Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6927
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 43

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Die Vergangenheit ruhen lassen ?
Practicus
Practicus

Whay
Beiträge: 93
Registriert: 22/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/1/2013 um 20:44  
Hey Leute,

Ich habe erkannt das ich ein Problem habe, ich glaube ich will mit Kiffen und Trinken nur ein Loch füllen was mir nüchtern einfach zu weh tut, ich hab zuviel scheiße erlebt und viel zu viele Fehler gemacht, das mich das alles zu sehr belastet und nicht mehr los lässt, ich will mich nicht nur gut fühlen wenn ich Dicht oder Blau bin, sondern auch wieder nüchtern, ich will einfach nur meine Vergangenheit vergessen und mich nur noch auf die gegenwart konzentrieren, hätte vielleicht jemand von euch ein paar Tipps für mich, wie ich meine Vergangenheit Vergangenheit lassen sein kann ?

Peace


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Philosophus
Philosophus

LadyLobster
Beiträge: 130
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 24/1/2013 um 21:37  

Zitat von Whay, am 24/1/2013 um 20:44
Hey Leute,

Ich habe erkannt das ich ein Problem habe, ich glaube ich will mit Kiffen und Trinken nur ein Loch füllen was mir nüchtern einfach zu weh tut, ich hab zuviel scheiße erlebt und viel zu viele Fehler gemacht, das mich das alles zu sehr belastet und nicht mehr los lässt, ich will mich nicht nur gut fühlen wenn ich Dicht oder Blau bin, sondern auch wieder nüchtern, ich will einfach nur meine Vergangenheit vergessen und mich nur noch auf die gegenwart konzentrieren, hätte vielleicht jemand von euch ein paar Tipps für mich, wie ich meine Vergangenheit Vergangenheit lassen sein kann ?

Peace



ein ganz normaler Austauschprozess : Maulwurf kann man nicht essen und das Umfeld Mauern des Amtsgerichts ist auf Dauer nicht sehr verlockend.

Also bleibt nur der Vormarsch auf das zu besinnen, was bekömmlich ist und die Wohnung wieder Wohnung sein lassen, ohne das zweite Bein im Knast !
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Practicus
Practicus

Whay
Beiträge: 93
Registriert: 22/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/1/2013 um 23:35  
@LadyLobster

Mit dem Knast hat das nichts zu tuen, die Gefahr ist weg und ich werde nie wieder scheiße bauen das das nie wieder eine Gefahr werden könnte.

Es ist nur so das ich mich so schuldig fühle für die Sachen die ich in meiner Vergangenheit tat, es war so falsch und ich werde so etwas nie wieder tuen, ich hab mich auch bei den Menschen den ich am meisten unrecht tat entschuldigt und man hat mir vergeben, nur kann ich mir selber nicht vergeben, ich weiß was ich tat war so falsch... es fällt mir auch nicht leicht hier darüber zu schreiben, da ich mich dafür schäme das ich so emotional bin und im RL würde ich mich nie so zeigen... ich will einfach nur wieder ohne trauer und Verachtung für mich im Herzen sein und ich will weniger Trinken und Kiffen da ich erkannt habe das hilft nur für den Moment und nicht auf dauer, ich weiß einfach nicht was ich tuen kann damit es mir wieder besser geht... ich kann einfach nicht mehr so tuen als ob alles ok wäre...

Peace...


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Novize
Novize

Stilles Wasser
Beiträge: 9
Registriert: 25/1/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/1/2013 um 02:17  
Hallo Whay,

die Tatsache das du deine Problematik erkannt hast ist doch schon ein großer Schritt nach vorn!!! :)
Es ist nie schlecht sich Hilfe zu suchen, such dir eine neutrale Person mit der du über all das reden kannst.


LG Stilles Wasser
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Philosophus
Philosophus

LadyLobster
Beiträge: 130
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/1/2013 um 07:32  

Zitat von Whay, am 24/1/2013 um 23:35
@LadyLobster

Mit dem Knast hat das nichts zu tuen, die Gefahr ist weg und ich werde nie wieder scheiße bauen das das nie wieder eine Gefahr werden könnte.

... ich kann einfach nicht mehr so tuen als ob alles ok wäre...

Peace...


:o da ist ein Widerspruch, AlsoDeine Selbsterkenntnis hinkt : die Vergangenheit hinter Dir lassen und weniger kiffen und saufen ....

hopp oder top, Sekt oder Selters ....und so lange Du noch zum Dope greifst, stehst Du mit einem Bein im Knast, egal wie Du das siehst ! Da Du den Boden nicht besitzt, wo der Dope angebaut wird, liegst Du auf dem Weg, der Dich da hin führt und das bedeutet der Rattenschwanz Alkohol !

Also eine klare Entscheidung WAS Du willst !
Hast Du Dich klar entschieden, und Dein Umfeld nimmt andere Formen an, zieht das geistige Geschehen nach .... es sei denn, da ist etwas womit Du Dich selbst betrügst ....
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Neophyt
Neophyt

Mockingbird
Beiträge: 59
Registriert: 20/10/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/1/2013 um 10:06  
Hallo

Ich schliesse mich teilweise "Stilles Wasser" an: Die Erkenntnis ist der erste Schritt in die richtige Richtung.
Je nachdem, was allerdings da alles abgelaufen ist (denn ich werde keine Urteile nach 2 Zeilen abliefern), würde ich professionelle Hilfe an deiner Stelle annehmen. Abhängigkeiten sind kein Pappenstil, besonders wenn du einen Grund siehst (der nicht zu bewerten ist), warum du trinkst und kiffst.

Liebe Grüsse

Mockingbird


____________________
Erzähl mal jemandem, der auf's Klo muss, dass der Weg das Ziel sei (c)pica
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Practicus
Practicus

Whay
Beiträge: 93
Registriert: 22/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/1/2013 um 22:52  
Danke für eure Ratschläge, ja ich sollte mit einer Professionellen Person darüber reden,
das wird wohl das beste sein.

Peace


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/1/2013 um 12:28  
Ein mutiger Schritt in die richtige Richtung. Viel Erfolg!


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Studius
Studius

Scorchaz
Beiträge: 20
Registriert: 4/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/1/2013 um 02:48  

Zitat von Whay, am 24/1/2013 um 23:35
Hey Leute,
Ich habe erkannt das ich ein Problem habe, ich glaube ich will mit Kiffen und Trinken nur ein Loch füllen was mir nüchtern einfach zu weh tut, ich hab zuviel scheiße erlebt und viel zu viele Fehler gemacht, das mich das alles zu sehr belastet und nicht mehr los lässt, ich will mich nicht nur gut fühlen wenn ich Dicht oder Blau bin, sondern auch wieder nüchtern,


"Ich will nicht nur 50KM in einen Lauf erreichen wenn ich gedoped bin.."

also was tun? trainieren! wenn du deine gefühle auch nüchtern beherrschen willst, musst du dir das nüchtern antrainieren! meditieren hilft...
und nein du kannst nicht eine autogene technik probieren mit der du trotz konsum dein loch wegmachst...
ich denke eine monatelange pause wird erstmal eine wesentliche rolle spielen




Zitat von Whay, am 24/1/2013 um 23:35

ich will einfach nur meine Vergangenheit vergessen und mich nur noch auf die gegenwart konzentrieren

Sowie du deine Vergangenheit beschreibst, scheint es dennoch auszusehen als hättest du zu viel Energie in diese "Vergangenheit" reingesteckt als das du sie einfach vergessen könntest, aber du kannst lernen damit umzugehen und sie zu akzeptieren... meditieren hilft...

mal so nebenbei.. ich bin selber 7 jahre in diesen loch was du beschreibst drin gewesen und seit einiger zeit bin ich rausgekommen.. es hat mich aber jene freiheit meines verstands gekostet...jedenfalls sprech ich rein aus erfahrung wenn es um depression und drogen geht...
ich hab vieles probiert... sich sportlich betätigen... diverse freizeitaktivitäten die ich sonst nicht mache einfach mal machen... wenn man sich dennoch dabei unmotiviert und scheisse fühlt, kannst ichs vergessen.. das alles bringt rein garnichts..
ich hab mir immer wieder vorgenommen mal nicht mit denen leuten abzuhängen mit denen ich mich scheisse fühle.. oder mal nicht zu rauchen... mich zu bewegen... ich hab mich durchgehend selber angelogen... ich musste bis zum blackout(wahrscheinlich schlaganfall) gefolgt von einer panikattacke mit herzrasen warten bis ich mit den drogen aufhören konnte... danach war ich erstmal die nächsten monate ganz alleine, kein chatten mit freunden, kein treffen draussen - ich hab mich ganz allein mit mir und meinen körperlichen schmerzen beschäftigt.. ich hab mich absolut von jener gesellschaft abgekapselt, bis auf jene youtuber da draussen.. :P
ich hab mich selber angefangen zu hassen für jede sekunde die ich am laptop verbracht hab statt mich mit meinen kaputten körper und meiner seele auseinanderzusetzen... ich hab mich einfach gegen meinen kompletten gewohnten alltag aufgelehnt, bis ich halt intensiver damit angefangen habe, mich in jener hinsicht selbst zu heilen.. die phase nenn ich auch gerne das "Jail" Programm, weil ich einfach meinen Verstand komplett verschließe... ich bin extrem introvertiert und anfällig für sucht UND angewohnheiten... mithilfe dieses geschaffenen programms konnte ich mich gegen alles aufrichten woran ich "gewohnt" war, bis ich dann den körperlichen DRANG hatte etwas dagegen zu tun..

was ich sagen will... wenn du die wahl hast, nimm dir den in deinen augen schwierigsten weg etwas zu ändern und plane jeden schritt sorgfältig.. jeder einfach weg führt immer an der mitte vorbei.. ist leider so..



Zitat von Whay, am 24/1/2013 um 23:35

Es ist nur so das ich mich so schuldig fühle für die Sachen die ich in meiner Vergangenheit tat, es war so falsch und ich werde so etwas nie wieder tuen, ich hab mich auch bei den Menschen den ich am meisten unrecht tat entschuldigt und man hat mir vergeben, nur kann ich mir selber nicht vergeben, ich weiß was ich tat war so falsch...


tja auch wenn die einsicht ein großer schritt ist, ist es nicht alles.
guck, wenn ein Tier in der Wildnis in eine Bärenfalle tappt.. es würde alles dafür tun um freizukommen, egal wieviel schmerzen es erleiden muss... vielleich fehlt dir diese bereitschaft, vielleicht auch nicht... jedenfalls kann ich mir gut vorstellen dass dein seelischer schmerz eine große bedeutung für dich hat, also solltest du deinen prozess der heilung ebenso eine große bedeutung geben


Zitat von Whay, am 24/1/2013 um 23:35

es fällt mir auch nicht leicht hier darüber zu schreiben, da ich mich dafür schäme das ich so emotional bin und im RL würde ich mich nie so zeigen...

na solange du in der lage bist, ehrlich und gerecht für dich auf deine situation zu blicken, ist es vollkommen in ordnung... und du solltest dich nicht schämen "so emotional" zu sein.. du solltest dich eher dafür schämen deine arme seele mithilfe deines verstands so lange ignoriert zu haben... keiner muss wissen was du getan hast und wie du die sache siehst, aber du musst wissen wie deine sicht auf deine situation von der perspektive der beteiligten personen an deiner situation ausschaut, das ist der einzige weg gerecht und ehrlich zu sein und dir damit zu zeigen, wer du wirklich bist und was du wirklich willst..


Zitat von Whay, am 24/1/2013 um 23:35

ich will einfach nur wieder ohne trauer und Verachtung für mich im Herzen sein und ich will weniger Trinken und Kiffen da ich erkannt habe das hilft nur für den Moment und nicht auf dauer, ich weiß einfach nicht was ich tuen kann damit es mir wieder besser geht... ich kann einfach nicht mehr so tuen als ob alles ok wäre...

Peace...

trauer gehört dazu, wenn du deine seele achtest und aktivierst, kann jedoch jene trauer sogar nach sekunden verschwunden sein... aber das ist alles sehr relativ, es kommt niemals mit einem schnips und jene schlechte emotion die an deine gedanken geknüpft kann einiges wieder hochbringen...
wie gesagt, ich rate dir dringend einfach erstmal ne zeit lang komplett mit allem aufzuhören und deinen zustand erstmal auf die reihe bekommst.. glaub mir sonst lohnt der konsum einfach nicht sondern zieht deine negativen emotionen einfach nur in die länge..

p.s du solltest niemals so tun als ob alles in ordnung wäre bis du diese ansicht niht mehr in ordnung findest :D

hoffe ich hab dir etwas geholfen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Practicus
Practicus

Whay
Beiträge: 93
Registriert: 22/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30/1/2013 um 18:13  
@Scorchaz erstmal danke für deine Ratschläge.

Ich meditiere bereits seit längerem und oft bekomme ich dadurch kleine "Geistesblitze" über meine Situation, eine Monate lange pause klingt leichter als gesagt, ich weiß das es das beste wäre aber ich weiß genau das ich das nicht schaffen kann, momentan versuche ich aber wenn ich allein zuhause bin das ich dann nicht trinke sondern nur noch mit anderen zusammen wenn was los ist, wenn ich die Unterstützung eines Therapeuten habe kann ich versuchen auch die Psychische Abhängigkeit zum Gras los zu werden und es nur noch machen wenn ich lust drauf habe und nicht das ich es regelmäßig tuen muss, wenn ich mir mein Gras hole kann ich nichts anderes mehr tuen als es zu rauchen, die Tage sehn dann etwa so aus, Gras geholt ab nach Hause sofort mischen und 3 Köpfe bei der Bong hintereinander rauchen, dann bin ich richtig dicht und den zustand halte ich über ein paar Tage aufrecht, egal ob ich zuhause bleibe oder raus gehe, ich muss diesen dicht zustand solange halten bis ich nichts mehr habe, dann fühl ich mich am Tag wo ich runter komme fast wie eine leere hülle und wenn ich erstmal wieder nüchtern bin, bin ich wieder niedergeschlagen und kA wie ich das beschreiben soll, ist halt irgendwie alles scheiße nüchtern und ich denk daran wann ich mir wieder Gras holen soll...

Ich hab wohl zulange an meiner Psyche rum gepfuscht, das einzige was ich wohl effektiv machen kann, ist mit einen Therapeuten darüber reden, das ich den Nüchternen zustand Positiv erleben kann und dafür muss ich meine Erinnerungen und Emotionen in den griff kriegen.

Peace
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Studius
Studius

Scorchaz
Beiträge: 20
Registriert: 4/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2013 um 00:56  
solange du in deinen zustand drogen konsumierst, wirst du immer diesen kreislauf gehen den du beschreibst, das gefühl der leere ist in deiner psyche gespeichert.. die leere die du empfindest ist nur die betäubung deiner emotionen... ich weiss wie schwierig es ist aufzuhören... ich brauchte ja erstmal einen schlaganfall um aufzuhören ^^

jedenfalls sehe ich in deiner situation dass eine konsumpause höchstwahrscheinlich die einzige möglichkeit sein wird um aus deinem dauerhaften emotionalen empfinden rauszukommen.. (glaub mir bitte ich war knapp 8 jahre depressiv und 7 jahre konsumabhängig)

versuch doch zumindest 2 wochen nichts zu dir zu nehmen, oder mach einfach mal ne reise ins ausland...

weisst du ich definiere auch gerne "rituale" als ein ersetzendes objekt deiner psychischen einstellung..
wenn du etwas machst oder erfährst was dir und deinem gedächtnis neu ist.. dann trägt es einen besseren beitrag dazu bei alte programme im gehirn zu überschreiben (konsumieren, gammeln, so und so drauf sein etc)
vielleicht kriegst du den schritt ja hin durch neue erfahrungen alte einstellung loszuwerden....

jedenfalls musst dus in meiner sicht irgendwie hinkriegen erstmal solange nüchtern zu sein.. bis du deinen selbstzufriedenen zustand erreichst... andererseits wirst du immer diesen kreislauf gehen (nochmal ich weiss ganz genau wovon du redest ich hab selber versucht um jene ecken zu schauen... in jener ecke die den fortlaufenden konsum enthält lügt man sich nur an.. wirklich)

LG
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Practicus
Practicus

Whay
Beiträge: 93
Registriert: 22/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/2/2013 um 18:51  
@Scorchaz

Nochmals danke für deine Ratschläge, ich hab noch gar nicht darüber nachgedacht mal etwas neues zu probieren um wie du sagst alte Programme zu überschreiben, danke das klingt echt sinnvoll, ich werde mal darüber nachdenken was ich so neues probieren könnte.

Eines der besten Lieder zum Thema Drogen ist...
http://www.youtube.com/watch?v=E6auNhh-eX8
Genau so ist die Realität...

Peace
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Adeptus Major
Adeptus Major

Darkneesdream
Beiträge: 219
Registriert: 6/9/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2013 um 18:52  
ich persönlich halte nix davon die Vergangenheit einfach zu vergessen , sie wird dich wieder einholen
besser ist es du setzt dich mit ihr auseinander um herauszufinden warum du in der Vergangenheit so gehandelt hast
denn nur wenn du dein eigenes Handeln verstehen kannst , kannst du dir auch selbst vergeben
aber bitte gehe nicht allein in die Vergangenheit zurück
lass dich von einer Person deines Vertrauens hinein und auch wieder hinaus führen
immer Schritt für Schritt


____________________
vergiss das leben nicht sonst vergisst es dich
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Practicus
Practicus

Whay
Beiträge: 93
Registriert: 22/8/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/2/2013 um 23:16  
@Darkneesdream

Danke für deinen Tipp aber ich mach mal ein Update... ^^

Seit etwas über 1 Woche hab ich eine neue Freundin (liebe auf den ersten blick... ^^) mit der ich über alles reden kann, auch sehr viel über meine Vergangenheit und seit dem geht es mir schon um einiges besser =) nochmals trotzdem danke :D

Peace
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Magus
Magus

Feluna
Beiträge: 454
Registriert: 23/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2013 um 01:55  

Zitat von LadyLobster, am 25/1/2013 um 07:32


hopp oder top, Sekt oder Selters ....und so lange Du noch zum Dope greifst, stehst Du mit einem Bein im Knast, egal wie Du das siehst !


Was bitte?? xD hahaha ..das glaubst du doch nicht selbst, oder?

Lobster... Drogensüchtige kommen in Deutschland nicht in "den Knast". Sie dürfen soviel Drogen nehmen wie sie wollen, derjenige, der es ihnen vertickt, kommt in's Gefängnis.
Auch Selbstmord ist "verboten" wie Laien glauben. Allerdings kommt man nach einem missglücktem Selbstmordversuch nicht hinter Gittern, sonder in die Klinik. Ebenso wie Süchtis. Aber auch hier gilt: du kannst theoretisch mit deinem Körper und deinem Leben machen was du willst. Würde der Staat dich direkt in den Knast beordern, wäre das ein direkter Verstoß gegen Art. 2 GG.

Illegale Drogen darfst du nur nicht in der Öffentlichkeit zu dir nehmen. Es sei denn du befindest dich evtl. gerade im Kurzurlaub in Holland.

Drogensüchtige sind Opfer, nicht Täter.


____________________
Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2013 um 01:58  
Übrigens, ein sehr interessantes kleines Experiment, das seit 2001 läuft gibts hier. Na ob das unsere konservativen Regenten mal zum Denken anregt? ^^


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Philosophus
Philosophus

LadyLobster
Beiträge: 130
Registriert: 17/5/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/2/2013 um 20:09  

Zitat von LoS, am 17/2/2013 um 01:58
Übrigens, ein sehr interessantes kleines Experiment, das seit 2001 läuft gibts hier. Na ob das unsere konservativen Regenten mal zum Denken anregt? ^^


das ist eine normale Entwicklung.

Die Mutter der Freundin meiner Tochter erwichte beide im Alter von 15 Jahren ca. beim Rauchen. Sie rief mich an und fragte ob ich davon wüsste. Ich sagte : ja. :exclam:

Sie kam nach Hause und ich sagte in etwa : so blöde Anrufe kannst Du mir sparen.

Danach rauchte sie nicht mehr. Jahre später als sie mal wieder zur Zigarette griff, frgate ich sie warum sie nicht weiter geraucht hat (es ging irgendwie unter-für mich ist es normal, dass Luftzeichen nicht rauchen) und sie sagte : Du hast es mir nicht verboten, der Reiz war wohl weg.

Gesudheitsschädlicher für Menschen die Drogen konsumieren , ist das staatliche Verbot auf jeden Fall.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Neophyt
Neophyt

metatrino
Beiträge: 54
Registriert: 17/12/2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2013 um 18:36  
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2013 um 19:48  
Ist das so ein modernes Akkupressur-Derivat? :D


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Administrator
Magus

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 572
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/3/2013 um 01:48  
Da gibts sogar auch ein Lied darüber:

Bob Dylan,
Knocking on heaven´s door.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,085 Sekunden - 58 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0399 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen