Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6905
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 47

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2  3 »     print
Autor: Betreff: → ⊛ Suchender Anfänger nach einem Lehrer ⊛ ←
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 4
Registriert: 15/11/2013
Status: Offline
smilies/thumbup.gif erstellt am: 18/11/2013 um 23:45  
Ich grüße dich/euch ! :D

Ich suche einen Lehrer der mir die Basis der Magie bebringt bzw. mir Tipps gibt und mir sein Wissen weitergibt.

Fazit: Ich suche einen lehrer der mir meinen Anfang und Einstieg in die Magie einfacher macht indem er mir Tipps und Wissen gibt.

Für's erste kann ich meinem Lehrer für seine Dienste nichts zurückgeben, jedoch kommt alles zurück und sobald Ich helfen kann, helfe ich. Ich bin ein ehrlicher Mensch und gebe nicht auf.

Was sollte mein Lehrer wissen?

-> Wie starte ich in die Magie ein - Was sollte ich als erstes,zweiter,drittes,.., erlernen?

-> Bei was bestehen Gefahren und bei was weniger?

-> Welche Bücher sind zu empfehlen und welche nicht?

.. weitere Fragen werden sich im Laufe der Zeit noch ergeben.


Ich wäre auch dankbar wenn mir jemand meine Fragen ohne mein Lehrer zu sein beantworten würde, falls jemand mir kein Leher sein will aber trotzdem ein paar Fragen beantworten will. :)

STATUS: Suche derzeit einen Lehrer
Dieses Status wird aktualisiert sobald ich einen Lehrer habe.


Vielen Dank an meine Leser,Interessierten Lehrer und Mitglieder dieser Seite.
Euer milas.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 519
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2013 um 18:23  
Gut,
ich bin jetzt dein Lehrer.

Als erstes erzähl ich dir DIE große Wahrheit: Du brauchst keinen Lehrer.

Bissl Selbstdisziplin und die Bereitschaft was zu TUN, an dir zu ARBEITEN, der Rest ergibt sich von selbst. Denn das kann dir niemand abnehmen indem er sich hinsetzt und dir "Wissen" vermittelt.

Gruß,

dein ehemaliger Lehrer
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Adeptus Exemptus
Adeptus Exemptus

Cryz-Tyan
Beiträge: 263
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2013 um 21:54  
:D


____________________
Militant pazifistischer stark religiöser Gesamtatheist
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/11/2013 um 14:46  
Moin,

zum einen: Ja, man kommt tatsächlich weit, wenn man keinen Lehrer hat. Aber es ist auch nicht falsch, wenn man jemanden hat, der die eigenen Erfahrungen sein Wissen mit einem Teilt.

Ich war zunächst nicht ganz abgeneigt, bis ich deinen Vorstellungsthread gelesen habe.

Ich möchte nicht über dein Alter urteilen und auch nicht über deine Erfahrung. Was mich vielmehr interessiert ist, wo hast du von diesem Begriff "Drachenmagie" gehört und was stellst du dir darunter vor?

Was passiert, wenn es gar keinen Lehrer gibt, der deine Wünsche erfüllen kann?

Was passiert, wenn jemand Lust darauf hat, Guru zu sein und deine Aufmerksamkeit dahingehend benutzt?

Kannst du ehrlich darauf antworten, wenn man dich fragt, warum du die Magie lernen willst?


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 2
Registriert: 23/11/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23/11/2013 um 23:39  
Na! Vielleicht solltest du mal zuerst schreiben, was du deinem Lehrer den gutes tun willst, was du für ihn tun kannst und warum du Magie überhaupt willst. "Was sollte mein Lehrer wissen". Das hört sich nach Konsumverhalten an, nach dem Motto, was sollte mein Handy können als hättest du was zu wünschen und zu befehlen und so wirst du schwerlich einen wahren Mentor finden. Mal davon abgesehen, dass die ja auch so überall rumrennen und Schüler suchen. Warum sollte sich den jemand die unsägliche Mühe machen, die große Anstrengung auf sich nehmen, seine Lebenszeit opfern, seine Lebenskraft opfern, um aus dir was zu machen? Was hätte denn der Lehrer davon? Was ist dir das Wert? Was willst du mit Magie erreichen? Wo willst du denn hin? Für mich hört sich das an, als wolltest du nur zaubern lernen. Magie ist ein Einweihungsweg, schmerzhafte Selbstveränderung, ein Gang gegen den Sturm und ist recht heftig. Willst du das auf dich nehmen?

Ohne Lehrer ist es unmöglich Magier zu werden.


[Editiert am 23/11/2013 um 23:41 von LaLaLa]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 519
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2013 um 11:20  

Zitat von LaLaLa, am 23/11/2013 um 23:39

Ohne Lehrer ist es unmöglich Magier zu werden.


Was verstehst du unter "Magier werden" und warum sollte es nicht auch ohne Lehrer möglich sein?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2013 um 14:32  

Zitat von LaLaLa, am 23/11/2013 um 23:39

Ohne Lehrer ist es unmöglich Magier zu werden.

Negativ!

Der beste Lehrer ist man nur Selbst. Das Einzige, was man tun kann beim SELBST Lehren ist, dass man vielleicht einen Führer dabei hat, der dich begleitet auf deinem Weg und dir bei Problemen, seien sie emotional, rational, usw., helfen kann. Doch wer sich selbst helfen kann, der kann auch später selbst Probleme lösen und erreicht damit sicherlich mehr als Andere, die sich helfen lassen und mit den Wirkungen der Natur nicht alleine fertig werden. Richtig ist jedoch, dass der Weg hart sein kann. Man wird sich vielleicht von vielen Dingen trennen müssen. Das ist eben der Preis.

Zu dem Thema selbst:
Die Hälfte aller Nutzer, die sich registrieren, verschwinden nach einer Weile wieder. Das ist so. Manche wollen es eben wirklich und bleiben, fragen und verstehen, Andere wollen es nur aus Neugierde oder um irgendwelche Bedürfnisse zu befriedigen und wenn sie merken, dass sie dafür hart trainieren müssen, geben sie da relativ schnell auf. Was behalten wird ist eben dann meist nur Theorie und Praxis wird außen vor gelassen.

MfG,
Cajetan.


[Editiert am 24/11/2013 um 14:35 von Cajetan]
Antwort 6
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 519
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2013 um 15:52  
Da kann ich Cajetan nur zustimmen.
Ganz davon abgesehen dass ich der Meinung bin, man muss, gerade in der Magie, die Erfahrungen selbst machen und sich nicht von jemand anderem erzählen lassen. Dies gilt übrigens nicht nur in der Magie sondern auch in vielen anderen Bereichen des Lebens.
Genau dieses Er-leben ist es doch, das dir Erfahrungen bietet, wie sie dir kein Lehrer oder sonstwer beibringen kann.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2013 um 22:14  
Geh ich mit!

Ich möchte aber noch sagen, dass die irgendein Lehrer das blaue vom Himmel lügen könnte und du würdest es wahrscheinlich so übernehmen, im Gedanken das dein Lehrer sicher recht hat. Um sicher zu gehen das das hier wahr ist die Magie, deine Möglichkeiten usw. musst du es selbst erleben o. erlebt haben am Ende musst du dich auf deine selbst erworbene Fähigkeiten verlassen und da hilft dir niemand.
Und wer es wirklich will schafft es auch ohne Lehrer , der ist sozusagen ein Hiflsmittel das man benutzen kann , aber eigentlich nicht braucht.
Aber ich betone: WENN MAN ES WIRKLICH WILL !!!
Antwort 8
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2013 um 22:41  
Ein Lehrer ist, wer jemandem etwas beibringt.das muss nicht absichtsvoll geschehen;man kann von fast jedem etwas lernen, vorrausgesetzt, man hat keine zu konkreten Zielvorgaben.Auch von Leuten,von denen man zuerst nur geblendetes Gekreisch erwartet, nachdem man den Stein umgedreht hat.
Lernen geht immer.Wer festlegt, von wem es sich lohnt,behindert sich und Andere.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Philosophus
Philosophus

Ariman
Beiträge: 117
Registriert: 7/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 08:56  
Zum Schwimmenlernen brauchst du keinen Lehrer!!
Der beste Lehrer ist man nur Selbst.
Spring einfach ins Wasser, und wenn du ersoffen bist
hast du eine EIGENE Erfahrung gemacht!!
Wer sich selbst helfen kann, der kann auch später selbst Probleme lösen und erreicht damit sicherlich mehr als Andere. Auch wenn er vorher ersäuft!!

*Ironie-modus aus*
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 519
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 09:40  
Es war nie die Rede davon, sein Gehirn dabei auszuschalten. Wenn du dir die tiefste Stelle zum Schwimmen lernen aussuchst bist du selbst Schuld. Ausserdem ist ein Erfahrungsaustausch mit anderen auch eine feine Sache OHNE das man gleich jemanden brauch dem man Blind hinterherrennt. Es gibt genug Möglichkeiten sich auszutauschen, sich etwas anzulesen, etwas auszuprobieren. Egal ob beim Schwimmen oder in der Magie. Und das alles ohne gleich Gefahr zu laufen zu ersaufen.
Wenn ich, für alles was ich tue, jemanden brauche der mir erklärt wie ich was zu tun habe und welche Bücher ich denn lesen soll, welche nicht, dann sollte ich mir überlegen ob ich in der Magie oder im Leben nicht etwas falsch mache.
*genervter Modus aus* :P
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Philosophus
Philosophus

Ariman
Beiträge: 117
Registriert: 7/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 10:28  
>>Wenn du dir die tiefste Stelle zum Schwimmen lernen aussuchst bist du selbst Schuld.<<
Wenn ich von flach und tief keine Ahnung habe, sind die schuld die mir geraten haben, es einfach auszuprobieren ohne jemand zu fragen.

>>Ausserdem ist ein Erfahrungsaustausch mit anderen auch eine feine Sache OHNE das man gleich jemanden brauch dem man Blind hinterherrennt. <<
Ich bin meinem Mathelehrer nie blind hinterhergelaufen, aber meine hervorragenden algebraischen Fähigkeiten verdanke ich - auch wenn ich ihn nie gemocht habe - vorallem seiner Geduld und Anleitung.

>>Wenn ich, für alles was ich tue, jemanden brauche der mir erklärt wie ich was zu tun habe und welche Bücher ich denn lesen soll, welche nicht, dann sollte ich mir überlegen ob ich in der Magie oder im Leben nicht etwas falsch mache.<<
Da bin ich voll bei dir!!
Aber wenn mir jemand Möglichkeiten aufzeigt und lohnende Informationen zur Verfügung stellt und deren Einschätzung mir selbst überlässt, dann habe ich einen Lehrer gefunden der in der Magie oder im Leben etwas richtiges macht.

Bei dieser pauschalen 'du brauchst keinen Lehrer, du musst alles selbst erfahren'-Trompeterei
stellen sich mir immer ein wenig die Nackenhaare hoch. Denn meist neigen die Menschen dazu, solche Behauptungen aufzustellen, die in ihrem Leben noch niemand getroffen haben, von dem zu lernen es sich gelohnt hätte. Was bedeutet, dass diese armen Menschen davon ausgehen müssen, dass sie selbst alle anderen beLEHREN müssen, das es keinen besseren als man selbst gibt, und das ist totaler Humbug.

Vielmehr sollten sich diese die Frage stellen, warum sie bisher noch nicht als der Bereicherung lohnend von Lehrern ansehen wurden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 13:37  
Lehrer, tue deine Schuldigkeit;-nimm mir alle Verantwortung ab,lobe mich ,wenn ich leiste,sei schuld, wenn etwas schiefläuft?
Es ist fast unmöglich, nicht zu lernen.Auch ohne Vorgekautes.Fragen ist möglich, ebenso wie Entscheiden und Ausprobieren.


[Editiert am 25/11/2013 um 13:39 von Vau]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Administrator
Ipsissimus

Serafia_Serafin
Beiträge: 804
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 14:25  
Ich glaube sehr an die Fähigkeit, sich Dinge selbst beibringen zu können. Und ja, das geht auch mit Mathe. Wenn man jemanden hat, der einen anleitet und einem den Weg zeigt, spart man Zeit und verzettelt sich nicht - das ist der grobe Unterschied.

Andererseits wird man ja auch an die Schiene gebunden, die der Lehrer fährt. Vielleicht wäre es genau der richtige Weg gewesen, sich zu verzetteln.

Zu behaupten, Magie ginge nicht ohne Lehrer ist genauso falsch, wie zu sagen, man braucht gar keinen. Aber vielleicht steht ja, wie bereits angedeutet, nicht jedem Lehrer der betreffende Titel auf die Stirn geschrieben.

Ich habe manchmal den generellen Eindruck, dass Menschen gerne zu wenig Vertrauen in sich selbst haben. Deswegen wünschen sich diese Personen, dass andere Entscheidungen für sie treffen. Sei es, womit man anfangen soll ( Tip: mit irgendetwas!! Egal was!! Hauptsache anfangen!) oder wofür man sich nun entscheiden soll oder ob einem pinke Stiefel stehen... Ich bin sehr respektlos, was Magie angeht. Meiner Erfahrung nach, gibt es die Möglichkeit, hier in zu tiefes Wasser zu geraten gar nicht. Aber vielleicht bin ich ja ein Überwesen oder habe bisher einfach nur Glück gehabt :exclam:


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 519
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 15:56  

Zitat von Ariman, am 25/11/2013 um 10:28
>>Wenn du dir die tiefste Stelle zum Schwimmen lernen aussuchst bist du selbst Schuld.<<
Wenn ich von flach und tief keine Ahnung habe, sind die schuld die mir geraten haben, es einfach auszuprobieren ohne jemand zu fragen.

Auch hier gilt, Kopf einschalten und informieren.


Zitat von Ariman, am 25/11/2013 um 10:28

>>Ausserdem ist ein Erfahrungsaustausch mit anderen auch eine feine Sache OHNE das man gleich jemanden brauch dem man Blind hinterherrennt. <<
Ich bin meinem Mathelehrer nie blind hinterhergelaufen, aber meine hervorragenden algebraischen Fähigkeiten verdanke ich - auch wenn ich ihn nie gemocht habe - vorallem seiner Geduld und Anleitung.

Ich glaube nicht das du deine Fähigkeiten allein von deinem Mathelehrer hast, eher denke ich du musstest dafür viel üben und ausprobieren.


Zitat von Ariman, am 25/11/2013 um 10:28

Bei dieser pauschalen 'du brauchst keinen Lehrer, du musst alles selbst erfahren'-Trompeterei
stellen sich mir immer ein wenig die Nackenhaare hoch. Denn meist neigen die Menschen dazu, solche Behauptungen aufzustellen, die in ihrem Leben noch niemand getroffen haben, von dem zu lernen es sich gelohnt hätte. Was bedeutet, dass diese armen Menschen davon ausgehen müssen, dass sie selbst alle anderen beLEHREN müssen, das es keinen besseren als man selbst gibt, und das ist totaler Humbug.

Vielmehr sollten sich diese die Frage stellen, warum sie bisher noch nicht als der Bereicherung lohnend von Lehrern ansehen wurden.


Oder aber, diese Menschen haben festgestellt, dass eben solche die sich selbst als Lehrer betiteln, a.) Diesen Titel meist nur annehmen um sich selbst toll zu fühlen weil sie ja jetzt einen Schüler haben, und b.) lediglich ihre eigene Sichtweise vertreten (wie ja logischerweise nahezu jeder) und man sich so selbst einengt, wenn man sich nur auf diesen einen Menschen verlässt.
Im Gegenzug hierzu macht ein vernünftiger Erfahrungsaustausch mit mehrern Personen die sich mit dem gleichen Thema beschäftigen m.M.n. eben mehr Sinn, da man so auch mehr Perspektiven bekommt.

Die Arbeit und das Üben, kann dir aber niemand abnehmen, kein Lehrer, kein Erfahrungsaustauch gar nix. Weder beim Schwimmen, noch in Mathe noch in der Magie.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Kandidat
Kandidat


Beiträge: 39
Registriert: 7/1/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 20:51  
Welch irre Behauptung, dass man einen Lehrer braucht, um verschiedene Dinge des Lebens zu lernen. Es gibt einen KLAREN Unterschied zwischen dem Beibringen von "Theorie" und "Praxis". Theorie kann dir jeder Mensch auf dieser Welt erklären. Und du kannst es dir einprägen und logisch verstehen. Aber es wird niemals einen Lehrer geben, der dir die Praxis beibringt, denn die musst DU machen. Er kann dir erklären, wie man in etwa vorgehen muss, aber den Rest muss du selbst machen. So ist das einfach.

Wenn du Schwimmen lernen willst, dann lerne es selbst. UND JA! Man kann es selbst lernen. Das einzige, was hier hilfreich wäre, ist dann ein Führer, der dir behilflich ist, falls du zu untergehen drohst. (Jeder möge nun diese Analogie in alle Bereiche des Lebens und praktischen Lernens übertragen und Erkenntnis erlangen) Das "Selbst-Entdecken" ist übrigens etwas, was sehr viele Menschen verlernt haben. Lieber lassen sie sich alles vorkauen und folgen dem Weg des Führers, obwohl er das nicht mal will. Der wahre Führer will dir auf DEINEM Weg behilflich sein. Er ist ein "FREUND", kein Lehrer oder Diener. Er ist ein Bruder, der seinen Weg geht, aber dir hilft, deinen Weg zu finden und aufrechtzuerhalten.

Einen solchen zu finden, ist selten. Denn die Meisten können dir bei Notsituationen nicht helfen, weil sie dich nicht verstehen oder ihr nicht zusammen passt oder sie Angst haben. (In etwa wie bei Fahrerflucht. Mensch wird von jemanden umgefahren, du hast Angst und fährst einfach weg) Daher ist es meistens besser, wenn man einen Freund hat, der in etwa auf der gleichen Entwicklungsstufe ist wie man selbst. Dadurch kann man sich besser austauschen, besser verstehen und sich gegenseitig auch helfen.


[Editiert am 25/11/2013 um 20:52 von Tarek701]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Magister Templi
Magister Templi


Beiträge: 384
Registriert: 20/6/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 20:54  
Wenn wo nicht "wirklich wichtige, zetifizierte Wahrheit" draufsteht, kann sein, dass Leute , die nach diesem Inhalt lechzen, ihn höchstselbst aus dem Weg kicken,auf ihrer Suche.
Was taugt, muss sich mühe geben, zu glitzern, wehzutun oder teuer zu sein,wenn es bemerkt werden will.Vielleicht hat es keine Lust.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/11/2013 um 21:26  
Du hast schrill sein vergessen.
Letztendlich muss jeder selbst entscheiden ob er einen Lehrer will, und der der unterrichten will muss sich überlegen ob er überhaupt dazu in der Lage ist vernünftig zu unterrichten und ob er es auch durch hält. Denn ein Lehrer der keine Lust auf den/die Schüler hat kann gleich aufhören oder gar nicht erst anfangen.
Antwort 18
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 4
Registriert: 15/11/2013
Status: Offline
smilies/smile.gif erstellt am: 26/11/2013 um 01:31  
Danke Danke für die vielen Antworten :)

Warum will ich die Magie erlernen?
Ich möchte eine neue Lebensweise erreichen, geheimes wissen erlangen, die Magie spüren, die Kraft kontrollieren und freilassen.

Möchte ich es wirklich? Bin ich mir sicher? oder will ich einfach nur magie weil es "cool" wäre?
JA ich will es und mach es nicht weil es "cool" sein soll, sondern weil es meine Wille ist. Ich will von ganzen Herzen die Magie erlernen.

Warum ein Lehrer?
Ich will doch nur für den Anfang einen Lehrer um reinzukommen und zu wissen jemand Erfahrenes hilft mir wenn ich tipps brauche.


Vielen Dank dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt auf diesen Thread zu antworten :) Ich werde nun ohne einen Lehrer meinen Weg gehen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2817
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/11/2013 um 09:19  
Einen Lehrer haben mag lustig sein. Oder es versaut einem des Spass an der Sache. Ist wie in der Schule.

Das Problem ist, das sich anscheinend einige "Lehrer" für was besseres halten. Und das das evtl. zu Sektenartigen Verhältnissen führt.

einfach mal probieren :)

Und: geheimnisse gibts auch ausserhalb der Magie. :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1005
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/11/2013 um 09:32  

Zitat von Hephaestos, am 26/11/2013 um 09:19

Und: geheimnisse gibts auch ausserhalb der Magie. :)


Wo?
Ich habe auch schon in diversen Hochgraden in der Freimaurerei gesucht ;)


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Administrator
Ipsissimus

Hephaestos
Beiträge: 2817
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 26/11/2013 um 13:35  
http://de.wikipedia.org/wiki/Sangaku

so ein beispiel :)


____________________
any sufficiently analyzed magic is indistinguishable from science

∵ indagator ∴ insolitus
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Administrator
Ipsissimus

20-1-30-40
Beiträge: 1005
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/11/2013 um 17:36  
Danke für den Hinweis ... ist gleich ein Weihnachtsgeschenk draus geworden :)


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Magister Templi
Magister Templi

der Antichrist
Beiträge: 391
Registriert: 1/6/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/11/2013 um 20:55  
Leider muss ich euch wieder spreche, Ich finde ein Lehrer ist gut,einer der Dir in den Hintern tritt Den weg ebnet, Dir bestimmte Hinweise und Lösungen anbietet.Eine gute Gemeinschaft währe auch möglich.Leider findet die, er hier nicht.Nichts gegen Euer Wissen, aber meistens wird eine Frage hier nur Zerredet und eine Lösung ist meist weit weg.Das ist das, was mir hier aufgefallen ist.Natürlich besteht immer die Möglichkeit einem Spinner auf dem Leim zu gehen,aber das läßt sich meist schnell rausbekommen.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2  3 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,076 Sekunden - 70 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0437 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen