sie als Warnung sodass sie in den Keller gegangen sind... m und me sind vorgegangen... als sie nur ein stück die Treppe runter-gelaufen sind ist ihnen ein Zollstock entgegen geflogen. schnell liefen sie wieder in die Stube.
In der Stube hatten sie ein unwohles Gefühl, M spricht davon das es ihr nicht vorkam wie das Wesen mit dem sie so lange unter einem Dach wohnte. M machte Videos von dem Tisch wo das Brett noch immer liegt. Immer wenn sie dort hin filmte, nahm die kmra einen grünen leuchtenden Punkt auf, an anderen Stellen nicht. Die Jungs taten das selbe und auch bei ihnen, auch aus andren perspektiven sah man den besagten punkt (habe mir die videos anesehen).

den test des abends verlief alles normal, die Jungs blieben bei M über Nacht da diese noch nie alleine in diesem haus sein konnte und ihre Eltern im urlaub sind.

Ich tele. an diesem Abend noch mit E. die sich nach und nach wieder gefangen hat, indem sie mehrfach zu Gott gebetet hat. (Das wird ihr wohl eine Lehre sein)

Am heutigen Morgen sind die Jungs abgehauen und M. hat begonnen ihre Tasche zu packen (sie ist vorhin auch in den urlaub gefahren), sie ist in den Keller gegangen um eine Reisetasche zu hohlen und dann ging es wieder los. die tasche flog mit enormer kraft gegen ihr knie (dies ist schon läger feletzt sodass sie eine bandage tragen muss. Sie hörte trammpeln auf dem Dachboden und sah als sie wiedr oben war kurz wieder eine schattngestalt (die auch schnell wieder verschwunden ist) am Fenster.

Normal ist M. eine sehr gefasste Person, jedoch war dies zu viel für sie.
Sie wollte ihre Jawe steine aus ihrer Hosentasche hohlen jedoch befnden sich diese nicht mehr darin. also rief sie mich panisch an und bat mich zu ihr zu ihr zu kommen.

Dort angekommen hatte ich zunächst ein ganz normales Gefühl, als ich jedoch in den Keller gegangen bin musste ich mit den Tränen käpfen, schon lange habe ich mich nicht mehr so unwohl bzw. so bedroht und bebachtet gefühlt. Da ich merkte, dass wir unerwüscht waren verließen wir schnell den Keller. Auf dem Dachboden hatte ich auch das Gefühl nicht alleine zu sein, jedoch war dies ein anderes, nicht bedrohliches Gefühl. Anschließend sind wir in ihr Zimmer gegangen. Dort erz. sie mir, dass dieser Raum ihr am meisten Sorgen bereitet und sie sich dort kein Stück wohl findet. In dem Moment fand ich ihre Steine auf ihrem Bett. Sie versicherte mir,dass sie dieses Zimmer nicht betreten habe, da sie ja seit morgens allein war und dort solche angst habe.
Ich wollte noch mals in den Keller ... jedoch war dann das gefühl der angst bei mir verschwunden.

Am wohlsten fühlte ich mich im Wohnzimmer, ich deckte auch das Ouija brett auf und hatte nicht das geringste Gefühl, dass dies i.was geändert habe. Mein Freund (der einfach an garnichts glaubt) war mit dabei ...er erzählte mir auf dem Heim weg das es ihn nicht gut ginge, dass er sich im wohnzimmer schrecklich beobachtet vor kam und froh sei das wir aus diesem Haus raus sind.

Ich habe vorhin auch noch mal mit den Jungs telefoniert. Ihnen geht es mitlaweile auch wd. gut.

SOOOO.. ich hoffe ich habe nichts vergessen und ihr konnten mir folgen...

was denkt ihr über die Sitution? Womit könnten wir es hier zu tun haben? Muss ich mir sorgen machen? Können wir etwas tun?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 06:50  
Seufz, sowas passiert, wenn Anfänger Beschwörungen machen und dann auch noch zum Spaß. Das klingt mir verdächtig nach der Art schwarzer Magie die Jugendliche mit Vorliebe auf Friedhöfen zelebrieren, um ihre Freunde zu erschrecken. Und dann sind sie es selbst, die die Quittung dafür bekommen. Na egal, ist eh schon passiert...

Wirkt der Geist nur innerhalb des Hauses oder auch auf dem Grundstück oder über die Grundstücksgrenzen hinaus?

Wie geht's M? Wie weit ist sie gerade vom Haus entfernt? Sieht sie ihren "Privat-Geist" trotzdem noch? Ich glaube, dass der das eigentliche Problem ist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Studius
Studius


Beiträge: 16
Registriert: 21/11/2014
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 08:31  
Naja also einen Kommentar darüber wie unverantwortlich es ist in einem Haus von dem man sowieso schon vermutet, dass dort etwas 'böses' ist ohne Schutzkreise etc. zu arbeiten erspar ich dir, das dürftet ihr ja selbst schon gemerkt haben..
Ich würde zuerst mal versuchen das Haus zu reinigen, mit Salz zum Beispiel und anschließend mit Salbei und Lavendel räuchern.
Außerdem gibt es auch viele Symbole die schützend wirken, Pentagramme und Horusaugen zum Beispiel.
Was mir noch in den Sinn kam: Besteht nicht die Möglichkeit, dass man das 'böse' im Sinne von 'wütend' auffassen kann?
Wenn der Geist oder was auch immer nämlich wütend ist dann hat das mit großer Wahrscheinlichkeit auch einen Grund, den man vielleicht beheben könnte.

LG,
Keket


____________________
Wie traurig wäre das Leben wenn man nicht mal über sich selbst lachen könnte?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Novize
Novize

Kleiner-Schatten
Beiträge: 10
Registriert: 30/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 11:41  
Erst mal vielen Dank für eure Antworten..
M. befindet sich in London ...
heute habe ich leider noch nichts von ihr gehört... Hoffe das wird sich im Laufe der Zeit ändern. Der geist wirkt am stäksten im Haus, jedoch auch (abgeschwächt) auf dem Grundstück des Hauses.
E ging es die Nacht wieder nicht so gut und wendet sich gerade an einen befreundeten Pastor.
ich kann mir auch vorstellen, dass der Geist verärgert ist weil die Spinner bevor sie das zweite al angefangen haben Alkohol getrunken haben... ist ja einfach respektlos ?
Wie können wir heraus findet weshalb er nun sauer ist ?
Welche Ideen habt ihr ihn wieder zu besämpftigen ?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 14:16  
Im Normalfall sollte derjenige, der den Geist beschworen hat (also M) ihn auch wieder verbannen können. Dabei gibt es nur zwei Probleme:

1) Ihr müsst soviel wie möglich über den Geist in Erfahrung bringen. Am Besten wäre es, wenn ihr seinen Namen kennt. Dazu werdet ihr euch aber zu einem direkten Gespräch mit ihm einlassen müssen. Danach könnt ihr ihn verbannen.

2) Da der Geist ohnehin in einem Spukhaus beschworen wurde, kann es sein, dass er sich quasi mit anderen Geistern verbunden hat. Dann wird das Ganze ein Bisschen komplizierter... ihr müsstet dann komplett alle Geister austreiben. (würde ich aber eh empfehlen)

Danach dann Haus und Grundstück reinigen, z.B. wie Keket es vorgeschlagen hat. Oh, und es wäre gut, wenn an der Austreibung alle Leute beteiligt wären, die auch bei der Beschwörung dabei waren (in ihrem eigenen Interesse )

Ich frag mich nur eins: Warum fragen dich alle um Rat?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Novize
Novize

Kleiner-Schatten
Beiträge: 10
Registriert: 30/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 15:18  
Auch dir vielen Dank für die schnelle Antwort.
wie würde eine solche Verbannung denn genau aussehen ?
ich frage mich auch ob es gut ist, wenn E. daran teilhaben würde, sie war schrecklich angreifbar und der Geist hatte, wie ich es beschrieben habe ja in sehr aggressives verhalten. (mach mir da echt sorgen)
eine weitere frage wäre für mich dann noch, wie wir sicher stellen können, dass wir am ende echt alle Geister los geworden sind.

Wieso mich alle Fragen habe ich mich auch gefragt ...
Ich denke, dass dies daran liege wird, weil ich mich selbst als jughexe bezeichne.
Jedoch habe ich mich mit dieser Materie nie tiefgehend befasst, da ich es für mich, für eine zu gefährliche Materie halte.
Ich bin halt immer noch dabei mir basiswissen (der weiße) Magie anzueignen.
Des weitern arbeite ich viel mit Naturheilen und konnte so schon einige "weh weh'chen" von freunden heilen.

Der unterschied zwischen mir und M ist, dass sie sich mit höherer Magie auseinander setzt, obwohl ich sagen würde dass sie davon nur gering Ahnung hat.
Ich hingegen beschäftige mich schon seeit ca. 6 Jahren mit den Themen, die ich gerade beschrieben habe, jedoch ist mir bewusst, dass ich noch eher ein kleines basiswissen besitze.

Verstehst du was ich meine ?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 17:58  
Habe mir eben die ganze Geschichte nochmal durchgelesen. Das Problem ist wohl, dass M Geister beschwören kann (wenn auch dilettantisch), sie aber nie verabschiedet hat. Von daher werden wohl im Haus mehrere Geister ihr Unwesen treiben und sich jetzt zusammen gerottet haben.

Deine Freunde wollten malen, weil man das auch als eine Methode von Exorzismus verwenden kann. Gibt es in der Schattenmagie...

Ich finde es sollten alle dabei sein, damit auch alle die Ereignisse wirklich für sich abschließen können. Vor allem E, für sie wirkt es sonst womöglich wie ein Fluch, auch wenn die Geister längst gebannt sind.

Geister entstehen auf unterschiedliche Weise, sind aber immer an ein Form von Energie gebunden. Ein Bannritual annulliert die Energie oder saugt sie ab, sodass der Geist dann verschwindet. Dabei gibt es keine bestimmten zwingenden Vorschriften, man kann sie selbst entwickeln, wenn man sich an ein paar Grundsätze hält. Lass mich mal ne Weile nachdenken; ich schreib dir nachher mal als Beispiel wie ich es machen würde
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Novize
Novize

Kleiner-Schatten
Beiträge: 10
Registriert: 30/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 18:27  
Das ist aber schnubbelig von dir. :)
Vielen dank, ich fühle mich schon besser durch eure kompetente Beratung. :thumbup:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 21:20  
So, hier wie versprochen mein Vorschlag. Generell sollten so viele Leute wie möglich mitmachen, auf jeden Fall aber alle von der misslungenen Beschwörung. (schreibe jetzt in Etappen, weil ich die Woche unterwegs bin und mit dem Handy tippen muss :-()

Vorbereitung: eine große Schüssel Salz, an einem Stab zusammen gebundene Zweige oder Ast (am besten Wacholder, oder z.b. Weide), eine Packung rohe Eier, Lavendel, Feuerschale oder Grill mit Holz oder Kohle, ein paar Dutzend Teelichte, Feuerzeuge, weißes Papier, Bleistifte, Schutztalismane, leerer Kartoffelsack mit einer Kartoffel oder ein paar Schalen, Musik (am besten was Lustiges oder Lächerliches), mind. ein Glöckchen, besser eine Glocke, Übungen mit Magieunerfahrenen zu sich selbst erden, schützen und reinigen

Ich würde M als Beschwörerin einsetzen und dich als Hüterin der Bannkreise.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 21:36  
1) alle Teilnehmer erden, schützen und reinigen sich außerhalb des Grundstücks

2) Betreten des Grundstücks und Erstellen eines imaginativen Bannkreises auf den Grundstücksgrenzen durch dich (z.b. als Vier-Elemente-Bannkreis, muss nicht sonderlich stark sein, dabei aber vor Schließen des Kreises eine Aufrufung machen wie:"Ihr Mächte, die ihr von hier stammt, kehrt all zurück auf Haus und Hof.")

3) Betreten des Hauses und nochmaliges Beruhigen der Teilnehmer

4) Betreten des Kellers und Aufstellung in der Mitte (am besten um einen Tisch mit Stühlen )

5) Bannkreis um die Teilnehmer aus Teelichten, dazu das Element Feuer um Schutz und Segen bitten (der Kreis muss stark werden!), ggf. noch Weiteres

6) Bannkreis an den Kellermauern ziehen, der zwar Kräfte hinein lässt, aber nicht mehr raus (z.b. auch als Vier-Elemente-Bannkreis); ab da konzentrierst du dich nur noch auf das Erhalten der Kreise
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 21:53  
7) die anderen Teilnehmer meditieren oder verfallen in eine Art Trance

8) M ruft Geister herbei, etwa so:"All ihr Geister, die ihr nun in und außerhalb dieser Mauern existiert, kommt herbei, kommt zu mir. Ich möchte euch sehen, euch kennenlernen, in Demut euer Wesen erfahren und euch einschätzen lernen."

9) Spätestens jetzt wird es ungemütlich im Keller. Die Geister nehmen Form an oder erscheinen als eine Art schwarzer Rauch, wenn man mit dem Geist nach ihnen tastet. Die Rauchigen sind meist unterlegene Geister, die versklavt wurden oder selbst große Angst haben. Einige der Mächtigeren werden versuchen anzugreifen. M zeigt die Schüssel Salz und sagt:"Bleibt zurück, sonst werdet ihr die Wirkung dieses Salzes erfahren.". Die meisten Geister werden daraufhin zur sprichwörtlichen Salzsäule erstarren. Bei besonders großen Streithammeln kann sie auch mal eine Hand voll Salz werfen, aber nicht zu viel.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 22:22  
10) M und die anderen tasten die Geister mit ihrem Geist ab und teilen sie untereinander auf. Dann beginnen sie, die Geister zu malen (geht eigentlich automatisch, wenn man sich darauf einlässt, die Hand bewegt sich nahezu von selbst ). Dabei treten sie mit dem jeweiligen Geist in Kontakt und fragen nach seinem Wesen und seinem Namen. (aufschreiben!) Jeder Geist bekommt ein eigenes Blatt. Falls ein Geist wütend oder sehr traurig ist, sollte man nach dem Grund fragen. Die Gespräche können laut oder gedanklich geführt werden.
Ganz wichtig hierbei: Falls ein Geist eines Verstorbenen dabei sein sollte, muss er aus der Austreibung ausgeschlossen werden. Das kann insbesondere bei den rauchigen Schatten der Fall sein. Dazu musst du dann den Totengeist durch einen weiteren Bann wegschließen, z.b. in einem Ei oder einer leeren Flasche oder ähnlichem. Vorher muss M den anderen Geistern ggf. befehlen von dem Totengeist abzulassen.
Das Ganze geht solange, bis alle Geister gezeichnet wurden und einen Namen haben. (Die Rauchigen kann man mit Gutzureden sichtbar machen. Wenn ein Geist seinen Namen nicht verraten will, spürt man seinem Wesen nach und gibt ihm einen passenden Namen. Meist lässt der Geist sowas wie ein ersticktes Glucksen hören, wenn man richtig liegt.)

11) Die Zeichnungen werden außerhalb des inneren Bannkreises hingelegt. M befiehlt :"Und so erkennt ihr euch wieder, in Namen oder Antlitz oder beidem, so werdet ihr nun Teil der materiellen Welt und ein jeder gehe das seine Bildnis." Wenn alles richtig gemacht wurde, werden die Geister alle in den Zeichnungen verschwinden. Sonst heißt es nachbessern. Wenn ein Geist sich komplett weigert, verlässt ein Teilnehmer mit den Zweigen bewaffnet und jeweils einem Ei den inneren Schutzkreis. Er kehrt dann den Boden und scheucht den Geist in ein Ei auf dem Boden (der Geist wird im Ei Zuflucht suchen wollen, wenn es ihm zu bunt wird).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 22:57  
12) M nimmt die Zeichnungen und Eier mit den bösen Geistern, steckt sie in den Kartoffelsack und bindet oder hält ihn zu. Du löst zuerst den letzten Bannkreis über dem Keller auf. Danach dankst du dem Feuer, ihr pustet die Teelichte aus und du löst den inneren Bannkreis.

13) Ihr geht nach oben in den Flur. M trägt den Sack und bleibt vor der Türschwelle stehen. Sie sagt:"Ihr, die ihr nun Gestalt angenommen habt, werdet dieses Haus verlassen und niemals wiederkehren." Dann geht sie nach draußen. (Dabei wird es vermutlich sowas wie ein großes Aufheulen aus dem Sack geben oder es ist, als würde die Schwerkraft kurz versuchen, M am rausgehen zu hindern.) Wenn sie draußen ist, streut jemand anderes Salz auf die Türschwelle.

14) Dann geht es zur Feuerstelle, die sollte am besten schon gut lodern (oder mal Brennpaste benutzen). M sagt:"Ihr Geister, die ihr nun vollends Teil unserer Welt geworden seid, sollt durch dieses Feuer Reinigung erfahren und in die Anderwelt übergehen." Dann wirft sie den Sack ins Feuer, sie und die anderen halten eine kurze Art von Totenandacht (ergibt sich automatisch ). Dann wird der Lavendel zur Reinigung mit auf das Feuer geworfen.

15) Zeit zum Jubeln. Die Austreibung war ein voller Erfolg. Zeit ein paar Minuten durch zu atmen. Danach beginnt die Reinigungszeremonie. Aber über die schreib ich erst morgen, bin nämlich ziemlich müde :)

Noch zu den anderen Utensilien:
Das Glöckchen trägst du und lässt es klingen, wenn irgendwas aus dem Ruder läuft. Der helle Ton schreckt die Geister auf und lässt sie zumindest vorübergehend still stehen. Im schlimmsten Fall könnt ihr damit das Ritual abbrechen und abhauen. (Aber nicht zu oft das Glöckchen gebrauchen, Geister werden mit der Zeit dagegen immun. Also wirklich nur für Notfälle.)
Die lustige Musik macht ihr an, wenn ein Geist euch große Angst einjagt, er sehr wütend oder traurig ist und sich nicht beruhigen lässt oder er versucht, euch gegeneinander auszuspielen. Sie wird ihn komplett aus dem Konzept bringen. Aber auch nicht zu häufig verwenden...

Also dann, gute Nacht :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Kandidat
Kandidat

Melina
Beiträge: 31
Registriert: 29/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 23:05  
Okay, zunächst möchte ich einmal klar stellen dass mein Kommentar nicht böse gemeint ist, oder ich dir irgendetwas unterstellen möchte, Kleiner-Schatten.
Ich habe zwar trotz meiner Jugend eine gewisse Lebenserfahrung, und auch etwas Erfahrung in Magie, trotzdem bin ich im Grunde genommen eine Anfängerin und weis gar nichts, und auch davon recht wenig. Sowohl auf das Leben als auch auf die Magie bezogen.

Völlig objektiv und neutral betrachtet, wirkt diese Geschichte auf mich zunächst einmal wie ein schlechtes Hollywood Drehbuch, welches eine Mischung aus diesem schwachsinnigen Film über einen Dschinn wäre, zu dem ich leider einmal gedrängt worden bin ihn mir anzuschauen, und dazu kam dann eine Prise "Paranormal Activity".
Dein ganzer Text wirkt auf mich einfach so, als wärst du recht kreativ, zumindest was den Standard aus Hollywood anbelangt. Leider mangelt es dir an der Fähigkeit zur Rechtschreibung.

Und jetzt mal weg von meiner Skepsis, und dem objektiven Blickwinkel, denn ich gehe grundsätzlich immer erstmal von Ehrlichkeit aus, wenn ein Mensch Hilfe sucht.
(Bis er mir das Gegenteil beweist.)

Zunächst einmal möchte ich sagen es ist ziemlich töricht, eine Beschwörung von was auch immer ohne Schutzmaßnahmen durchzuführen. Die obligatorische Belehrung muss ich an dieser Stelle anbringen, da ich Schlampigkeit verabscheue, gerade wenn es um magische Dinge geht. Denn diese sind für mich persönlich ein Handwerk, und zwar eines welches Sorgfalt bis hin zur (beinahe) Perfektion erfordert.

Mein eigenes, magisches Paradigma hat mit der Beschwörung der Geister von Verstorbenen nichts am Hut. Ich möchte aber deutlich darauf hinweisen das "Gut und Böse" absolut subjektive Begrifflichkeiten sind, die vom Blickwinkel des Betrachters abhängen. Ein beschworener Geist wird in erster Linie schlechte Laune haben, wenn er gegen seinen Willen beschworen worden ist. Das verhält sich wie mit dem Nachbarn von Nebenan. Klaut ihm jemand morgens die Zeitung dann kocht er vor Wut, weil er eben unglaublich gerne Zeitung liest. Hat er seine Zeitung gelesen ist er bester Laune und grüßt zurück.

Ihr könntet dem Geist zur Nacht ja vielleicht Milch und Kekse hinstellen, dass hab ich mal in einer uralten Folge der Chipmunks gesehen, da war ich 5 oder 6.
(Okay, der Teil war sarkastischer Natur. Ich bitte um Verzeihung.)

Und jetzt ein ernst gemeinter Ratschlag/Tipp, von dem ich mir denke er könnte helfen.
Ich weis natürlich nicht wie kreativ ihr in der Entwicklung eigener Rituale seit, und kenne euer magisches Paradigma nicht. Aber ihr solltet eine Art von Ritual entwickeln, welches den Geist besänftigt und M mit ihm versöhnt. Das ist subtiler und funktioniert mindestens ebenso gut, wenn nicht besser als ein Bannspruch um den Geist zu vertreiben.
Für das Ritual selber würde ich kein Salz verwenden, da es provozieren und noch mehr Missverständnisse erzeugen könnte.

Und ganz zum Schluss, weshalb ich wegen deines Berichtes skeptisch bin.
Ich durfte tatsächlich einmal die Auswirkungen einer fehlgeschlagenen Beschwörung erleben, bei einer Mitschülerin, die meinte sie müsste während einer Klassenfahrt mit Magie spielen, obwohl sie wirklich gar keine Ahnung oder Vorkenntnisse hatte.
Das Ergebnis war interessant, unheimlich aber eher subtiler Natur.
Ich war bei dem Ritual nicht anwesend, und habe auch erst am nächsten Tag davon erfahren, dass sie so einen Mist abgezogen hat. Interessanterweise konnte ich in der Nacht sehr schlecht schlafen, obwohl die Zimmer weit voneinander entfernt waren, und normalerweise habe ich einen hervorragenden Schlaf.

Was allerdings sofort auffiel am nächsten Morgen, das Mädel sah aus wie ein wandelnder Leichnam, und dass obwohl sie eher ein Modepüppchen vom Stil her ist, und auch kein bisschen im Gothic Look gestylt gewesen ist. Abgesehen davon war es einfach unangenehm sich in ihrer Nähe aufzuhalten, es lief jedem eiskalt den Rücken runter, wenn man ihr zu nahe kam. (Und da wusste ich noch nicht was sie getan hatte.)
Für sie selbst müssen die Auswirkungen wohl noch wesentlich schlimmer gewesen sein, sie wurde von allerlei Schattenwesen und Geistern verfolgt.
Was aus dem Mädel geworden ist? Von schweren Schlafstörungen hin zu Depressionen war sie am Ende schließlich ein seelisches Wrack, und landete kurzzeitig sogar in einer psychatrischen Einrichtung, hier in der Nähe. Inzwischen ist sie zwar wieder draußen, wenn sie nicht gerade abgehauen ist, da ich sie zu Weihnachten auf dem örtlichen Weihnachtsmarkt gesehen habe. Aber vollständig hat sie sich ganz offensichtlich nicht davon erholt, denn sie ist immer noch ein völlig ausgelaugtes Wrack, und man sieht ihr deutlich an wie die Sache sie gezeichnet hat.
Dazu muss ich noch anfügen, mein autistischer Geruchssinn ist sogar der Meinung ihr Körpergeruch hat sich verändert, nach dieser missglückten, magischen Pfuscherei.

Ich habe zwar jetzt nur diese eine, indirekte Erfahrung gemacht mit fehlgeschlagenen Beschwörungen, aber auch anhand anderer "seriöser" Berichte von denen ich später hörte, werden die Auswirkungen eigentlich immer als subtil beschrieben, und beschränken sich auf die ausführende/bündelnde/leitende Person. Wie auch immer man es nennen möchte.


____________________
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

- Friedrich Nietzsche
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Novize
Novize

Kleiner-Schatten
Beiträge: 10
Registriert: 30/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 23:33  
zunächst einmal 1000 dank, schwarzer Hase :) ich bin dir wirklich dankbar, dass du dir die zeit nimmst hier alles so ausführlich zu beschreiben :) Danke, danke, danke.

Nun zu Melina, es ist nett das du mich für kreativ hältst, aber nichts davon habe ich mir ausgedacht.
Ich kann jedoch deine Zweifel nachvollziehen, da das alles mega verrückt klingt.
auch dir danke ich neben deinen kleinen Sticheleien, die mich echt zum schmunzeln brachen für deinen Tipp. :)

Noch eine Frage in die Runde... wieso kann ich mir eig. von jedem zweite anhören wie bescheuert die Aktion war?
Ich habe damit ja so nichts am Hut, ich habe da nicht mit gemacht... da ich davon nicht halte bzw. es für viel zu gefährlich halte.
:D Mensch von jedem zweiten krieg ich hier den *blubb* voll. :D :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Kandidat
Kandidat

Melina
Beiträge: 31
Registriert: 29/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 31/3/2015 um 23:42  

Zitat von Kleiner-Schatten, am 31/3/2015 um 23:33
zunächst einmal 1000 dank, schwarzer Hase :) ich bin dir wirklich dankbar, dass du dir die zeit nimmst hier alles so ausführlich zu beschreiben :) Danke, danke, danke.

Nun zu Melina, es ist nett das du mich für kreativ hältst, aber nichts davon habe ich mir ausgedacht.
Ich kann jedoch deine Zweifel nachvollziehen, da das alles mega verrückt klingt.
auch dir danke ich neben deinen kleinen Sticheleien, die mich echt zum schmunzeln brachen für deinen Tipp. :)

Noch eine Frage in die Runde... wieso kann ich mir eig. von jedem zweite anhören wie bescheuert die Aktion war?
Ich habe damit ja so nichts am Hut, ich habe da nicht mit gemacht... da ich davon nicht halte bzw. es für viel zu gefährlich halte.
:D Mensch von jedem zweiten krieg ich hier den *blubb* voll. :D :D


Gern geschehen, und es freut mich dass du es nicht falsch verstanden hast und mir nicht böse bist. Ich finde einfach ab und zu lockert etwas Sarkasmus die Stimmung etwas auf.
:)

Und inzwischen bin ich auch geneigt dir zu glauben, ich bin halt von Natur aus immer erstmal skeptisch, weil sich im Internet auch viele Dummschwätzer herumtreiben, die behaupten sie könnten Feuerbälle aus ihren Augen verschleudern, oder Blitzschläge aus ihrem Hinterteil.

Nochmal zu meinem Tipp.
Ich bin grundsätzlich sehr kreativ bei Magie, und der Entwicklung eigener Rituale. Und meine persönliche Erfahrung ist nun einmal so, dass ein auf eine bestimmte Situation abgestimmtes Ritual immer effektiver ist, als das vorgefertigte Ritual aus dem Supermarkt. :D
Aber wie ich schon sagte, das ist nur meine Ansicht. Halte uns bitte auf jeden Fall auf dem Laufenden darüber, wie die ganze Sache am Ende ausgegangen ist.

Liebe Grüße
Melina


____________________
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

- Friedrich Nietzsche
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/4/2015 um 07:31  
Morgen Mädels, der Mümmelmann ist aufgewacht ;)

Ich bin auch nach wie vor skeptisch bei der Geschichte... klingt für mich auch sehr ausgedacht, aber naja, es wäre schon möglich. Hoffe mal, dass ich mein Ritual nicht nachher in einem Fantasy-Roman finde (dann verlange ich aber 50 Prozent der Verkaufserlöse als Gage) :D Und hey, wenn's ums Geld geht versteht das Häschen keinen Spaß

Es ist sehr selten, dass ein Geist so aufgeladen ist, dass er in die physische Welt eingreifen kann. Im Normalfall gehören fehlbeschworene Geister in die Sparte der Seelenauslutscher, wie Melina sie beschrieben hat. Da helfen auch Psychologen nicht mehr viel...
Auch Melinas Hinweis zu einem Versuch der Versöhnung ist nicht verkehrt. (Denke meist nicht dran, sondern schieße immer gleich mit Kanonen auf Spaten. :redhead: ) Ich würde aber in jedem Fall versuchen, die Geister allesamt loszuwerden. Mit welcher Methode auch immer...
Übrigens: Das mit Milch und Keksen klappt wirklich, wenn der Geist nicht zu aufgeladen ist und man selbst Milch und Kekse gern mag (man bietet ihm quasi ein Friedensangebot und zeigt ihm etwas, was man selbst gerne mag)

Den Teil mit den Blitzen aus dem *blubb* find ich echt gut. Bei mir kommen immer nur Pfürze raus... kann man das trainieren? :P

Kleiner-Schatten, wir sagen dir wie unverantwortungsvoll solche Rituale ohne Schutz sind, weil M nicht da ist. M hätte von mir ne fünfstündige Moralpredigt bekommen

Noch zu den Totengeistern, falls welche da waren. Die sollte M ein paar Tage später aus den Eiern befreien und dann mit ihnen ein Gespräch führen (in einem SCHUTZKREIS). Die Toten werden ihre Geschichte erzählen und danach eventuell noch eine Bitte äußern, in welche M einwilligen sollte. Dann werden die Totengeister von selbst in die Anderwelt übergehen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Kandidat
Kandidat

Melina
Beiträge: 31
Registriert: 29/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/4/2015 um 22:58  

Zitat von Schwarzer Hase, am 1/4/2015 um 07:31
Morgen Mädels, der Mümmelmann ist aufgewacht ;)

Ich bin auch nach wie vor skeptisch bei der Geschichte... klingt für mich auch sehr ausgedacht, aber naja, es wäre schon möglich. Hoffe mal, dass ich mein Ritual nicht nachher in einem Fantasy-Roman finde (dann verlange ich aber 50 Prozent der Verkaufserlöse als Gage) :D Und hey, wenn's ums Geld geht versteht das Häschen keinen Spaß

Es ist sehr selten, dass ein Geist so aufgeladen ist, dass er in die physische Welt eingreifen kann. Im Normalfall gehören fehlbeschworene Geister in die Sparte der Seelenauslutscher, wie Melina sie beschrieben hat. Da helfen auch Psychologen nicht mehr viel...
Auch Melinas Hinweis zu einem Versuch der Versöhnung ist nicht verkehrt. (Denke meist nicht dran, sondern schieße immer gleich mit Kanonen auf Spaten. :redhead: ) Ich würde aber in jedem Fall versuchen, die Geister allesamt loszuwerden. Mit welcher Methode auch immer...
Übrigens: Das mit Milch und Keksen klappt wirklich, wenn der Geist nicht zu aufgeladen ist und man selbst Milch und Kekse gern mag (man bietet ihm quasi ein Friedensangebot und zeigt ihm etwas, was man selbst gerne mag)

Den Teil mit den Blitzen aus dem *blubb* find ich echt gut. Bei mir kommen immer nur Pfürze raus... kann man das trainieren? :P

Kleiner-Schatten, wir sagen dir wie unverantwortungsvoll solche Rituale ohne Schutz sind, weil M nicht da ist. M hätte von mir ne fünfstündige Moralpredigt bekommen

Noch zu den Totengeistern, falls welche da waren. Die sollte M ein paar Tage später aus den Eiern befreien und dann mit ihnen ein Gespräch führen (in einem SCHUTZKREIS). Die Toten werden ihre Geschichte erzählen und danach eventuell noch eine Bitte äußern, in welche M einwilligen sollte. Dann werden die Totengeister von selbst in die Anderwelt übergehen.



Hallo Schwarzer Hase, das mit den Feuerbällen ist ein Zitat aus Braveheart, was ich gerne benutze wenn mir möchtegern Feuerball-Werfer und Telekinese Experten auf die Nerven gehen. Du weist schon, der Typ "Pseudomagier" die immer damit drohen jemanden zu vernichten, und dass sie bestimmte Dinge wissen und erkannt haben, und man solle nicht an ihnen zweifeln etc. Oder kurz gesagt, die die wütend und höflich werden, wenn man sie durchschaut.

Das Zitat geht im Original ungefähr so.

Bauer: William Wallace ist zwei Meter groß!
Wallace: Ja, hab ich gehört. Und wenn er hier wäre hätte er den Feind schon längst mit Feuerbällen aus seinen Augen verzehrt. Oder mit Blitzschlägen aus seinem *blubb*.
:D

Ach so, was ich dich noch fragen wollte....pass auf es ist ganz wichtig, du musst mir sehr gut zuhören, Schwarzer Hase, sehr viel hängt davon ab.
....möchtest du eine Karotte haben? :P :D


Kurz noch zur Magie. Ich versuche halt immer gerne erstmal subtile Lösungen, bevor ich den Holzhammer hervor hole. ^^

Mal nen Beispiel, wenn manche immer nach bestimmten Ritualen fragen....dann komme ich mir vor wie in einer Werbung für Kinderüberraschung.
Getreu dem Motto: Mama, bringst du mir ein Ritual mit? Etwas bannendes, etwas stärkendes und etwas was böse Geister vertreibt.
Mutter: Also gleich drei Wünsche auf einmal? :D

Mal ein ernstes/echtes Beispiel.
Warum fragen einige immer gleich nach einem Ritual für Unsichtbarkeit? (Wobei man natürlich nicht absolut unsichtbar werden kann.)
Wenn es ein simples "Sieh weg"-Amulett auch tun würde?
Ich habe schon ein paar von den Dingern gemacht, und sowohl von mir selbst, als auch von anderen war das Feedback sehr positiv.
Sie schützen nicht vor direkter, bewusster Aufmerksamkeit, aber etwa vor lästigen Verkäufern die stören, wenn man in Ruhe selbst schauen möchte. Oder vor übergesprächigen Kassiererinnen, die zu viel reden...^^° Oder vor flüchtigen Bekannten, die einen ständig zufällig entdecken, grüßen und dann jedes Mal ihre Lebensgeschichte wiederholen.

Also soweit klar, worauf ich hinaus möchte?
Ich frage dass...weil ich gerade selber vergessen habe....was ich eigentlich sagen wollte...


____________________
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

- Friedrich Nietzsche
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/4/2015 um 08:45  
MÖHRE 😇 😇 😇 😇 😇 sabber

Na, es ist generell eine Schwäche von mir, immer gleich mit Holzhammermethoden zu arbeiten. Also generell, nicht nur magisch... vergesse meist die schonungsvolleren Methoden.
Obwohl ich bei so viel negativer Energie nicht glaube, dass Anfänger sie bändigen könnten. Selbst wenn Kleiner-Schatten eigentlich dazu in der Lage sein dürfte, wenn sie es sich nicht zutraut, ist wohl besser es gar nicht erst zu versuchen (also ist meine Meinung )

p.s. Der Vergleich mit nem Ü-Ei ist gut gelungen :) Fühle mich in der Tat ein bisschen so... naja, hoffen wir mal, dass es für einen guten Zweck war
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Kandidat
Kandidat

Melina
Beiträge: 31
Registriert: 29/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/4/2015 um 11:39  

Zitat von Schwarzer Hase, am 2/4/2015 um 08:45
MÖHRE 😇 😇 😇 😇 😇 sabber

Na, es ist generell eine Schwäche von mir, immer gleich mit Holzhammermethoden zu arbeiten. Also generell, nicht nur magisch... vergesse meist die schonungsvolleren Methoden.
Obwohl ich bei so viel negativer Energie nicht glaube, dass Anfänger sie bändigen könnten. Selbst wenn Kleiner-Schatten eigentlich dazu in der Lage sein dürfte, wenn sie es sich nicht zutraut, ist wohl besser es gar nicht erst zu versuchen (also ist meine Meinung )

p.s. Der Vergleich mit nem Ü-Ei ist gut gelungen :) Fühle mich in der Tat ein bisschen so... naja, hoffen wir mal, dass es für einen guten Zweck war


Sehe ich genauso, vor allem da diese Anfänger (und ich meine nicht dich, Kleiner-Schatten) ja schon vorher sehr verantwortungslos gewesen sind, was ihre magischen Praktiken anbelangt. Sollte diese Geschichte wahr sein (und meinen Zweifel behalte ich mir einfach vor, wenn ich die Menschen nicht kenne), dann sieht M die Magie eindeutig als Spielerei, oder hat sie bisher als Spielerei angesehen und diese Einstellung finde ich töricht und gefährlich. Für mich ist Magie ein Handwerk, ein geistiges Handwerk mit dem man respektvoll umgehen sollte. Sicherlich soll Magie auch Spaß machen, aber es gibt einen Unterschied zwischen verantwortungsvollen Spaß, und Kindern die im Sandkasten anderen Kindern Sand in die Augen werfen.

Ich bin halt ein sehr sanftmütiges Wesen, wenn man es so ausdrücken möchte.
Deshalb bin ich da sehr pragmatisch, diplomatisch und Kompromissbereit.

p.s.
Die Werbung ging mir als Kind immer auf die Nerven. ^^
Ich hatte immer das Bedürfnis dazu, dem Kind aus der Werbung zu sagen es soll nicht so gierig sein.


____________________
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

- Friedrich Nietzsche
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Novize
Novize

Kleiner-Schatten
Beiträge: 10
Registriert: 30/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/4/2015 um 11:40  
Hallo ihr Lieben.
Also ich habe M. nun beide eurer Vorschläge geäußert, ich denke sie muss sich zunächst einmal entscheiden , da es ja im Endeffekt ihr Problem ist... Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Am Samstag treffen wir uns und reden über die Sache.
Des weiteren wollen wir Samstag schauen ob es im Haus immer noch so schlimm ist, oder ob sich die Sache schon etwas beruhigt hat (wollen wir es mal hoffen)
Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 10/4/2015 um 20:15  
Und? Wie stehen die Geister-Aktien?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Novize
Novize

Kleiner-Schatten
Beiträge: 10
Registriert: 30/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/4/2015 um 20:15  
Hallo ihr Lieben,
ich weiß ich habe mich jetzt lange nicht gemeldet aber i.wie ist die ganze Sache im Sande verlaufen.
Ich bin mir mittlerweile nicht mal sicher, ob mich die Beteiligten Personen angelogen habe und ich mich s auf die Storry eingelassen habe, dass ich dieses schlechte Gefühl im Keller hatte.
Angeblich ist auf ein mal, alles wieder super normal in dem Haus.
Ich weiß zwar nicht was die ganze Sache sollte, ob da nun wirklich etwas passiert ist und wir froh sein können, dass alles vorbei ist, oder ob ich übel veräppelt wurde... Im Endeffekt bin ich froh, dass es vorbei ist und ich mich vilt. nicht noch mehr zum Affen gemacht habe.
Ich wollte mich an dieser Stelle nochmal für die ganzen tollen Tipps und Antworten bedanken.
Fühlt euch gedrückt, noch mal ein dickes Sorry, dass ich euch alle solange warten lassen habe und ihr euch die ganzen Mühen anscheinend umsonst gemacht habt. Obwohl ihr mir ja trotzdem viel über das Thema beibringen konntet, was zumindest für mich ein kleine positiver nebeneffekt ist... Man lernt schließlich niemals aus... Obwohl ich hoffe das ich mein neues Wissen niemals anwenden muss.

Lg. Der kleine Schatten. :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Adeptus Major
Adeptus Major

Lilith68
Beiträge: 201
Registriert: 27/1/2015
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/4/2015 um 20:25  
Sei froh,das es so gliempflich ausgegangen ist.
Ich frage bei so etwas immer sehr genau und mehrmals nach,denn viele Leute sind der Meinung das, was sie sich nicht erklären können
in den Bereich Magie schieben zu können.
Wobei ich allerdings auch vielen Menschen mit Halbwissen unterstellen möchte,das sie gar nicht in der Lage sind irgendwelche Wesenheiten zu beschwören
und die Fantasie oft Purzelbäume schlägt


____________________
Wisse
Wage
Wolle
Schweige
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Magister Templi
Magister Templi

Schwarzer Hase
Beiträge: 346
Registriert: 15/3/2015
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/4/2015 um 07:08  
Buuh, wie langweilig! Und ich hatte schon gehofft bald in den Nachrichten etwas von "Mysteriöses Massensterben in Obergriesbach" zu hören. Na, was soll's ;-)

Kann mir weder wirklich vorstellen, dass sie dich komplett angelogen haben (vor allem deine beste Freundin E nicht), noch das jetzt alles in Butter ist, aber naja. Wäre ja schön wenn. Ich glaube eher das M in ihrem Stolz verletzt ist und die Sache runterspielt. Lass dich überraschen, was die nächsten Wochen bringen

LG Das Karnickel :D
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,088 Sekunden - 52 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0379 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen