Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6927
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 57

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Magie & Hexen Forum der www.Magie-Com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Beschwörung auf gleicher Ebene
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 2/1/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/1/2013 um 23:01  
Bin längere Zeit schon an Beschwörungsmagie interessiert,was mich aber immer gestört hat,ist die in den einschlägigen Magieschulungsbüchern(z.B. Franz Bardon) beschriebene Haltung der Autorität,die man annehmen müsse,um die Geister zwingen zu können.Habe aber neulich gelesen,daß es auch eine andere Schule gäbe,die sozusagen auf gleichgestellter,freundschaftlicher Ebene mit den Geistern kommuniziert,als ein Geben und Nehmen (natürlich nur mit den dem Menschen wohl gesonnenen). Das entspräche meinem Selbstverständnis eher.Weiß jemand Quellen für diese Art der Beschwörungsmagie?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 553
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/1/2013 um 01:12  
^^

die frage ist immer was man beschwört, ich habe zb ein altes wesen dass schon seit einigen leben ein freund von mir ist, astral helfe ich ihm bzw habe ich ihm in seiner welt schon oft geholfen. dazu muss ich natürlich in seine welt reisen können.

dann gibt es noch ein anderes tier das ich beschwören kann, es ist nicht das krafttier, man könnte es als einen seelenteil ansehen, eine abspaltung meiner eigenen seele, das ist nichts ungewöhnliches bei engeln kommt sowas auch vor, die flügel sind eine seelenerweiterung, sie dienen eigentlich nur dazu das überschüssige potenzial bequem unterzubringen, kurz gesagt der körper ist zu klein für die masse an energetischem potenzial so wird er erweitert die überschüssige energie lagert sich aus in form von flügeln.
soetwas kommt auch in form von wirklichen selbstständigen wesen vor, so kann es sein dass keine flügel entstehen sondern ein tier sich abspaltet, wobei diese abspaltung nicht absolut ist, dieses tier ist ein teil von einem, es sucht das zentrum deiner seele auf da es selbst eine kleinere version davon hat.

ich hoffe du verstehst auf was ich hinaus will, es gibt wesen in dir die du aus deiner seele abspalten kannst, sofern du das potenzial dafür hast.

und nein diese techniken sind in keinen büchern beschrieben, es ist die magie wie sie in der natur nur allzuoft vorkommt sie aber sogut wie niemand sieht.

Aszan

ein tipp von mir, halt dich nicht so sehr an bücher es ist unsere seele die uns die macht gibt es ist unser geist der uns zeigt wie, es ist der schatten in dir der dir davon abrät ihm nahezukommen und genau das musst du tun, denn wenn du von hinten an ihn herantrittst, erkennt er dich vieleicht nicht.


[Editiert am 3/1/2013 um 01:16 von Aszan]



____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Ipsissimus
Ipsissimus

LoS
Beiträge: 1057
Registriert: 24/8/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/1/2013 um 18:30  

Zitat von hedderich, am 2/1/2013 um 23:01
..was mich aber immer gestört hat,ist die in den einschlägigen Magieschulungsbüchern(z.B. Franz Bardon) beschriebene Haltung der Autorität,die man annehmen müsse,um die Geister zwingen zu können.


Ach was man lt. einigen Autoren nicht alles müsse! xD Nur weil sie es anders nicht hinbekommen haben und für sich (intern folgerichtig) geschlossen haben daß es IHNEN wohl nicht möglich ist, heißt das noch garnichts. Ich persönlich tendiere dazu, mich an Wesen zu wenden in Form eines Tauschhandelspartners. Andererseits ist das jetzt auch wieder zu sehr verallgemeinert - ich würd sagen, es hängt stark vom Wesen selbst an und von dem was es will und dem was Du davon willst. Die Sagenbücher sind voll von Beschwörern, die zB Djin versucht haben zu gebieten, nur um dann zu sehen wie sehr es nach hinten losgehen kann, andererseits gibts auch freundliche Wesen, die Nahrungsspenden annehmen oder auch einen guten Witz oder eine Geschichte schätzen, dann wieder welche die davon wenig beeindruckt sind.


Zitat von hedderich, am 2/1/2013 um 23:01
Habe aber neulich gelesen,daß es auch eine andere Schule gäbe,die sozusagen auf gleichgestellter, freundschaftlicher Ebene mit den Geistern kommuniziert, als ein Geben und Nehmen (natürlich nur mit den dem Menschen wohl gesonnenen). Das entspräche meinem Selbstverständnis eher. Weiß jemand Quellen für diese Art der Beschwörungsmagie?


Naja, es ist mE nachvollziehbar, daß außer befehlen, auch sich anfreunden oder respektvoll miteinander umgehen eine Möglichkeit der Interaktion darstellt. Spezielle "Schulen" bedarf es nicht, wobei verschiedene "Branchen" damit unterschiedlich umzugehen neigen, also stimmt das schon i.wie. Naturaffine wie zB Schamanen oder Voodooanhänger tendieren dazu, Hermetiker und andere "Geist über Materie"-Funktionäre eben weniger. Sagt mE auch was über die dem Ganzen zugrundeliegende Anschauung einiges aus. ;)


____________________
Ich bin von der Nachtschicht. Glaubst Du an Geister?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Ipsissimus
Ipsissimus

Idan
Beiträge: 1602
Registriert: 30/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/1/2013 um 05:19  
Ich denke, es hängt stark davon ab, wen und was man beschwört, welchem Zweck die Beschwörung dient und auch ein Stück weit, wie man sich selbst sieht. Wenn man sich anschaut, wie z.B. ein Aleister Crowley sich selbst gesehen hat, sich gerne dargestellt hat, sich anderen Menschen präsentierte und wie er lebte, so ist es vollkommen klar, dass er zu einem "autoritären Geisterbeschwörer" wurde, der liebend gerne möglichst dunkle, vermeindlichst böse Wesen beschwor, um diese zu dominieren, zu beherrschen und für seine eigenen Zwecke einzusetzen.

Dagegen gibt es auch weichgespülte "alles ist voller Liebe, wenn du dich öffnest"-Menschen wie eine Doreen Virtue, die in ihrem liebevollen, freundschaftlichen Miteinander mit Geistern, Engeln und Einhörnern absolut nicht dominiert.

Welcher Weg psychisch gesünder ist, will ich nicht festlegen. Beide haben ihre eigenen Gefahren.

Ich persönlich finde, der Umgang mit Geistern ist wie mit Menschen:

- manchmal treffen wir auf nette Menschen auf gleicher Ebene, mit denen es sich gut unterhalten lässt
- manchmal treffen wir auf Störenfriede und Unruhestifter, die Grenzen brauchen und in ihre Schranken gewiesen werden müssen
- manchmal treffen wir auf große Persönlichkeiten, Prominente oder besonders reiche, mächtige Personen, zu denen man ausgesucht höflich ist

Das richtige Verhalten hängt vom Gegenüber und von den Umständen ab.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Fussvolk
Fussvolk


Beiträge: 3
Registriert: 2/1/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/1/2013 um 18:11  
Außer der Erwähnung ,man könne ja selbst zu den Geistern reisen von Aszan, geht es in den Beiträgen haupsächlich um den Umgang mit Geistern,die man trifft,die einem begegnen.Vielleicht muß ich meine Frage anders stellen: Wie kann man das Ritual der Anrufung eines Wesen,wie es in der westlichen hermetischen Tradition beschrieben ist,so verändern,daß man das Wesen freundlich einlädt,an einer eventuellen Symbiose teilzunehmen,also etwa Inspiration gegen einen Teil der eigenen Lebenskraft? Das heißt dann ja auch,daß man nicht mit dem Zauberstab,geschweige denn mit dem Dolch oder Schwert herumfuchtelt,daß man nicht in einer Robe mit den Insignien der Macht erscheint. Andererseits könnte ich mir vorstellen,daß eine Begrüßung im Plauderton mit der Sigille des Wesens in der Hand von diesem leicht übersehen wird.( Habe soetwas mit einem älten Anrufungstext auch schon mal vergeblich versucht). Zu Schamanismus und Voodoo fühle ich mich nicht hingezogen.Beim Schamanismus habe ich immer die Vorstellung der Magiers als eines Teils einer Großfamilie (sener Großfamilie,nicht der der Magier) ,die sich noch im Astral fortsetzt. Voodoo ist mir zu weit hin (habe glauge ich einmal bei Crowley gelesen,das System,das den eigenen Wurzeln entspricht,sei das wirkungsvollste). Vielleicht sollte ich noch einmal intensiv versuchen,Astral-und Mentalprojektion zu lernen.Habe das aber dreimal versucht und mit dem Gefühl deutlicher Nicht-Zulassung wieder aufgegeben.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Magus
Magus

Cruihn
Beiträge: 525
Registriert: 14/11/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/1/2013 um 18:38  
Brauchst du dafür unbedingt ein Ritual/Zeremonie? Warum setzt du dich nicht einfach mal hin und rufst das entsprechende Wesen? (wobei "rufen" auch durchaus freundlich geschehen kann und nicht gleichzusetzen ist mit "Befehlen").
Aber wenn du dafür ein Ritual umändern willst, dann überleg dir doch einfach was an dem Ritual das du normalerweise machst eher Befehlend ist und änder die Wortwahl oder was auch immer so, dass es eben freundlicher klingt. Wenn du dich mit jemandem unterhälst schaffst du das doch normalerweise auch oder? ;)

Gruß
Cruihn
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Magister Templi
Magister Templi

der Antichrist
Beiträge: 392
Registriert: 1/6/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/6/2013 um 16:34  
Und nicht vergessen, Der Magier sitzt im Schutzkreis und der Geist kommt ins Dreieck,steht geschrieben.Ha Ha so war es früher .so vor 100-500 jahren oder noch länger.Ist Bardon nicht auch schon ein weilchen Tot?seine Bücher waren doch so aus den 50 ern denk ich.
Ich sags mal so :wie man in den Wald reinschreit so komms wieder.Also sei Nett und so ziemlich alles was Du anrufen kannst ist es dann auch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Magus
Magus

Aszan
Beiträge: 553
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/6/2013 um 23:05  
@Antichrist

du hast keine praktische erfahrung oder?

wieso sollten sich magische wesen an solche gesetzmäßigkeiten halten?
sie haben ihren daseinsgrund und ihre absichten, oder nenn es instinkt wie bei den tieren, aber sie sind nicht da um den menschen ein netter gesprächspartner zu sein, sie sind da um ihren grund zu leben auszuleben.

naja es sei denn du beschwörst von magiern gebildete energien die haben natürlich keinen eigenen willen

Aszan


[Editiert am 3/6/2013 um 23:28 von Aszan]



____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Practicus
Practicus

BabyDrache
Beiträge: 109
Registriert: 28/12/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/10/2013 um 16:05  
Laut Sri Yukteswar sind wir ja in den letzten 3 Jahrhunderten vom Kali-Yuga (Eisernen Zeitalter) ins Dvapara-Yuga (Bronze-Zeitalter) gewandert - kann es sein, daß mit der allgemeinen "Schwingungserhöhung" sich auch die Methoden verändern, mit denen man Beschwörungen durchführt, eben, weil sich das Bewußtsein der Menschheit insgesamt bereits ein wenig aus dem totalen Materialismus herausentwickelt hat ?


____________________
Ich erkenne, also bin ich.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on aBoard, XMB and XForum

0,062 Sekunden - 40 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0379 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen